Emirates oder Singapore Airlines, welche ist besser?

5 Antworten

Beide sind Top, besonders Business-Class ist wie ein Aufenhalt in einem      4-Sterne Hotel, da will man das Flugzeug eigentlich nicht verlassen. 

Ich bin bereits um 30 Mal mit Emirates geflogen, und nur einmal mit Singapore. Ich konnte aber keinen großen Unterschied feststellen.   

Ich persönlich fliege sehr gern mit Singapore Airlines. Die anderen (Emirates, Etihad, Qatar, Gulf Air, Oman Air) sind jedoch nicht unbedingt schlechter. Die Lounges sind eigentlich überall gleich gut, die Flughafen-Bereiche in Dubai wie auch in Singapur sehr ähnlich aufgestellt (in Doha aber nicht, in Abu Dhabi sehr viel kleiner). Die Bettenmaße und ob die ganz flach oder leicht schräg sind, hängen vom verwendeten Fluggerät ab - da hat man bei der Buchung nur bedingt Einfluss...

Also ich würde Euch raten, die Airline zu nehmen, die zu Euren Flugdaten das günstigste Angebot hat - sind alle sehr ähnlich von Komfort, Essen und Service!

Kennt Ihr eigentlich www.vornesitzen.de? Von denen bekomme ich per Newsletter regelmäßig sehr gute Angebote für Business und manchmal auch First. Vielleicht wär das auch was für Euch?


Von wo aus fliegt Ihr und wo müsst Ihr hin? Bei der Hinreise ist In Dubai der Umsteiger meistens spätabends/nachts, in Singapur morgens. Beim Rückflug umgekehrt. Wollt Ihr auf dem Hin- oder Rückweg einen Stopover einlegen oder durchfliegen?

Qualitativ drehe ich die Hand nicht rum. Singapur Airlines ist halt asiatischer und der Flughafen ist nicht ganz so riesig wie Dubai. Dafür ist Emirates vielleicht einen Tacken moderner und hat die schönere Business-Lounge.

Ich würde es vom Preis abhängig machen. Und da gewinnt meistens die Emirates. Qatar Airways ist auch nicht übel, Doha Airport allerdings nicht schön. Wenn es einen super-duper Sonderpreis gibt vielleicht, sonst eher nicht. Auf Etihad würde ich, angesichts der momentanen Entwicklung mit dem Zusammenschluss mit LH, verzichten. Erfahrungsgemäß werden da gerne malein paar Strecken gestrichen/zusammen gelegt.

Sehr gut ist auch Cathay Pacific ab Frankfurt oder Zürich. Aber preislich meist nicht konkurrenzfähig. Dafür ist ein Stopp in Hongkong halt super.

bye

Rolf

Lohnt es sich ein Business Class Flug nach Dubai zu kaufen?

Hallo,

denkt ihr, dass einen Business Class Flug von Frankfurt nach Dubai sich lohnt? Ich bin selber nie im Business geflogen und deswegen kann von Erfahrung her gar nicht sagen, ob es ein unnötiger Luxus ist oder nicht.

Ich fliege oft nach Brasilien und immer in der Nacht, sodass ich es durch schlafen kann. Bei Nachtflüge find ich überhaupt kein Problem im Economics zu fliegen. Ich bin klein und kann fast immer Komfortable genug schlafen. Im April wollen mein Freund und ich nach Dubai fliegen und ich habe gesehen, dass viele Flüge nicht spät abends starten, sondern morgens oder früh nachmittags. Das heißt: nicht schlafen zu können und Jetlag. :-(

Unsere Reise wollen wir mit der Firma von Alexander Koenig buchen (er wohnt in Dubai schon seit lang und gibt an seine Kunden echt viele Hammer-Tipps!) und als ich letzte Woche angerufen habe, haben die mir empfohlen meine Meilen von Lufthansa für den Flug nach Dubai als Business zu benutzen. Mit den Meilen könnte ich Business quasi für den Preis von Economics fliegen, aber fast alle meine Meilen würden dafür benutzt werden müssen. Mit Business zu fliegen wäre echt klasse, aber ich bin mir noch unsicher ob es sich lohnt. Ich bin echt empfindlich um was Jetlag geht und deswegen denke ich, dass es vielleicht doch Sinn macht. So kann ich versuchen zu schlafen, auch wenn wir Tagsüber fliegen und meine Reise von Anfang an genießen.

Was denkt ihr? Macht Business eine Unterschied um was schlafen geht?

Viele Grüße Carol

...zur Frage

Wer hat schon Erfahrungen mit Scoot gemacht - was tun wenn Airline keine Haftung für Flugausfälle übernimmt?

Scoot, eine 100%ige Tochter von Singapore Airlines, verbindet als Billig-Airline u.a. Singapur mit Australien. Perth, Adelaide, Sydney und Brisbane - geschenkt weil auch bei anderen zu haben. Interessant ist aber für manche der Direktflug zur Gold Coast (Coolangatta), den niemand sonst anbietet.

Die Airline arbeitet nach dem Muster anderer Billigheimer: extrem niedriger Grundpreis - für den, der auf alles verzichten mag - aber alles andere kostet zusätzlich. Soweit sogut. Allerdings muß hier NACHDRÜCKLICH vor den AGBs gewarnt werden!!!

Im vorliegenden Fall hatten wir einen von Scoot selbst schriftlich bestätigten Rückflug, an den sich einige Stunden später der Weiterflug von Singapur nach Frankfurt auf Lufthansa anschliessen sollte. Dieser bestätigte Flug wurde von Scoot ohne Vorwarnung gecancelt und um einen Tag nach hinten verschoben. Der Weiterflug mit LH wurde damit verpasst.

Eine andere Flugmöglichkeit gab es nicht, weder von Coolangatta noch von Brisbane aus. Und da wie üblich bei LH der günstigste Tarif gebucht war, war eine Umbuchung nicht möglich. Kurz: das LH-Ticket verfiel, es musste ein neuer Flug gebucht werden. Rund 1.000€ wanderten in die Mülltonne, das ist hart!

Und Scoot: wusch die Hände in Unschuld. In §9 ihrer AGB findet sich die Angabe, dass die Airline bei Flugausfällen keinerlei Haftung übernimmt. Man kann entweder ohne Zusatzkosten auf einen anderen Flug mit Scoot wechseln (wir waren dankbar dafür! Ironie aus) oder einen Gutschein für einen Flug mit Scoot wählen, der eine Gültigkeit von 6 Monaten hat. Für einen Flug Ex-Singapore, versteht sich. Auch Kulanz in irgendeiner Form: Fehlanzeige.

Testurteil: nicht empfehlenswert! Oder hat jemand schon bessere Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?