Versteckte Kosten bei Booking.com?

Ich hatte das erste Mal ein Hotel für ein verlängertes Wochenende bei Booking.com gebucht. Normalerweise habe ich bisher immer über HRS gebucht wo ich auch nie Schwierigkeiten hatte, doch diesesmal hatten die nicht so viel im Angebot, so das ich auf Booking.com ausgewichen bin. Vor Ort kam dann die große Überraschung. Erst einmal wurde mir bei der Buchung ein Preis von 130 Euro angezeigt. Gebucht habe ich 2 Nächte, also insgesamt 260 Euro. Abgeknöpft wurden mir direkt bei Ankunft 280 Euro. Dann sollte ich auch nochmals direkt 200 Euro als Disposition für die Minibar hinterlegen. So etwas hatte ich bisher in keinem Hotel erlebt. Das war schon für mich ein großes Problem, da es ein Riesenloch in die Reisekasse gerissen hat. Schließlich habe ich das Geld ja für das Wochenende gebraucht. Hinterher bei Abreise hätte es mir auch nichts genutzt. Mit Mühe und Not konnte ich dann 100 Euro aushandeln was auch immer noch viel war und in der Minibar keine Getränke mit soviel Wert gestanden haben. Es war auch ein ganz normales Mittelklasse Hotel. Bei der Beschreibung des Hotels wurde mit keiner Silbe erwähnt, das man eine Disposition hinterlegen muss. Dann der nächste Hammer. Dafür, das ich als Hotelgast auf dem Hotelplatz parken durfte, wurde pro Nacht auch noch einmal 25 Euro abkassiert. Also insgesamt nochmals 50 Euro Extra-Kosten die bei der Buchung verschwiegen wurden. Habe auch bisher noch nie erlebt, das man als zahlender Hotelgast auch noch fürs Parken zahlen muss. Und ich war schon in vielen Hotels gerade für so Wochenendtrips unterwegs (von billig bis teuer) Wie gesagt, bei HRS hatte ich bisher noch nie so versteckte Kosten erlebt. Woran kann das liegen? Würde eine schriftliche Beschwerde an Booking.com etwas bringen?

Städtereise, Hotel, Buchung
8 Antworten
Wie verbindlich ist eine Buchung

Hallo, wir haben im Mai 2014 ein Ferienhaus für 10 Personen für Anfang September gebucht und eine entsprechende Anzahlung geleistet.

Hierzu möchte ich erwähnen, dass der Anbieter zunächst andere Preise genannt hat, als die auf der Internetseite, auf der wir das Haus gefunden haben (fewo-direkt.de)

Konkret: auf der Seite stand ein Wochenpreis von 1400 Euro zzgl Endreinigung 120 Euro. Auf meine Anfrage hin bekam ich ein Angebot über 1520 Euro zzgl 150 Euro Endreinigung.

Ich habe also nachgefragt und bekam die Info, dass die angepassten Preise wohl nicht angezeigt würden und wir selbstverständlich den angezeigten Preis bekämen, außer bei der Endreinigung. Zzgl einiger Nebenkosten (Strom/Gas) lag der Ferienhauspreis bei 1480 Euro, weshalb wir bzw meine Freundin eine Anzahlung von 150 Euro leisteten. Auf eine Anfrage des Anbieters ob diese Anzahlung mir zuzuordnen wäre schrieb ich eine bejahende SMS.

Am 04.08. bekam ich nun aus heiterem Himmel eine Stornierungsmail! Wir hätten die Restzahlung nicht wie in der Bestätigungsmail (die mir definitiv nicht zugesandt wurde) mitgeteilt bis 31.07. geleistet, daher würde storniert. Ohne weitere Nachfrage oder sonst etwas. Man hatte sich aber die Mühe gemacht und alle Interessenten des Hauses am 02.08. angemailt, dass das Haus für den Zeitraum wieder verfügbar sei (darunter war auch ein Teilnehmer aus unserer Gruppe).

Auf meine Nachfrage hin wurde mitgeteilt dass das Haus wieder vergeben sei und man uns die Anzahlung zurück überweist.

Geht eine Stornierung so einfach trotz Anzahlung und ohne vorherige nachfrage, Fristsetzung oä?

Buchung
2 Antworten
Unsicherheit Buchung HRS (sehr sehr günstiger Hotelpreis) Sicherheit der Buchung

Hallo zusammen,

ich habe folgendes "Problem", wenn man es so nenn will und wollte fragen, ob ihr auch Erfahrungen dazu gemacht habt. Ich habe über HRS ein Hotel gebucht für 10 Tage. Das Angebot ist unglaublich günstig und eigentlich muss es ein Fehler sein. Statt 170 Euro die Nacht soll ich nur 10 Euro zahlen. Ich habe auch schon eine Buchungsbestätigung per Mail und mit der Kreditkarte eine garantierte Buchung gemacht. Jetzt meine Frage, da es ja eigentlich jedem klar ist, dass das nicht sein kann, bin ich mir sehr unsicher, ob ich mich darauf verlassen kann. Muss mich das Hotel, mich zumindest irgendwo anders zu diesem Preis in ähnlicher Lage unterbringen? Das Angebot ist mittlerweile auch gestrichen, aber ich habe noch keine Email vom Hotel, in der sie sagen, dass es ein Versehen war, obwohl es schon 2 Tage her war. Ich will aber auch nicht beim Hotel anrufen, um mir nicht selber in den FUss zu schiessen und dann zu erfahren, dass es nicht zu Stande kommt. Kennt sich jemand rechtlich aus? ICh weiß, dass bei Ebay, um den Vergleich zu ziehen, es so geregelt ist, das wenn man sich offensichtlich geirrt hat, der Vertrag doch nicht zu Stande kommt. Aber bei einer REise stehe ich ja irgendwann mit meinem Koffer vor der Tür. Es ist also was anderes als ein Wasserkocher bei Ebay. HRS hat gesagt, als ich angerufen habe, das das so im System eingetragen war und ich mich freuen soll

Buchung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Buchung