Kann ich ohne eigenen Pass (stehe im Pass der Mutter) reisen?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und möchte im Sommer nach Tunesien reisen. Allerdings habe ich weder einen Personalausweis (die Einbürgerung läuft momentan) noch einen eigenen (Reise)Pass, denn ich stehe schon seit der Einreise nach Deutschland vor 10 Jahren nur im Pass meiner Mutter. Es wurde uns nämlich gesagt, dass ich bis zum 23. Lebensjahr drin stehen kann, ohne selbst einen eigenen zu haben. Leider war ich damals noch zu Jung um zu verstehen, welche Schwierigkeiten auf mich zukommen werden, aber ja, danke Mutter!! Wir haben eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung. Jetzt stellt sich die Frage, ob ich nur mit dem Pass meiner Mutter ausreisen kann? Innerhalb der EU hatte ich bis jetzt keine Probleme, bin allerdings aber auch noch nie geflogen, seit ich in Deutschland lebe. Ich habe noch eine Geburtsurkunde und einen deutschen Führerschein (bei dem es auch keine Probleme gab, ihn ohne einen eigenen Ausweis zu machen). Ich bin etwas verzweifelt, da ich über 5 Jahre nicht mehr im Urlaub war und auch noch nie geflogen bin und ich möchte sehr sehr gern diesen Sommer endlich dafür nutzen und es würde mir das Herz brechen, wenn es nicht funktioniert. Was kann ich tun? Welche Dokumente kann ich bzw. sollte ich beantragen/ besorgen? Zudem habe ich über ein neues Gesetz, welches im Juni 2012 in kraft getreten ist, gelesen, welches besagt, dass sogar Babies jetzt einen Reisepass haben müssen und es nicht mehr ausreicht, wenn sie im Pass der Eltern stehen. Ich finde allerdings, dass bei mir ein ganz anderer Fall gilt.

Ich hoffe sehr auf hilfreiche Antworten! danke!

Urlaub, Visum, Einreise, Tunesien, Ukraine, Pass
3 Antworten
Entschädigung?

Hallo, wir, eine Gruppe von 6 Erw. + 1 Kind, sind seit 10 Tagen aus dem Urlaub zurück. Ich habe so eine Katastrophe noch nie erlebt. Zu den Zimmer muss ich vorher noch etwas sagen: Ich habe bei Ankunft gefragt, ob wir alle in der Nähe wohnen würden, daraufhin bekamen wir ganz andere Zimmer als gebucht. Ich liste mal auf, das ist leichter zu verstehen:

  • Buspanne bei Anreise mit 45 Min. Wartezeit auf Ersatz
  • Bei 2 Erw. statt gebuchtem DZ, bekamen sie ein Dreibettzimmer
  • Bei jeweils 1 Erw. statt gebuchtem EZ = Dreibettzimmer
  • Bei 2 Erw. + 1 Kind, statt Familienzimmer = Dreibettzimmer
  • angegebene Animation (Disco) geschlossen (hatte nur deshalb gebucht)
  • Familie bekam die ganze Zeit nur zwei kleine Handtücher statt drei
  • Zettel auf dem Boden, lag die ganzen 12 Tage dort
  • einmal Bettlakenwechsel
  • Klimaanlage funktionierte in einem Zimmer gar nicht
  • Vorhänge liessen sich nicht schließen, jeden Abend von der Hotelbeleuchtung gestört
  • Strandweg konnte nicht belaufen werden, voll mit Felsbrocken
  • Müll ohne Ende (Essensreste, Pappbecher etc.) zwischen den Liegen
  • Hunde von diversen Anbietern machten Ihr Geschäft am Strand und an den Liegen
  • Sonnenschutz wurde während wir dort lagen, abgebaut, Kind hatte Sonnenstich
  • Tische beim Essen verschmutzt
  • Duschwasser roch nach Abfluss
  • Vögel holten sich in der Strandbar das Essen vom Büffet

Ich wüsste gern, ob wir mit so einer Beschwerde Aussicht auf Erstattung hätten oder dies und lapidare Angelegenheiten läuft Für Hilfe wäre ich sehr dankbar

Urlaub, Reiserecht, Entschädigung
2 Antworten
Austr./NZ zu überlaufen oder doch gut verträglich ? Alternativen ??

Hallo, Ich plane ein Backpackerreise für ein halbes bis 3/4 Jahr. Erst wollte ich nach Costa Rica und Panama aber schließendlich fühlte ich mich irgendwie doch noch nicht bereit dafür. Ich kann zwar Spanisch, bin 19 geworden und empfinde es als besser die Reise später (z.b. in Semesterpausen) zu verlegen. Nun suchte ich nach Alternativen. Ich wollte eigentlich schon immer mal nach Australien und vor Allem auch Neuseeland. Ich finde die Landschaften und vor allem die Westküste Australiens(die ich auf Bildern gesehen habe) sehr schön. Mein Problem mit Australien/NZ ist/war, dass es zu einem Touri-Hotspot in meinem Alter und auch später geworden ist. Ich möchte nicht in Herrscharen mit anderen Deutschen Backpackern rumlaufen, da ich die Zeit auch als eine gewisse Selbstfindung sehe. Ich habe auch nichts dagegen andere coole Backpacker zu treffen. Ist ein Reisen abseits der ganzen Herrscharen in NZ/Australien noch möglich ? Ich möchte natürlich auch nicht umbedingt auf schöne Dinge verzichten... Leider finde ich vom Ruf her Austr./NZ als nichts wirklich besonderes mehr. Nun stellt sich für mich die Frage, ob es Alternativen für Austr,./NZ gibt die noch nciht so überlaufen sind, einiges zu bieten haben und vom Überwindungsgrad nicht gleich Guatemala sind ?

Danke für eure super Antworten!

Reise, Urlaub, Australien, Ausland, Backpacker, Costa-Rica, Neuseeland, Ozeanien, Studium, Weltreise
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Urlaub

hätte eine frage zum Thema Urlaub / Einreise USA.

5 Antworten

Venedig an einem Tag - was sollte man sich anschauen?

3 Antworten

"Geheim-Tipp" Portugal?

2 Antworten

Sollte man Phuket im Mai besser meiden?

3 Antworten

Welcher Ort in der Toskana eignet sich für einen Badeaufenthalt am Strand?

3 Antworten

Wo gibt es auf St. Lucia in der Karibik besonders schöne Strände?

2 Antworten

Mit dem Wohnmobil in die russische Exklave!?

4 Antworten

Gibt es auf Rhodos gute Busverbindungen?

3 Antworten

Wer kann mir einen ruhigen Ort am Gardasee empfehlen?

3 Antworten

Urlaub - Neue und gute Antworten