Welche Supermärkte in Italien sind am besten, günstigsten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich persönlich kaufe immer am liebsten in den kleinen Alimentari ein, das sind noch urtümliche Edeka-Läden und familienbetrieben. Im grunde kommt es ganz drauf an, wo genau Du bist. An kleineren Orten gibt es meist gar nichts anderes. Ansonsten gibte s Supermarktketten wie Coop, Esselunga und Standa. Die nehmen sich nicht viel, sind aber die letzten Jahre saftig nach oben gegangen. Vergleichn lohnt sich immer, aber Du solltest in Italien beim Essen nicht zu knausrig sein-dafür gibt es viel zu viele leckere Sachen! Und: Eine der supermarktketten ist in Berlusconis Hand - die würde ich boykottieren!

33

Ohhh Berlusconi der Menschgewordene Teufel hat eine Supermarktkette! Und BMW muss ich wohl auch boykottieren, wegen den unrühmen Geschäften der Familie Quandt?

0

Berlusconi Supermärkte??? Wo finde ich die denn???Lebe hier und meine Frau ist Italienerin und die musste gerade schmunzeln!!!! Verwechselt ihr Supermarktketten da nicht mit der Medienkette??? Würde mich mal interessieren wie dieser Supermarkt heißt. Ansonsten kann ich die meinung von MARIELLA teilen. Alimentari´s bzw. Salumerien sind zwar gemütlich und familiär jedoch nicht immer teurer und bieten das gleiche Sortiment wie alle anderen Supermärkte. Auf dem Wochenmarkt oder bei kleinen Straßenhändlern kann man immer noch sehr billig Obst und Gemüse kaufen. Ansonsten ist Einkaufen bis auf FLEISCH in Italien NICHT teuer!!!!!Wenn man natürlich z.b. Deutsche Produkte kauft (aber wofür) sind diese etwas teurer. Daniel

16

Die gab's leider wirklich. Standa gehörte zeitweilig zu Berlusconi. Der Mann hat die Finger in mher drin als man denkt. Das mag selbst manchem Italiener nicht bewusst sein...

0

Was möchtest Du wissen?