Streuner in Frankreich, deutschsprachriger Tierarzt?

Hallo zusammen,

ich brauche Hilfe, Ideen, Vorschläge....

Wir waren in Frankreich in Urlaub u. a. am Lac du Salagou (ca. bei Montpellier). Dort kam dann irgendwann ein Hund (Luc nennen wir ihn) auf unseren Hund zu. Es war klar erkennbar ein Streuner, der uns (bzw. unserem Hund "Levi") schwanzwedelnd gefolgt ist. Als wir wieder wegfuhren, war uns schnell klar, dass sich dieser Streuner in unser Herz geschlichen hatte. Wir sind dann noch 2 x hingefahren, haben ihn etwas gefüttert und Futter dagelassen, aber er hat Angst vor Menschen und lies sich zwar irgendwann von unserem Sohn streicheln, aber kein Halsband anlegen. Er lief auch immer wieder vor uns weg. Wir wollten ihm auch nicht zusätzlich ängstigen und sind dann auch heimgefahren.

Er ist sehr abgemagert und er sucht die Nähe von anderen Hunden, deshalb er in der Nähe von den Parkpätzen an dem See zu finden ist. Wir würden gerne Luc eine Chance auf ein Körbchen geben.

Habt ihre eine Idee für uns, wer uns helfen könnte, ihn einzufangen. Ich habe Angst ihn einfach zu packen, weiß auch nicht ob das so funktionieren würde und ihn dann ihn eine Box zu sperren und nach Deutschland zu bringen.

Er braucht wohl einen EU Pass, also müssten wir in Frankreich zu einem Tierarzt, aber wir sprechen kein Wort französisch.

Habe auch schon franz. Hundehilfe kontaktiert. Aber die haben können uns nicht helfen.

Habt ihr noch Ideen?

vorab vielen Dank...Tatjana und Sascha

Frankreich, Hund
1 Antwort
Zahnzusatzversicherung fürs Ausland – Habt ihr Erfahrung?

Hallo zusammen,

ich plane mit meiner Familie demnächst eine längere Reise und da ich meinen Mann kenne, möchte ich mich versicherungstechnisch soweit es geht abdecken. Bis jetzt hat er sich in fast jedem Familienurlaub verletzt oder wurde krank. So kam es mir jedenfalls vor. xD Es waren zum Glück keine schweren Verletzungen. Er ist eben ein richtiger Tollpatsch.

Die Reise wird mehrere Monate dauern, deshalb möchte ich noch eine Zahnzusatzversicherung abschließen, speziell eine die im Ausland gilt. Ich bin auf dem Gebiet der Zahnzusatzversicherung noch Neuling. Mein Mann übernimmt eigentlich immer den Abschluss von Versicherungen und da er der Meinung ist wir bräuchten den Zahnschutz nicht, muss ich ihn in diesem Fall hintergehen. :)

Habe mich bisher schon ein bisschen informiert und Tarife verglichen.

Mir wurden dabei diese beiden Versicherungsagenturen empfohlen: „Deutsche Familienversicherung“ und „Die Bayerische“. Ich weiß allerdings nicht, ob die Zahnzusatzversicherungen, die angeboten werden, auch im Ausland greifen. Dazu finde ich keine genaueren Informationen.

Ist jemand von euch bei einen der beiden versichert und weiß, ob es eine Zusatzversicherung fürs Ausland gibt und hat Erfahrungen damit? Oder könnt ihr mir andere Versicherungen empfehlen?

Ich möchte erst Erfahrungen sammeln bevor ich mich in die Warteschleife für eine Beratung hänge.

Danke im Voraus!

LG  

Reise, Europa, Ausland, Versicherung
2 Antworten
Gekündigt worden und Reisen gehen?

Hallo Zusammen!

mir wurde ich betriebsbedingt von meiner Firma gekündigt. Für die verbleibende Zeit meiner Anstellung bin ich bezahlt Freigestellt worden. Wäre ab 01.12. arbeitslos. Muss erstmal wieder den Kopf frei bekommen, Mobbing und Co und gedanken machen wies weiter geht.

Ihr könnte euch ja sicherlich vorstellen dass ich diese Zeit gerne zum Reisen nutzen würde . Ich bin mir nur unsicher wie ich am Besten mit dem Arbeitsamt umgehe und dachte mir dass es hier bestimmt Leute gibt schon vor einer ähnlichen Situation standen und mir hier vielleicht einen Tipp geben können.

Die Vorschrift des Arbeitsamtes ist ja, dass ich mich spätestens drei Monate vor der Beendigung meines Arbeitsverhältnisses Arbeitssuchend melden muss. Dies wäre dann spätestens diese Woche. Schaffe ich das nicht riskiere ich eine einwöchige Sperrfrist beim ALG 1. Meine Sorge ist nun allerdings, dass das Arbeitsamt mich nicht Reisen lässt wenn ich mich Arbeitssuchend melde. Ich befürchte, dass ich zu Terminen eingeladen werde und von mir verlangt wird dass ich aktiv werde im Bewerbungsprozess.

Ich bin gerade am überlegen ob ich mich einfach Arbeitslos und Arbeitssuchend melde wenn ich wieder zuhause bin. Dies wäre dann vermutlich 2-4 Woche vor dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses.

Oder

was passiert, wenn ich mich arbeitssuchend melde und für das Reisen 6-8 Wochen wieder abmelde und wenn man zurück ist wieder meldet, bekommt man da auch eine Sperre? Soweit ich das verstehe sollte ich mich auf jeden fall spätestens zum 01.12. arbeitslos melden sonst bekomme ich gar nix.

Wenn man sich gar nicht arbeitssuchend meldet sondern nur arbeitslos, wie hoch ist dann die sperre? Auch nur eine Woche oder 3 Monate? Werden die Sperren individuell beurteilt?

Wie schaut es gennerell mit Reisen aus, wenn ich arbeitslos bin kann ich mich auch für 2 Monate abmelden, ohne Anspruch und Tage zu verlieren? Werden die hinten drangehängt?

Kann mir jemand hierzu einen Vorschlag geben oder hat selbst Erfahrungen?

Leider bekomme ich die Infos auch nicht bei der Arbeitsagntur...

Vielen Dank für Infos

Arbeitssuchendmeldung, Arbeitsamt Reisen
4 Antworten

Gute Fragen von heute

Beliebte Themen