Kreditkarte aus Sicherheitsgründen gesperrt: dürfen die das?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das dürfen die. Ist mir auch schon passiert. Ein Anruf, Karte wieder frei (nachdem die Transaktionen abgeglichen wurden). Du bekommst in der Regel keine neue Karte, deine wird einfach wieder freigeschaltet. Liegt auch daran, dass z.B. in den USA an Tankstellen usw. nur eine Gültigkeitsprüfung durchgeführt wird (ein US-$ wird abgebucht). Dies wird von vielen europäischen Banken erstmal als Betrugsversuch interpretiert (Gauner testen so, ob die Karte gültig ist). Ich habe allerdings immer eine SMS von meiner Bank bekommen.

Mittlerweile sage ich immer Bescheid, bevor es in die USA geht. Dann wird die Sicherheitsüberprüfung für die Dauer des Aufenthaltes deaktiviert. Schon gibt es keinerlei Probleme mehr. Solltest du dir für die nächste Reise merken.

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich finde es trotzdem lästig, wenn ich Auslandsaufenthalte ankündigen muss...

0

Ist mir auch schon passiert, als sie den Verdacht hatten, dass meine Karte gerade missbraucht wird. War nicht der Fall. Aber natürlich dürfen "die", weil sie auch das Risko tragen. Setz Dich mit Deinem Kreditkartenunternehmen in Verbindung und kläre das. Dann dürfte auch kurzzeitig wiedr freigeschaltet werden. So war es zumindest damals bei mir.

Hallo allseits,

"ruf VORHER bei der Bank an".

Hmm, sollte sich da meine Girokonto-Bank (BNP) oder der Kreditkartenlieferant (VISA) angesprochen fühlen? E-Mail beantwortete erstmal keiner.

tschau

Was möchtest Du wissen?