Ist die Christmas Island / Weihnachtsinsel für Urlauber interessant?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war 2007 dort und fand es klasse. Ist bestimmt nichts für jedermann, es gibt z.B. keine geeigneten Badestrände.

Schon seit längerer Zeit wollte ich mir die jährliche Migration von Millionen roten Krabben auf Christmas Island anschauen, als damals im GEO ein Bericht darüber erschienen ist, dachte ich das es nun Zeit dafür ist und wählte den normal besten Zeitpunkt Mitte November dafür, eine Garantie für eine bestimmte Zeit gibt es aber nie (ist Natur).

Auf der Insel war ich dann 7 Tage (mit tollen Sonnenuntergängen, beobachtet von meiner Terrasse). In der einzigen Kneipe ist man als Fremder gekommen und als Freund gegangen, sehr nette Leute! Touristen waren so gut wie keine auf der Insel, lediglich 2 Fernsehteams wegen der Migration. Leider war die Krabbenmigration noch nicht im Gange, die Tiere warten auf den nächsten Regen. So habe ich mir zum ersten Mal in meinem Leben gewünscht, das es regnet. So einige der 100 Millionen Krabben auf der Insel haben sich trotzdem sehen lassen und auch andere Krabbensorten und andere Tiere habe ich gesehen. Leider hat es die ganze Woche dann nicht geregnet, so das meine Migration ausgefallen ist, vielleicht war es für mich auch besser so, denn obwohl sich die Einwohner sehr bemühen das keine Krabben überfahren werden und Unterführungen und Brücken gebaut wurden und Strassen gesperrt werden: verirren sich trotzdem Krabben bereits ohne Migration schwer sehbar auf die Strasse und obwohl ich mir sehr viel Mühe gemacht habe (ich kann und will einfach nicht über so tolle Tiere fahren) muss ich eine erwischt haben, denn dies war sehr wahrscheinlich die Ursache für meinen Platten

Während der Migration hätte ich sehr wahrscheinlich mein Auto stehen gelassen und somit einige schöne Plätze der Insel verpasst, so das es im nachhinein trotzdem ein schöner Trip war und ich es nicht bereut habe.

Ich könnte mir vorstellen dort noch einmal hinzufahren, auch unabhängig von der Migration.

Weitere Bilder hier:

http://zinni-online.de/Herbst_2007/index.html

 - (Australien, Indischer Ozean, Christmas Island)  - (Australien, Indischer Ozean, Christmas Island)  - (Australien, Indischer Ozean, Christmas Island)

Das nenne ich eine Topantwort!!!

DH!!!

0

"Zinni" beschreibt die Attraktion der Krabbenwanderung bestens. Wegen des Wassers ist natürlich Tauchen auch ein Thema. Nicht erwähnt wurde bislang, dass die australische Regierung auf der Weihnachtsinsel ein sehr großes, abgeriegeltes Lager für (illegale) Flüchtlinge aufgemacht hat und auf der Insel momentan mehr Flüchtlinge als angestammte Einheimische leben.

Das Lager wurde bei mir gerade gebaut an einem für Touristen unzugänglichem Ort, ich denke das man als Tourist dies nicht groß wahrnimmt und die Flüchtlinge gar nicht zu Sehen bekommt (das Gelände war damals schon abgeriegelt obwohl fast keine Flüchtlinge in dem Lager waren), so richtig recht war es aber den Einheimischen aber auch nicht.

Ich habe keine Ahnung wie die Lage im Moment ist (gerade nach der Katastrophe vorletzter Woche), hoffe aber das sich zu meiner Situation nichts großes verändert hat.

0

Was möchtest Du wissen?