Ich kann dir Apulien empfehlen, die Region um Lecce herum. Wird auch die Karibik von Italien bezeichnet. Es gibt überall die "Spiaggia Liberi" auch an den Rändern der Lidos in denen man zahlen muß, darf jeder jedoch kostenlos ohne Schirm buchung liegen. Daniel

...zur Antwort

Berlusconi Supermärkte??? Wo finde ich die denn???Lebe hier und meine Frau ist Italienerin und die musste gerade schmunzeln!!!! Verwechselt ihr Supermarktketten da nicht mit der Medienkette??? Würde mich mal interessieren wie dieser Supermarkt heißt. Ansonsten kann ich die meinung von MARIELLA teilen. Alimentari´s bzw. Salumerien sind zwar gemütlich und familiär jedoch nicht immer teurer und bieten das gleiche Sortiment wie alle anderen Supermärkte. Auf dem Wochenmarkt oder bei kleinen Straßenhändlern kann man immer noch sehr billig Obst und Gemüse kaufen. Ansonsten ist Einkaufen bis auf FLEISCH in Italien NICHT teuer!!!!!Wenn man natürlich z.b. Deutsche Produkte kauft (aber wofür) sind diese etwas teurer. Daniel

...zur Antwort

In der Regel bezahlt man vorher und mit dem Scontrino (Kassenbong) holt man sich dann den Kaffee! Also andersrum als in Deutschland. Erst bezahlen, dann konsumieren! Im Süden bitte kein Trinkgeld geben, ist im Preis schon inbegriffen, wollen die hier auch gar nicht. Daniel

...zur Antwort

Ich habe es vor 1 1/2 Jahren getan, jedoch ist meine Frau Italienerin und damit war es gar nicht so schwer. Jedoch muß man sich daran gewöhnen, das die Italienischen Behörden einfach nur langsam sind. Das kann dann schon mal dauern, bis die Residenz angemeldet ist. Darüber hinaus, ist es nicht nur Urlaub hier. Das mit der offenen Rückkehr, würde ich mir nicht offen halten. Denn wer zusehr zurück blickt, sollte gar nicht erst gehen. Das mit der Krankenversicherung ist nicht ganz so ein großes Problem. Haben wir uns zwar auch gedacht. Als Rentner hat man es gut, man hat alles Frei, wenn man Italien als Hauptwohnsitz hat. Aber dafür gibt es in jeder Stadt die Bürgervertretung (Patronato), die ist kostenlos und kümmert sich um alles. Auf die italienischen Botschaften in Deutschland würde ich nicht so ganz vertrauen. Wichtig ist nur der Wille, die Sprache, eine erste Unterkunft, ein Dokument (Ausweiss) und der Codice Fisciale (erhält man bei der Botschaft oder Konsulat in Deutschland) ohne den geht nichts. Keine Wohnung, kein Bankkonto. Also viel Glück an deine Eltern. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur verfügung. Daniel Ps: Auswandern ist kein Urlaub, anfangs ist alles Spannend, später geht das Leben im Alltag weiter, egal wo man lebt!!!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.