Frage von Delphinchen, 38

Hallo... Weiß jemand, ob es in Südfrankreich Schlangen gibt? Speziell im Gebiet der Camargue?

Vergangenes Jahr hatten wir ein wunderschönes Ferienhaus in Sauveterre (Nähe Avignon) gebucht, mussten aber leider nach 3 Tagen abbrechen, da die schiere Masse an Skorpionen im Bett , Wänden und Badezimmer etc. blanke Angst auslösten.

Da wir Südfrankreich unglaublich schön und erkundenswert finden haben wir für dieses Jahr wieder gebucht. Diesmal jedoch in einem Hotel in Saintes-Maries-de-la-Mer.

Jetzt fiel mir ein, dass es ja auch Schlangen dort geben könnte. Hat jemand Erfahrungen oder Tipps zu dieses "Tierchen"?

Vielen Dank schon mal. :-)

Antwort
von Roetli, 20

In Südfrankreich, speziell der Camargue, gibt es eine Reihe von unterschiedlichsten Schlangen (auch giftigere als die Eidechsennatter). Da jedoch Schlangen zu den scheuesten Tieren überhaupt gehören, bekommt man kaum eine zu sehen.

Besonders wenn man einige einfache Regeln beherzigt:

- Schlangen merken schon kleinste Erschütterungen - also im Gelände stets fest auftreten (dann verschwinden die Tiere, ehe man sie sieht).

- Keine Steine etc. anheben oder in ein Gebüsch greifen), da Schlangen dort oft dösend liegen und bei plötzlicher Störung aggressiv angreifen könnten.

- Immer nur mit festen Schuhen und möglichst langen Hosen im Gelände unterwegs sein oder besser noch, einfach die Wege nicht verlassen :-) - Schlangen liegen eher selten auf Wegen herum...


Antwort
von barinimo, 17

Hast du/habt ihr Angst vor Schlangen generell oder geht es dir um eine tatsächliche Vergiftungsgefahr?

Wie schon geschrieben wurde, gibt es natürlich Schlangen in Südfrankreich (übrigens gibt es auch in Deutschland giftige Schlangen) , aber die Wahrscheinlichkeit gebissen zu werden halte ich (je nachdem was für eine Art von urlaub ihr machen wollt) für relativ unwahrscheinlich.

Guck dir auch mal diesen Artikel an : http://www.tier-arten.de/Schlangen_Frankreich.php

Antwort
von annemaier, 20

Hi Delphinchen,

in Südfrankreich, also auch in der Camargue, kommt die Europäische Eidechsennatter vor. Sie wird auch "Montpellier Snake" genannt. Aber sehr giftig ist sie nicht. Sie hat nur im hinteren Kiefer Giftzähne, sodass es bei Bissen selten zur Übertragung des Gifts auf den Menschen kommt.

Kommentar von Roetli ,

Na ja, es gibt schon noch ein paar andere Schlangen in der Carmargue - giftige und auch ungiftige. Letztere können aber eine beträchtliche Größe erreichen. Für Menschen mit Schlangenangst reichen bis zu 2 Metern Länge vielleicht schon zum Ausbruch einer Phobie aus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten