Tauchausrüstung kaufen und mit in den Urlaub nehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe mir schon frueh meine eigene komplette Ausruestung zugelegt. Das ist natuerlich nicht unbedingt notwendig, gibt mir aber ein besseres Gefuehl. Allerdings finde es schon wichtig, dass die essenziellen Teile der Ausruestung absolut sicher sind wie z.B. der Automat und auch eine Maske wuerde ich mir selber kaufen. Die Neoprenanzuege, Flossen, Fuesslinge und Schnorchel kann man sich aber ruhig mieten, wenn man nicht haeufig taucht. Ob du dir einen Computer zulegst musst du selbst entscheiden, aber ich persoenlich wuerde es vorziehen. Also nochmal Kurz: Maske, Automat, (Computer): JA Der Rest: nicht zwingend notwendig Flasche\Blei: Nur wenn du auch unabhaengig von Basen in Deutschland tauchen willst.

Ich stimme den bisherigen Antworten weitgehend zu, da es allerdings auch schwarze Schafe unter den Tauchbasen gibt (oder sagen wir mal welche die ihre Leihausrüstung nicht ganz so gut in Schuss halten) ist man gut beraten, sich vorher über die jeweilige Basis zu informieren, um einigermaßen sicher sein zu können dass die seriös arbeiten. In Asien würde ich aus meiner Erfahrung heraus das Verhältnis von guten zu nicht so guten Tauchbasen eher bei vielleicht 70 zu 30% ansetzen. Ich habe auch jahrelang nur mit Leihausrüstung getaucht, aber irgendwann hatte ich dann doch mal einen Automaten der Wasser zog. War kein Beinbruch, hab den Tauchgang auch nicht abgebrochen (meinem Buddy zuliebe) aber Spaß hat das natürlich nicht gemacht. Das war dann für mich der Auslöser mir doch einen eigenen Automaten zu kaufen.

Der (Flug-)Transport einer ganzen Ausrüstung wie ich sie inzwischen habe ist in der Tat zunehmend ein Problem, selbst ohne Flasche. In den 80ern und frühen 90ern war das noch deutlich unproblematischer.

Meine Meinung: für Anfänger, nein lohnt sich nicht. Viel zu umständlich und aufwändig (muss ja alles irgendwie transportiert/rumgeschleppt werden). Es sei denn, du hast eine sehr ausgefallene Konfektionsgröße oder bist über 2 Meter groß (dann könnte es mit den Leihanzügen schwer werden).

Natürlich gute Brille und Schnorchel. Kann man immer brauchen, nimmt nicht viel Platz weg und eine gut sitzende Taucherbrille ist was wert.

Wir haben uns auch irgendwann mal einen Tauchcomputer zugelegt, weil man dann auch die Daten des TG schön nachvollziehen kann. Aber zugegeben, ich bin auch eher ein Gelegenheitstaucher, also wenn ich in entsprechenden Regionen (z.B. Karibik oder Asien) bin, dann ab in die Tiefe, oder mal eine Woche Ägypten nur zum Tauchen. Aber ich plane den Urlaub nicht danach.

Wenn du irgendwann feststellst, dass du zum absoluten Tauchfreak geworden bist und deine Urlaube auch danach planen möchtest, kannst du das immer noch in Erwägung ziehen (ich kenne Leute, die tauchen mit Begeisterung in deutschen Seen, jeder wie er mag). Eine Komplettausrüstung zum Leihen kostet irgendwas zwischen 15 und 20 Euro am Tag; kostenlos habe ich das eigentlich noch nie erlebt. Und gute Tauchschulen haben meist auch gute Ausrüstungen.

Meine erfahrungen sag :

ein teil die du richtig brauchst, kannst du ja selbst kaufen ( z.B. tauchkomputer)... und anderen teil kannst du ja vor ort ( tauchshop mieten) weil die meisten tauchshop besonders in Asien die ausurüstung im preisinbegriefen beim tauchen.

grüß

In 90 % aller Fälle wirst du auch im Ausland eine ordentliche Ausrüstung leihen können. Bei der eigenen Ausrüstung solltest du mit dem Atemregler beginnen, an dem hängt deine Sicherheit.

Einfach mal Rechnen.

Wie oft gehst du Tauchen?

Welche Diff. hast du bei Tauchgängen mit und ohne Leihausrüstung?

Was kostet dich eine Eigene...

Was möchtest Du wissen?