Ist Avignon schöner als Standort als Nimes?

6 Antworten

Hallo,

An Deiner Stelle würde ich mich auf jeden Fall für Avignon entscheiden. Ich war letztes Jahr dort und erinnere mich sehr gerne an diesen Aufenthalt. Ich bin wirklich sehr begeistert von der Stadt Avignon, die im Departement Vaucluse liegt. Sie ist umgeben von einer 4,5 km langen Stadtmauer. Der majestätische Papstpalast beherrscht die Altstadt, und vom Garten des Felsmassivs Rocher des Doms genießt man ein wunderbares Panorama über die Dächer der Stadt und das Fort St-André de Villeneuve-lez-Avignon auf der anderen Seite der Rhône. Die mittelalterlichen, mit schönen Patrizierhäusern gesäumten Pflasterstraßen laden zum Spazierengehen oder zum Verweilen auf der Terrasse eines Cafés auf den schönen kleinen Plätzen im italienischen Stil ein. Der Papstpalast wurde ab 1335 in weniger als 20 Jahren von den Päpsten Benedikt XII und Clemens VI erbaut. Es ist der bedeutendste gotische Palast der Welt. Die legendäre Brücke von Avignon (St. Bénezet) zählt auch zu den Wahrzeichen Avignons. Im 12. Jahrhundert erbaut und durch Kriege zerstört, sind heute nur noch fünf von den ursprünglich 22 Bögen erhalten. Eine Ausstellung widmet sich der Geschichte der Brücke, ihrer Legende und insbesondere dem berühmten Lied "Sur le pont d´Avignon". Ein ganz besonderes Ereignis ist das Theaterfestival, das jedes Jahr die Strassen komplett verzaubert. Von Jean Vilar 1947 gegründet, ist das Festival eines der ältesten und berühmtesten Theaterfestivals der Welt. Drei Wochen lang im Juli präsentiert es die herausragenden zeitgenössischen Kreationen an etwa zwanzig Orten der Stadt.

Wer Lust hat Avignon oder seine Umgebung zu erkunden, kann über die staatliche Agentur für Tourismusförderung im Vaucluse Unterstützung und Informationen bekommen, die helfen gerne der Urlaubsplanung und Hotelreservierung. [...]

Liebe Grüsse Manon

 - (Frankreich, Südfrankreich, Avignon)

Wenn Du Dich für die guten alten Römer interessierst wäre Nimes die erste Wahl. Für ein Croissant-Frühstück mit Bummeln und totalem Südfrankreich-Feeling mit anschließender Weiterfahrt bevorzuge ich persönlich eindeutig Avignon!

Ich würde ganz klar Avignon wählen. In Nimes ist der Tempel sehr bekannt, aber Avignon sticht doch besonders mit dem Papstpalast und der alten Brücke hervor. Man muß dafür schon fast einen Tag einplanen, wenn man das gründlich ansehen möchte. Und die Umgebung von Avignon bietet viele sehenswerte Ausflugsziele.

meiner meinung nach ist avignon deutlich schöner und gemütlicher. Kommt natürlich darauf an, was man mag, aber Avignon ist geschichtsträchtig und malerisch..

Hallo,

Avignon ist gemütlich und nett, hat ja selbst einiges zu bieten und wunderbar für Ausflüge in die Umgebung (und: Rundfahrt durch herrliche Natur nach Châteauneuf-du-Pape zwecks Wein nicht vergessen, ganz hervorragend, wenn auch kein Schnäppchen).

In Nimes habe ich nie übernachtet, nur besichtigt, und es hat definitiv so einiges zu bieten.

Finde kleinere Städte zum Übernachten immer netter, aber Nimes ist ja auch nicht riesig, da würde ich bisschen nach den Interessen und der weiteren Route gehen (also wo wollt ihr anschließend hinreisen, eher Richtung Marseille oder Montpellier??).

Und Orange und Arles nicht vergessen... (wenn man denn gerne Relikte der Römer sieht)

Viel Spaß

Was möchtest Du wissen?