Zahnzusatzversicherung fürs Ausland – Habt ihr Erfahrung?

Hallo zusammen,

ich plane mit meiner Familie demnächst eine längere Reise und da ich meinen Mann kenne, möchte ich mich versicherungstechnisch soweit es geht abdecken. Bis jetzt hat er sich in fast jedem Familienurlaub verletzt oder wurde krank. So kam es mir jedenfalls vor. xD Es waren zum Glück keine schweren Verletzungen. Er ist eben ein richtiger Tollpatsch.

Die Reise wird mehrere Monate dauern, deshalb möchte ich noch eine Zahnzusatzversicherung abschließen, speziell eine die im Ausland gilt. Ich bin auf dem Gebiet der Zahnzusatzversicherung noch Neuling. Mein Mann übernimmt eigentlich immer den Abschluss von Versicherungen und da er der Meinung ist wir bräuchten den Zahnschutz nicht, muss ich ihn in diesem Fall hintergehen. :)

Habe mich bisher schon ein bisschen informiert und Tarife verglichen.

Mir wurden dabei diese beiden Versicherungsagenturen empfohlen: „Deutsche Familienversicherung“ und „Die Bayerische“. Ich weiß allerdings nicht, ob die Zahnzusatzversicherungen, die angeboten werden, auch im Ausland greifen. Dazu finde ich keine genaueren Informationen.

Ist jemand von euch bei einen der beiden versichert und weiß, ob es eine Zusatzversicherung fürs Ausland gibt und hat Erfahrungen damit? Oder könnt ihr mir andere Versicherungen empfehlen?

Ich möchte erst Erfahrungen sammeln bevor ich mich in die Warteschleife für eine Beratung hänge.

Danke im Voraus!

LG  

Reise, Europa, Ausland, Versicherung
2 Antworten
Arbeiten als Reiseleiter.

Tach,

wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen im Bereich Reiseleiter bei TUI, Alltours, REWE etc. hat. Bin am überlegen diese Art von Arbeit nach dem Studium anzuvisieren. Kurz zu mir, ich bin 26 Jahre alt, BWL Studium, Englisch/Russisch/Spanisch/Französische Sprachkenntnisse, ein Jahr Südostasien erfahrung und eine Ausbildung als Grafiker. Außerdem mehrwöchige Reisen mit dem Rucksack nach Indien, Russland, Bangladesh, USA, Griechenland etc...Doch es plagen mich einige Fragen

  1. Wieviel verdient man bei dem Job (Habe auf der Website von Alltours etwas von 950 Euro gelesen (Brutto) + Provisionen, außerdem ist man in Deutschland Sozialversichert. Wie viel bleibt dann schließlich übrig (ca) und was zahlen die anderen Anbieter.

  2. Steigt das Grundgehalt mit der Erfahrung (vielleicht nach 3. Saison oder so)

  3. Hab ich Chancen einen Job zu bekommen und wie sieht das Auswahlverfahren aus, Sprachkenntnisse, Geographie etc...

  4. Was macht man im Winter (Gibt es Möglichkeiten beispielsweise in Thailand etc. zu arbeiten oder in Skigebieten?) Falls nicht gibt es Möglichkeiten 7 Monate in der Sommersaison zu arbeiten und die anderen 5 zu reisen (low Budget) Kommt natürlich wieder drauf an wie viel Kohle man beiseite bringt :D

  5. Was macht man wenn man über 30 ist, bekommt man immer noch Saisonverträge oder ist man dann einfach zu alt für den Job und muss in den Innendienst? Weil in den Bewerbungsausschreibungen steht des öfteren etwas wie "Du bist zwischen 20 und 30 Jahre alt..." oder bezieht sich das nur auf Anfänger ohne Erfahrung....

  6. Besteht die Möglichkeit schon einen Vertrag in der Saison, in welcher man gerade arbeitet zu bekommen für die nächste Sommersaison.

  7. Werden Reiseleiter auch noch in weiter entfernte Regionen entsendet (Kuba, Brasilien, Thailand etc.) oder nur noch an die Standards (Mallorca, Kreta, Adria etc.)

So ist bisschen viel geworden. Wäre jedoch wirklich super wenn mir jemand helfen würde :)

Vielen Dank schon mal :)

Ausland
1 Antwort
Austr./NZ zu überlaufen oder doch gut verträglich ? Alternativen ??

Hallo, Ich plane ein Backpackerreise für ein halbes bis 3/4 Jahr. Erst wollte ich nach Costa Rica und Panama aber schließendlich fühlte ich mich irgendwie doch noch nicht bereit dafür. Ich kann zwar Spanisch, bin 19 geworden und empfinde es als besser die Reise später (z.b. in Semesterpausen) zu verlegen. Nun suchte ich nach Alternativen. Ich wollte eigentlich schon immer mal nach Australien und vor Allem auch Neuseeland. Ich finde die Landschaften und vor allem die Westküste Australiens(die ich auf Bildern gesehen habe) sehr schön. Mein Problem mit Australien/NZ ist/war, dass es zu einem Touri-Hotspot in meinem Alter und auch später geworden ist. Ich möchte nicht in Herrscharen mit anderen Deutschen Backpackern rumlaufen, da ich die Zeit auch als eine gewisse Selbstfindung sehe. Ich habe auch nichts dagegen andere coole Backpacker zu treffen. Ist ein Reisen abseits der ganzen Herrscharen in NZ/Australien noch möglich ? Ich möchte natürlich auch nicht umbedingt auf schöne Dinge verzichten... Leider finde ich vom Ruf her Austr./NZ als nichts wirklich besonderes mehr. Nun stellt sich für mich die Frage, ob es Alternativen für Austr,./NZ gibt die noch nciht so überlaufen sind, einiges zu bieten haben und vom Überwindungsgrad nicht gleich Guatemala sind ?

Danke für eure super Antworten!

Reise, Urlaub, Australien, Ausland, Backpacker, Costa-Rica, Neuseeland, Ozeanien, Weltreise
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausland