Kennt sich jemand mit Einreisebestimmungen bzw. Zwischenstopps in den USA aus?

Hallo,

ich hatte vor ein paar Monate nach Kanada zu gehen und dort Work & Travel zu machen (Mit ETA, ohne Working Holiday Visum zurzeit). Dann habe ich mir einen Flug gebucht nach Kanada der von Frankfurt über Seattle nach Vancouver gehen sollte. Am Flughafenschalter sagte mir der Herr hinterm Tresen, dass ich nicht mitfliegen darf und das weil mein Rückflugticket zu weit voraus liegt um genau zu sein scheinbar eine gewisse "90-Tage-Regel" der Einreisebestimmungen der USA verletzt, da mein Flugzeug in Seattle einen Zwischenstopp von ca. 9 Stunden gehabt hätte. Er hat mir gesagt, dass ich entweder früher einen Rückflug buche, der innerhalb der 90 Tage liegt, ab dem Tag, an dem ich dort zwischengelandet wäre oder er hier (Frankfurt Flughafen) jemanden kennt, der mir "günstig" ein Ticket verkaufen könnte. Jedenfalls hat mich Condor beim Checkin abgewiesen mit der Begründung mein Rückflug wäre zu spät und ich könne nicht in die USA bzw. Kanada einreisen. Letztendlich musste ich zusätzlich einen neuen Flug für den nächsten Tag buchen, der schweineteuer war und auch noch ein Hotel für eine Nacht.

Ich habe unzähligen Schriftverkehr gehabt und ohne Ende Anrufe getätigt mit meiner Organisation, mit der Organisation in Kanada, der Deutschen Botschaft in den USA, der Amerikanischen Botschaft in Berlin, Lufthansa, anderen Betroffenen, Reisebüros, Reiseportale, mich versucht übers Internet zu erkundigen. Ich habe aber das Gefühl niemand weiß so wirklich was eigentlich Sache ist bei dieser Angelegenheit und jeder zugunsten seiner Interessen auslegt bzw. darstellt oder ich werde auf die ESTA- Homepage verwiesen, die mir auch nicht weitergeholfen hat.

Es heißt es gäbe eine Regelung, die besagt, wenn ich in den USA eingereist bin, dass ich nur nach Kanada oder Mexiko einreisen könnte, wenn ich innerhalb von 90 Tagen wieder in meinem Heimatland wäre. Wieder andere sagen mir, dass eine Zwischenlandung keine Einreise ist, wiederum dessen sagen mir wieder welche, die USA wäre da eine Ausnahme und es gäbe gar keinen Transit, sondern nur Einreise. Andere sagen, es ist nur eine Einreise, ab 24 Stunden. Dann gibt es wieder welche die sagen, sie hören zum ersten Mal, dass jemand über einen Zwischenstopp in den USA nicht nach Kanada gekommen wären.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und bin mit meinem Latein am Ende und bekomme von niemandem eine offizielle Stellungnahme, weil ich, wie gesagt, das Gefühl habe niemand da wirklich Ahnung hat was Sache ist. Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte mit einem offiziellen Statement von irgendeiner Behörde oder sonst was. Ist eventuell sonst noch jemand in dieser Situation gewesen und hat eine Lösung gefunden oder eventuell nicht, sodass man sich eventuell gegenseitig austauschen könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

USA, Flug, Work and Travel, Einreisebestimmungen, ESTA, Kanada, Condor, Zwischenstopp
2 Antworten
Darf der Veranstalter bei der Flugzeitenänderung nach der Buchung einen 4stündigen Zwischenstopp einbauen?

Hallo,

nachdem ich gestern ein Reiseangebot von einem Internetreisebüro per Mail erhielt, habe ich genau diese Pauschalreise telefonisch für mich und meine kleinen Tochter gebucht.

Der Vermittler bestätigte mir Direktflüge und nannte mir recht angenehme Flugzeiten.Kaum war das Telefonat beendet erhielt ich die Reisebestätigung vom Veranstalter und konnte es nicht glauben, dass nicht nur eine ander Airline angegeben war sondern die Zeiten komplett verändert waren, inkl. auf dem Hinflug ein fast 4stündiger Zwischenstopp anfällt. Dies steht in keinem Verhältnis zu dem 3stündigen Flug.

Genau das wollte ich bei der Buchung verhindern, da ich mit einem kleinen Kind reise. Die gesamte Hinreise dauert über 7 Stunden (auf Grund des Zwischenstopps) statt knapp 3 Stunden. Ich lande eine Stunde später als geplant und werde voraussichtlich nach dem Transfer erst gegen 23 Uhr im Hotel ohne Abendessen ankommen.

Der Rückflug wurde um fast 4 Stunden auf 7.00 vorverlegt, so dass wir auf Grund des Transfers wahrscheinlich nachts um 2-3 Uhr vom Hotel losfahren können. Wie soll das mit einem kleinen Kind gehen ? Ich habe die Buchungsbestätigung überprüft und festgestellt, dass es sich vor und nach der 4stündigen Zwischenlandung um 2 verschiedene Flugnummern handelt. Dies kann doch gesamt nicht mehr als Direktflug gesehen werden, oder?

Man beruft sich auf die unverbindlichen Flugzeiten und dass diese immer geändert werden können. Die Frage ist: Dürfen sich die Flugzeiten so ändern, dass auch eine 4stündige Zwischenlandung eingebaut wird, und dies alles mit einer neuen Airline ? Dies ist meiner Meinung nach ein komplett neuer Flug, den ich nicht gebucht habe.

Wie sehen denn da meine Chancen aus? Angeblich hätte ich eine Mitwirkungspflicht und hätte mich sofort nach Erhalt der Bestätigungsmail melden müssen und dies alles mitteilen müssen. Ich war jedoch nicht den ganzen Tag online und habe dies erst am Abend festgestellt als man niemanden mehr erreichen konnte. Am nächsten Morgen ware die Tickets ausgestellt und man konnte nichts mehr tun...

Jetzt bietet mir das Onlinereisebüro aus Kulanz 250 Euro an. Am liebsten würde ich den Reisevertrag kündigen. Mein Anwalt gibt sich sehr siegessicher, dieses Vorgehen würde natürlich einige kosten und ein Restrisiko bleibt natürlich immer bestehen. Muß man sich von den Veranstaltern und Internetportalen alles bieten lassen ?

Recht, Direktflug, Flugzeit, Gesetz, Zwischenstopp
2 Antworten
Kann Fluggesellschaft nachträglich Zwischenstopp einfügen?

Im April fliege ich von New York zurück nach Deutschland. Ich hatte einen Nonstop Flug von JFK nach Düsseldorf. Meine Mutter fliegt mit mir, wir haben den Flug aber unabhängig voneinander gebucht. Meine Mutter hat jetzt vom Reisebüro eine Nachricht von AirBerlin bekommen, dass sich unser nonstop Flug jetzt zu einem mit Zwischenstopp umgewandelt hat, der über Berlin geht. Das bedeutet, dass wir 1000km Umweg fliegen und 3 Stunden länger brauchen. Der Flug ist ja nicht sowieso schon lang genug.... Das witzige ist jetzt, ich habe GAR KEINE Benachrichtigung von AirBerlin über diese Änderung bekommen habe und es nur durch meine Mutter erfahrenn habe. Die hat jetzt natürlich auch einen anderen Sitzplatz und ich hab natürlich jetzt keine Ahnung wo ich sitze, weil ich das auch auf der Internetseite unter "Meine Buchungen" nicht nachgucken kann. Meine Frage ist jetzt, kann AirBerlin das einfach machen?! Sind Nonstop Flüge nicht eigentlich auch teurer?! Was noch dazu kommt, ist dass unter "Meine Buchungen" nur noch im Originalflug mein Gepäckstück drin steht. In den beiden neuen Flügen habe ich gar kein Gepäck mehr drin stehen. Meine Mutter nur noch von NY nach Berlin und ab Berlin dann auch kein Gepäck mehr. Das kann doch irgendwie alles nicht angehen... Meine Frage ist jetzt, ob das alles so legal ist? Kenne mich damit leider gar nicht aus. Liebe Grüße

Fluggesellschaft, Gepäck, nonstop, Zwischenstopp, änderung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zwischenstopp

13 Stunden Aufenthalt in Abu Dhabi

3 Antworten

5 Stunden Zwischenaufenthalt in Madrid, lohnt es sich etwas zu unternehmen und wer weiss was?

4 Antworten

Zwischenlandung obwohl Direktflug gebucht, der 200 Euro mehr kostet

6 Antworten

Draf man beim Umsteigen in Madrid aus dem Flughafen raus?

4 Antworten

Visum bei Zwischenstopp in Sydney?

2 Antworten

Umsteigen - Wie funktioniert es?

5 Antworten

Darf man den Transitbereich bei einem Aufenthalt von 6 Stunden verlassen?

3 Antworten

Gepäck bei Zwischenstopp und Airline Wechsel erneut einchecken? Wieviel Freigepäck?

5 Antworten

8 bzw. 12 Stunden Zwischenstopp in NYC

3 Antworten

Zwischenstopp - Neue und gute Antworten