Wer hat schon Erfahrungen mit Scoot gemacht - was tun wenn Airline keine Haftung für Flugausfälle übernimmt?

Scoot, eine 100%ige Tochter von Singapore Airlines, verbindet als Billig-Airline u.a. Singapur mit Australien. Perth, Adelaide, Sydney und Brisbane - geschenkt weil auch bei anderen zu haben. Interessant ist aber für manche der Direktflug zur Gold Coast (Coolangatta), den niemand sonst anbietet.

Die Airline arbeitet nach dem Muster anderer Billigheimer: extrem niedriger Grundpreis - für den, der auf alles verzichten mag - aber alles andere kostet zusätzlich. Soweit sogut. Allerdings muß hier NACHDRÜCKLICH vor den AGBs gewarnt werden!!!

Im vorliegenden Fall hatten wir einen von Scoot selbst schriftlich bestätigten Rückflug, an den sich einige Stunden später der Weiterflug von Singapur nach Frankfurt auf Lufthansa anschliessen sollte. Dieser bestätigte Flug wurde von Scoot ohne Vorwarnung gecancelt und um einen Tag nach hinten verschoben. Der Weiterflug mit LH wurde damit verpasst.

Eine andere Flugmöglichkeit gab es nicht, weder von Coolangatta noch von Brisbane aus. Und da wie üblich bei LH der günstigste Tarif gebucht war, war eine Umbuchung nicht möglich. Kurz: das LH-Ticket verfiel, es musste ein neuer Flug gebucht werden. Rund 1.000€ wanderten in die Mülltonne, das ist hart!

Und Scoot: wusch die Hände in Unschuld. In §9 ihrer AGB findet sich die Angabe, dass die Airline bei Flugausfällen keinerlei Haftung übernimmt. Man kann entweder ohne Zusatzkosten auf einen anderen Flug mit Scoot wechseln (wir waren dankbar dafür! Ironie aus) oder einen Gutschein für einen Flug mit Scoot wählen, der eine Gültigkeit von 6 Monaten hat. Für einen Flug Ex-Singapore, versteht sich. Auch Kulanz in irgendeiner Form: Fehlanzeige.

Testurteil: nicht empfehlenswert! Oder hat jemand schon bessere Erfahrungen gemacht?

Australien, Flugreise, Airline, Haftung
2 Antworten
Jobsuche in Australien- Backpackerportal?

Hallo, ich werde dieses Jahr für ein Jahr nach Australien gehen als Backpacker. Da ich mit einem sehr kleinen Geldbeutel anreisen werde muss ich auf jeden Cent achten. Flug, Visum und so sind schon gebucht bzw. genehmigt und jetzt stelle ich mir die Frage der Jobsuche. Bei backpackerpack.de gibt es ein sogenanntes Start Package für knapp 400€, in dem die ersten 3 nächte im hostel, diverse events wie stadtführungen oder ähnliches, die beantragung der steuernummer, die eröffnung eines australischen bankkontos, diverse hilfestellungen bei der wohnungssuche und ZUGRIFF AUF EIN BACKPACKER JOBPORTAL inklusive sind. Ich hätte kein Problem damit, zb meine steuernummer selbst zu beantragen oder das hostel selbst zu buchen und würde mir das Geld gerne sparen. Das einzige was ich wirklich gerne hätte wäre der zugriff auf das Jobportal. Aber allein dafür das ganze paket buchen? Ich habe im internet eine jobagentur nur für backpacker gefunden, die im jahr nur etwas mehr als 20€ kostet: http://www.backpackaround.com/working-in-australia/job-search/australian-backpac... was haltet ihr davon? Denkt ihr das reicht um in australien einen Job zu finden? oder kennt jemand ein besseres Jobportal speziell für backpacker? und benötigt man unbedingt ein australisches bankkonto? Ich habe mir bei einer deutschen bank ein konto mit einer prepaid- kreditkarte eröffnet, ist ein australisches konto dann noch nötig? Dankeschön für eure antworten :)

Australien, Work and Travel, Backpacker
3 Antworten
5 wochen hawaii und australien (eventuell neuseeland?)

ich bin ein 22-jähriger student aus wien der derzeit in chicago sein auslandssemester absolviert. am 24. mai endet mein semester und am 1. juli beginn ich ein praktikum in sydney, australien. dazwischen hab ich also gute 5 wochen zum reisen und dafür würd sich perfekt hawaii und australien anbieten.

mein plan wär also jener:

hawaii:

Oahu (3 Tage) Kauai (3 Tage) Hawaii Island (4 Tage)

--> sind 12 Tage für Hawaii eventuell zu wenig? wär es besser wenn ich vielleicht eine insel auslasse und dann jeweils 6 tage verbring?

australien:

flug nach brisbane, rauf nach cairns mit dem mietauto und dann runter nach sydney. dafür hab ich gute 3 wochen eingeplant, würd das relativ stressfrei auch in 2 wochen gehen?

mein fokus allgemein liegt auf der natur: schöne strände, inseln, schluchten, berge etc. desweiteren gerne auch lebendige spots wo sich viele reisende, jugendliche etc. herumtreiben. ich werd alleine herumreisen und bin ein relativ offener mensch, also bietet sich sowas immer an.

ansonsten würd ich neuseeland irsinnig gern einstreuen, aber ich befürcht das geht sich wohl hinten und vorne nicht aus wenn ich nicht mit großartig viel stress unterwegs sein will (was ich nicht will), oder?

wär für jede anregung und tips die die route betreffen sehr dankbar. geht jetzt mal mehr um die eckpunkte der route da ich die größeren flüge (chicago-honolulu und honolulu-sydney) mal bald buchen sollte.

danke vielmals im voraus!

Australien, Hawaii, Neuseeland
2 Antworten
Paar Fragen zum W&T Australien. Start in Perth.

Hallo! Ich fliege in paar Tagen nach Australien (WA, Perth). Ich bin ziemlich nervös und auf einmal kommt doch alles so plötzlich, obwohl alles schon lange geplant ist. Ich habe etwas Bedenken, dass mein Englisch nicht reichen wird. Ich kann zwar etwas Englisch aber vor allem Schulenglisch. Hab mir zwar paar Bücher auf Englisch gekauft und auch DVDs auf Englisch geguckt, aber bin echt bisschen nervös, ob ich da zurecht komme. Meint ihr das lerne ich dort schnell und ich komme bis dahin mit meinem schlechten Englisch durch? Dann habe ich nicht so viel Geld zu Verfügung (5.000€ Startkapital, Flug und Versicherung etc. sind ja alles schon bezahlt) Aber halt 5000€ zum starten. Ich habe vor ein sehr billigen Campervan zu kaufen und damit dann immer Wildcampen bzw. auf Campingplätzen in größeren Städten. Ich habe so viel gelesen über die ganze Versicherungen, Rego und Papierkram etc etc. aber so richtig voll Bescheid weiß ich nicht und dazu kann man mich auch leicht abziehen. Bin 18 und habe hier in Deutschland kein Auto und habe mich mit sowas noch nicht beschäftigt. Dann habe ich Angst, dass ich mit meinem Hauptschulabschluss nicht wirklich Arbeit finden werde, da ich auch keinerlei Berufserfahrung habe (Obwohl ich fast alles dort machen würde, wofür man keinen Abschluss bräuchte). Dann habe ich noch bedenken, dass man als 18 jähriger (der nicht mal wirklich aussieht wie 18) nicht wirklich ernst genommen wird und nicht den Anschluss findet... Ich habe zwar schon viel gelesen und habe mich recht gut informiert über die Themen. Hätte gerne paar Tipps: Sprache: kommt man schnell in die Sprache rein und versteht man sie nach einer Weile auch besser? (sollen ja ein grausamen Akzent haben). Auto Kauf: Wie läuft das ab? -Wir machen ein Termin und dann schau ich mir das Auto an und wenn alles passt, wie geht es dann weiter? Hat der Verkäufer dann irgendein Kaufvertrag dabei, wo wir beide Unterschreiben und damit einen offiziellen Vertrag haben? Ich muss dann das Auto auf mich bei der zuständigen Behörde ummelden und er muss es vorher abmelden? Dann muss ich eine REGO zahlen (wenn sie nicht mehr gültig ist) und damit bin ich dann auch versichert und durch den "TÜV" durch? Ich bekomme dann an eine Adresse die Papiere von der Behörde wegen der REGO und ich kann fahren? Muss ich das Nummerschild auch neu beantragen? Gibt es so viele Infos das man da verrückt wird. Und findet man überhaupt für 3.500$ ein vernünftigen Campervan? JOBS: Ich werde den Lebenslauf mit nehmen und Fotos auf Deutsch. Dann werde ich den dort auf Englisch "übersetzen" und dann jedem meinen Lebenslauf in die Hand drücken. Ob auf dem Bau oder Farmen etc. etc. Meint ihr da guckt jemand auf den Abschluss? Könnte ja ansich auch hinschreiben, dass ich Abitur habe oder sonst was. Aber damit können sie ja eh nichts anfangen, die Australier? Demnach ist es bestimmt nicht so wichtig welchen Abschluss man hat? Problem könnte da eher werden:Berufserfahrung. Tipps bitte.

Australien, Work and Travel, Arbeit
3 Antworten
Austr./NZ zu überlaufen oder doch gut verträglich ? Alternativen ??

Hallo, Ich plane ein Backpackerreise für ein halbes bis 3/4 Jahr. Erst wollte ich nach Costa Rica und Panama aber schließendlich fühlte ich mich irgendwie doch noch nicht bereit dafür. Ich kann zwar Spanisch, bin 19 geworden und empfinde es als besser die Reise später (z.b. in Semesterpausen) zu verlegen. Nun suchte ich nach Alternativen. Ich wollte eigentlich schon immer mal nach Australien und vor Allem auch Neuseeland. Ich finde die Landschaften und vor allem die Westküste Australiens(die ich auf Bildern gesehen habe) sehr schön. Mein Problem mit Australien/NZ ist/war, dass es zu einem Touri-Hotspot in meinem Alter und auch später geworden ist. Ich möchte nicht in Herrscharen mit anderen Deutschen Backpackern rumlaufen, da ich die Zeit auch als eine gewisse Selbstfindung sehe. Ich habe auch nichts dagegen andere coole Backpacker zu treffen. Ist ein Reisen abseits der ganzen Herrscharen in NZ/Australien noch möglich ? Ich möchte natürlich auch nicht umbedingt auf schöne Dinge verzichten... Leider finde ich vom Ruf her Austr./NZ als nichts wirklich besonderes mehr. Nun stellt sich für mich die Frage, ob es Alternativen für Austr,./NZ gibt die noch nciht so überlaufen sind, einiges zu bieten haben und vom Überwindungsgrad nicht gleich Guatemala sind ?

Danke für eure super Antworten!

Reise, Urlaub, Australien, Ausland, Backpacker, Costa-Rica, Neuseeland, Ozeanien, Studium, Weltreise
3 Antworten
Was und wie lange Australien? (Von Sydney aus)

Hallo! Im Herbst startet unsere Weltreise! U. a. werden wir einen Stop in Sydney haben. (Von Asien nach Neuseeland) Hauptziel ist nach den 2 Monaten Asien Neuseeland, also da wollen wir so ca. 3-4 Wochen bleiben. (Sind gerade dabei die Termine für die Flüge festzulegen)

Jetzt die Frage an alle Australien - Kenner! Wenn wir schonmal in Australien sind, wollen wir natürlich nicht direkt weiterfliegen, sondern auch ein bisschen dort bleiben. Bietet Sydney & Umgebung genug für zB 1 Woche? Oder würdet ihr uns empfehlen, auch in Australien einen Mietwagen zu holen und dann etwas länger bleiben und zB an der Küste hochfahren? Oder sollte man dafür mehr Zeit einplanen? (Also lieber direkt nach 3 Tagen Sydney weiter nach NZ?)

Falls wir länger bleiben stellt sich natürlich die Frage der Kosten. Sind diese Vergleichbar mit Neuseeland? Reichen ~70€ pro Tag?

  • Wenn Mietwagen, dann mit Übernachtungsmöglichkeit -> Campingplatz!
  • Lebensmittel hauptsächlich aus dem Supermarkt
  • Wir sind jung - also wollen wir abends auch weggehen. Gestaltet sich das teuer in Australien?
  • Kommen für einen kürzeren Australienaufenthalt Kosten wie visum etc auf uns zu?

Wie gesagt, unser Hauptziel ist nach Asien NZ. Also über ein paar Tipps, wie wir die Zeit in Australien (ausgehend von Sydney) gestalten könnten wären wir sehr dankbar :) LG

Australien, Rucksackreise, Backpacker, Kosten, Neuseeland, Weltreise
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Australien

Dürfen Muscheln aus Australien mitgenommen werden?

8 Antworten

Wie lange wird eine Postkarte von Australien nach Deutschland brauchen?

5 Antworten

Wer hat schon Erfahrungen mit Scoot gemacht - was tun wenn Airline keine Haftung für Flugausfälle übernimmt?

2 Antworten

Welche Reiseroute ist für 2-3 Wochen Australien realistisch?

6 Antworten

Wie schlimm ist das eigentlich in Australien und Neuseeland mit den Spinnen wirklich?

7 Antworten

Welche Kleidung mit nach Australien nehmen?

5 Antworten

Mit dem Schiff nach Australien?

4 Antworten

Wie viel Zeit für Sydney, Australien?

4 Antworten

Hallo, ich suche nach einer seriösen Webseite um ein ETA Visum für Australien zu beantragen. Hat jemand Erfahrungen mit der Webseite visum-australien.net?

1 Antwort

Australien - Neue und gute Antworten