Mit 18 Jahren 66 Tage USA-Roadtrip?

Moin an alle,

Ich bin zurzeit 18 Jahre alt, seid einem halben Jahr bei der Bundeswehr Geld verdienend und ich möchte nach meiner Dienstzeit(1J.) eine Reise, bzw. einen Roadtrip mit einem Kumpel unternehmen, bevor ich anschließend in mein richtiges Berufsleben einsteige.

Ich hatte erst an etwas "kleineres" wie innerhalb Europa, Kanarische Inseln oder vielleicht Südost Asien gedacht. Dann bin ich jedoch auf den Spruch gekommen "Wenn schon, denn schon" und bin etwas weiter, nach USA oder Japan, geschweift.

Letztendlich sympathisiere ich aber immer noch mit den USA. Strände, Großstädte, Landschaft, Wüsten, Wälder, Dörfer, Kultur, Essen…

Nun habe ich mich im Internet etwas eingelesen und bin auf folgende (Optimale USA Roadtrip)Route gekommen:

Angesetzt vom Ersteller sind 2–3 Monate mit etwas mehr als 22.000KM. Die Route würde ich jedoch noch an unsere Interessen ein wenig anpassen. Alles ausgerechnet für 2 Personen ca. 10.000€.

Flug+Mietwagen ca. 3000€, Sprit 1500€, Essen(30Dollar/Tag) ca. 3650€, Ausrüstung/Attraktionen 1000€, sonstige Kosten: 500€, Übernachtungen 300€

Unter sonstige Kosten verstehe ich: -Internationaler Führerschein, Visum, Maut, Fahrt zum Flughafen... Was könnte noch dazu kommen?

Haltet ihr die Kosten realistisch? Flug+Auto habe ich schon durchgerechnet. Schlafen, insofern es möglich ist nur Im Auto oder im Zelt. Duschen wenn möglich am Strand oder gegen kosten auf Campingplätzen.

Problem ist nur, ich müsste meinem Kumpel fast 3000€ auslegen, weil dieser noch in der Schule ist. Vertrauen tue ich ihm jedoch. Was meint ihr, geht so etwas in Ordnung?

Was haltet Grundsätzlich ihr von meiner Idee?

Als Anmerkung, das wäre meine erste Reise alleine mit einem Kumpel. Zu viel für den Anfang oder nach dem Motto man lebt nur einmal?

Mein Hintergedanke war, "Ich weiß nicht, wann ich so schnell nochmal so viel Zeit freibekommen könnte und ich habe extrem lust darauf."

Habt ihr vielleicht noch allgemeine Hinweise oder Tipps für Reisen in der USA?

Mit 18 Jahren 66 Tage USA-Roadtrip?
Reise, USA, Urlaub, Europa, Städtereise, Amerika, Roadtrip
Sehenswürdigkeiten in Quito und Cuenca in Ecuador?

Hallo liebe Community,

ich plane nächstes Jahr eine Rundreise durch Ecuador. Ich habe bislang noch keine Erfahrungen mit Reisen durch südamerikanische Länder und hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich will mir vor allem die kulturellen Highlights in Ecuador ansehen, und da weiss ich noch nicht, für welchen Reiseveranstalter ich mich entscheiden soll. Ich bin kein Freund von Massentourismus und möchte Land und Leute abseits von ausgetretenen Touristenpfaden und fernab der üblichen Besuchermassen kennenlernen. Deswegen glaube, dass individuelle Reiseveranstalter, die mit Einheimischen direkt vor Ort zusammenarbeiten, Ecuador und seine Sehenswürdigkeiten viel besser kennen und viel mehr zu bieten haben als die großen, etablierten Reiseunternehmen.

Ich habe im Internet z.B. den folgenden Anbieter gefunden, der sehr interessante maßgeschneiderte Gruppen- und Individualreisen im Angebot hat:

https://humboldtadventure.de/ecuador-gruppenreisen

https://humboldtadventure.de/ecuador-individualreisen

Hat jemand mit diesem Veranstalter schon gute Erfahrungen gemacht und kann ihn empfehlen?

In Ecuador interessieren mich u.a. Städtetrips nach Quito und Cuenca. Als UNESCO-Weltkulturerbestätten haben beide Städte ja in Sachen Kultur einiges zu bieten. Mein Reiseführer empfiehlt mir in Quito und Cuenca vor allem die historische Altstadt mit ihren vielen Denkmälern, Klöstern und Kirchen in malerischer, barocker Kolonialarchitektur aus dem 16. Jahrhundert und 17. Jahrhundert. Hat irgendjemand schon einmal eine Sightseeingtour durch beide Städten gemacht und kennt noch weitere Sehenswürdigkeiten, die man hier unbedingt gesehen haben muss?

Ich freue mich über jeden Tipp, der mir weiterhilft ...

Südamerika, Ecuador

Gute Fragen von heute

Beliebte Themen