Side oder Belek in der Türkei - wo ist Anfang März mehr los?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anfang März ist überall noch sehr wenig los. In Belek sind fast nur Golfhotels, die vielleicht zu 20 bis 30 Prozent belegt sind. Man ist da in den Hotels und kann nichts anderes machen. Das sogenannte Ortszentrum von Belek ist viele Kilometer entfernt - da hat aber Anfang März kaum ein Laden auf.

In Side hat ein Teil der Hotels auf. Allerdings ist in der Stadt etwas los. Es werden allerdings viele Hotels unter "Side" verkauft. Tatsächlich sind sie in einem Vorort. Man kann aber für 50 Cent mit dem Bus oder für ein paar Euro nach Side fahren.

Wenn Du kein Golf spielst, ist nur Side möglich. Alternativ könntest Du auch nach Alanya fahren. Da ist den ganzen Winter viel los, weil dort viele deutsche Residenten wohnen.

Wenn du nicht Golf spielst, würde ich Side auf jeden Fall vorziehen. Dort ist zwar auch nicht gerade viel los, die Einkaufsstraße wird gerade optisch "auf Vordermann" gebracht und das ist sicher noch nicht abgeschlossen (war gerade dort), aber auf jeden Fall mehr als in Belek. Zumindest gibt es in Side echte alte Ruinen und keine künstlichen wie in Belek. Wenn du ein schönes Hotel hast, kann man es bestimmt gut aushalten, da es sicher ein schönes Schwimmbad, Sauna und Hamam gibt. Viel Spaß.

Urlaub empfohlen in der Türkei

Hallo alle, Meine Frau und ich gehen jedes jahr auf urlaub an den Ort Eregli in der provinz Kocaeli der Türkei. Es ist sehr schön dort, eine wunderschöne küste und die natürliche schönheit in den Bergen. Für weitere Informationen besuchen sie die webseite des Eregli; www.kocaeli-eregli.com Ich wünsche allen einen schönen Urlaub.

Grüßen, Emre

Grönland im April oder Mai - Transport?

hallo! Ich habe vor, nächstes Jahr nach Grönland (Disko-Bucht) zu reisen und habe hierzu einige Fragen, bei denen ich nicht so recht weiterkommme. Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte! Im Einzelnen: - ich wollte eigentlich im März/ April fahren, also noch im Winter. Nachteil: die Schiffe (Arcitc umiaq line und Diskoline) fahren erst ab Ende April bzw. Anfang Mai. Nachdem ich wenigstens EIN BISSCHEN herumkommen möchte (z.B auf die Disko-INsel oder nach Uummannaq oder/und Qasigiannguit), denke ich, so ganz ohne Fortbewegungsmittel ist es schwierig. Deshalb also: kommt man auch im März irgendwie per Schiff vorwärts (z.B. von Ilulissat nach Quasigiannguit oder Qeqertarsuaq) - falls das Meer nicht zugefroren ist? (Gibt es also z.B. Nahrungsmittelboote oder andere vor Ort?) Und weiß jemand, was Hubschrauberflüge kosten (nur Transport, ohne "Erlebnis-Package")? Ich finde keine entsprechende Internetseite (gibt es da noch ein anderes Unternehmen als Air Greenland - die bieten solche kurzen Flüge nämlich nicht an....) - Falls ich mich doch für April/ Mai entscheiden sollte: Weiß jemand etwas über die Schiff-Fahrt von Sisimiut nach Ilulissat, was den Seegang betrifft (ich würde unheimlich gern mit dem Schiff fahren, werde aber extrem schnell seekrank; meine HOffnung ist, dass die Route doch wohl einigermaßen entlang der Küster verläuft und von daher evtl. der Seegang etwas schwächer ist. Stimmt das so?) - Was würde mit ein erfahrener Grönland-Reisender raten: lieber im März/ April und dafür ohne Transportmöglichkeiten (d.h. also, 1 Woche bis 10 Tage in Ilulissat zu verbringen) oder lieber April/ Mai (mit Transportmöglichkeiten)? Ziemlich viel auf einmal, ich weiß .... :-) Vielen Dank für eine Antwort! i.

...zur Frage

Wohin im indischen Ozean?

Hallo, ich hoffe erfahrene Reisende können mir mit ihren Erfahrungen helfen. Ich habe gespart damit ich endlich mal weiter als nach Österreich oder Italien verreisen kann und habe mir als Ziel den indischen Ozean ausgesucht. Das ist gesetzt! Ebenso der Zeitpunkt, nämlich 2014 zwischen Ende März und Anfang Mai. Nur weiß ich nicht ob es am Ende die Seychellen, Sansibar oder die Malediven sein sollen (Mauritius ist mir eigentlich schon ein zu langer Flug). Ich habe soviel, auch widersprüchliches gelesen, das ich jetzt fast schon verunsicherter bin denn zuvor. Was ich suche ist ein Aufenthalt an einem schönen Strand, an dem ich mit so wenig anderen Menschen wie möglich in Kontakt komme. Einfach Ruhe! Meine Vorstellung sieht ungefähr so aus:

http://www.legendstravel.ch/SliderBilder/Seychelles2.jpg

:-D

Ich bin aber offen gesagt auch alles andere als ein Backpacker-Typ, d.h. ich möchte trotzdem eine angenehme, saubere und sichere Unterkunft die auch Dinge wie Fahrräder oder schnorcheln anbieten, damit es nicht zu langweilig wird den ganzen Tag im Liegestuhl die Wellen zu beobachten (andere würden da vielleicht schon von Luxus sprechen).

Hört sich für den ein oder anderen vielleicht blöd an, aber das ist eben mein Traum vom einem Urlaub. Wenn ich mir jetzt aber eine Insel vorstelle auf der nur mein kleines Bungalow Hotel ist und ich jede Flasche Wasser die ich tagsüber mal trinke vom Hotel kaufen muss, wird das wohl mein Budget sprengen. Deshalb wäre zumindest ein kleiner Supermarkt oder sowas in der Nähe schon gut. Auf eine Stadt, Bars oder gar Nachtleben lege ich für so einen Urlaub absolut keinen Wert. Wenn es sich am Strand aber nicht aufgrund von mehr menschen bemerkbar macht, stört es natürlich auch nicht.

Erschwerend kommt nun hinzu das ich jetzt gelesen habe, dass genau während meiner möglichen Reisezeit teilweise Monsun herrscht. Für welche Gebiete gilt das und wie muss ich mir das vorstellen? Regnet es einmal am Tag kurz, oder wochenlang durchgehend?

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand einen Tipp hätte an dem ich mit meinen Wünschen den Uralub meines Lebens verbringen kann :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?