Ist eine Hurtigruten-Reise mit einem Kleinkind empfehlenswert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das einzige, was es an Bord für Kinder gibt, ist maximal ein Spielzimmer.... kein Kinderclub, kein Pool ( bzw. nur auf der Finnmarken ), aber dafür ist es auf den meisten Routen eh zu kühl...etc...

Hurtigruten sind eben die Fortsetzung der klassischen Postschiffe und keine Fun-Cruiser. darüber muss man sich im klaren sein.

Geboten werden an Bord: Vorträge von Lektoren, und eine Sauna, evtl. noch ein Dampfbad sowie eien kleine Bibliothek ;o))....

Das Durchschnittsalter an Bord ist eher hoch, traditionell deutlich höher als auf Mittelmeerkreuzfahrten etc - die meisten Passagiere sind deutlich über 60 Jahre.

Es sind traumhafte Routen, die man wohl mit keinem anderen Schiff ausser dieser Linie so befahren kann. Das Flair ist einmalig, aber eine Familienkreuzfahrt ist es definitiv nicht.

Nun ist ein Kind im Kindergartenalter an allem recht interessiert und mitunter meistens recht lebhaft. Es gibt für gewöhnlich 1 Restaurant und somit kaum eine Ausweichmöglichkeit. Möglicherweise fühlen sich daher auch einige reisende gestört, wenn ein Kind bei Tisch zappelt ( das ist natürlich Glückssache, wenn man Glück hat, hat man kinderliebe Mitreisende ;o)) - aber mit 4 Jahren ist das Kind wohl noch zu jung, um sich für die Ziele der Reise an sich so richtig begeistern zu können. Und es wird auch wahrscheinlich nur sehr wenige Spielkameraden an Bord finden.

Ganz ehrlich? Ich würde so eine Reise nur ohne Kinder machen oder mit älteren Kindern, die sich für die Seefahrt an sich und die Ziele begeistern können. Möglicherweise sind keine oder kaum andere Kinder an Bord...

Zwei kleine Anmerkungen - im Winter ist das Durschnittsalter wesentlich jünger, bei unserer Fahrt im Januar war es so zwischen Ende 30 und 60.

Und Finnmarken (das einzige Schiff mit Pool) ist gerade auf seiner vorläufig letzten Fahrt und geht dann als Hotelschiff nach Australien

0

Betr. Kinder gebe ich meinen Vorschreibern recht, für eine ganze Reise ist es weniger geeignet, ist man aber vielleicht mit dem Wohnmobil unterwegs und macht mit Hurtigruten nur eine Distanzreise, also 1-3 Tagen ist es sicher auch für kleinere Kinder ok.

Ich kann mich KaeptnKoC nur anschließen. Es gibt aber Anbieter,wie AIDA, da kann man auf ähnlichen Routen fahren. Dort kann man durchaus auch kleinere Kinder mitnehmen.Das Publikum ist auf junge Menschen eingestellt, es gibt Animateure und die Möglichkeit, dort noch andere Kinder zu treffen, ist vergleichsweise höher.

Aida ist zwar für Kinder wirklich toll, aber mit Hurtigruten nicht vergleichbar - die Aida Schiffe laufen nur die klassischen Ziele an ( da wo Hurtigruten 5 Stopps macht , macht Aida nur einen ) - damit fällt gerade das besondere an einer Hurtigruten Tour weg. Aber, wenn man diesbezüglich flexibel ist, sind Aida, Tuicruises, NCL oder MSC sicher eine bessere Alternative

0

...wir hatten dass auch einmal recherchiert (1. Tochter damals 4 Jahre); sind dann aber auch zu der Erkenntniss gelangt, dass das nicht wirklich passend gewesen wäre. Wir warten damit bis die Jüngste 8 ist, dann geht es los!

Was möchtest Du wissen?