Bei "nahe" und Wasser fällt mir die Müritz ein. Wie die Stimmung dort bez. Muslimen ist, weiss ich als Ösi nicht, aber der viele Tourismus wird eher positiv dafür sein, schätze ich.


...zur Antwort

Wir waren Ende 2010 in Las Vegas, mit 3 Kindern, 12, 13, 18. Sie konnten ohne Probleme in die Casinos rein, aber sobald die Kids irgendwo auch nur für 1 Minuten standen, etwa beim Warten, wenn wer von uns am WC war (oder zockte ;-), wurden sie/wir aufgefordert, dass sie immer in Bewegung bleiben müssen. Egal wo. So gings dann.

...zur Antwort

Ich stimme Roetli zu. Such Dir ein Fachgeschäft, das es gestattet, dass Du die zwei im Geschäft ausgesuchten Favoriten mitnimmst. Eine Kaution kannst Du per Kreditkarte hinterlegen. Zu Hause läufst Du möglichst auf Teppichen rum und nie draußen. Wenn Du dann ein Paar zurückbringst, wird der Beleg vernichtet. So lief das beim "Steppenwolf" in Wien.

...zur Antwort

Eine richtig alternative Indoor-Aktivität wäre es, am Linzer Hauptbahnhof nachzufragen, ob die CARITAS gerade freiwillige Helfer für die Flüchtlingsbetreuung braucht ... siehe http://www.refugees.at

Vielleicht bist Du ja humanitär gestimmt ;-)

...zur Antwort

Wir waren über Weihnachten/Sylvester 13/14 an der Ostküste und 2 x in eher noblen Raucherbars in NYC, in Philadelphia in einer simplen urigen Raucherkneipe und haben Sylvester im Bar- und Konzertbereichs eines Billiard-Lokales in Jacksonville verbracht. Paffend ;-) Gefunden immer über http://www.raucher-auf-reisen.de/.

...zur Antwort

Wir haben vor 3 Jahren so eine Fahrt gemacht. War durchaus ein Erlebnis! Es gibt unzählige Anbieter von Touren, Dauer zwischen 1 und 5 Tagen mit Übernachtung am Schiff. Uns hat eine 2tägige Tour mit einer Übernachtung gereicht, war gerade die richtige Dosis Massentourismus am Meer :-) In der Halong Bucht sind bis zu 400 Schiffe im Einsatz, habe ich irgendwo ausfgeschnappt. Sucht Euch unbedingt einen modernen seriösen Anbieter aus, viele betreiben gefährlich alte Boote: http://de.wikipedia.org/wiki/V%E1%BB%8Bnh_H%E1%BA%A1_Long#Tourismus

...zur Antwort

Ich bin begeisterter Taucher, aber auf den Kanaren war ich noch nicht. Aber ich kann Dir empfehlen, in diesem Forum, bzw. deren Tauchbasen-Datenbank zu schmökern: http://www.taucher.net/edb/tauchbasen_Spanien_-_Kanarische_Inseln_221.html Dort sind hunderte persönliche Erfahrungsberichte über die Kanarischen Inseln.

...zur Antwort

Kann Trulla nur beipflichten: Die Marine Life Divers sind sehr empfehlenswert, die beiden Eigentümer Franz und Armin sind Deutsche und sehr hilfsbereit. Ich habe bei ihnen im Frühjahr 2011 den AOWD gemacht. Hier siehst Du jede Menge positive Berichte, auch aktuelle: http://www.taucher.net/edb/Marine_Life_Divers__Negril_b671.html

...zur Antwort

Málaga und Umgebung ist ideal für Ausflüge, von dort lassen sich viele interessante Städte/Gegenden Andalusiens erreichen. Wenn man es eilig hat, gehen sich auch Tagesausflüge aus:

Granáda (120 km), Cordoba (160 km), Ronda (100 km), Sevilla (206 km), Gibraltar (140) km, Tarifa (160 km), Cádiz (240 km).

Die Strände von Málaga und dem benachbarten Torremolinos (sowie weiter westlich) sind allesamt Sandstrände. Und Málaga selbst ist sowieso auch sehenswert!

...zur Antwort

Darf es auch auf englisch sein? "Don´t stop the Carnival" von Herman Wouk ist eine packende Geschichte von einem, der ein Hotelrestaurant in der Karibik aufmacht. Nicht wirklich ein Krimi, aber ereignisreich und nur sehr wenig Romantisches :-)

Gibt es zB hier: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/031695512/ref=sr117_olp?ie=UTF8&qid=1354819901&sr=8-17&condition=new (kopiere den ganzen Link in den Browser)

...zur Antwort

Selbst Autofahren in Sri Lanka würde ich nicht empfehlen. 1. Linksverkehr, 2. chaotische Fahrweisen, 3, Menschen, Kühe, Tuktuks, Mopeds, Autos und Busse auf den Straßen, tw. sehr schlechte Straßenverhältnisse..

Ideal ist es, einen Fahrer samt Minibus zu buchen und sich kutschieren zu lassen. Kann Dir gerne jemand nennen, wenn Du magst.

Züge gibt es, auch viele Busverbindungen, wobei Letzters ein kleines Abenteuer ist. Man sagt, die Busfahrer brauchen keine Bremsen, nur eine laute Hupe ;-)

...zur Antwort

Am Südwestrand von Malaga gibt es ein großes empfehlenswertes Einkaufszentrum, das "Plaza Mayor", mit Dutzenden kleinen Geschäften, siehe zB http://de.visitcostadelsol.com/sehen-und-erleben/shopping/einkaufszentren/einkaufszentrum-plaza-mayor-p18831 (wir sind selbst oft dort einkaufen).

...zur Antwort

Ich stimme Lukas2210 zu - mit Blutegeln musst Du nur rechnen, wenn Du durch den Dschungel stapfst, durchs Unterholz, abseits von Wegen.

Dort wird das Thema auch diskutiert, samt Tipps zur Abwehr von Egeln: http://324969.forumromanum.com/member/forum/forum.php?action=ubb_show&entryid=1100582257&mainid=1100582257&USER=user_324969&threadid=1114666036

...zur Antwort

Drei Wochen sind schon ok, denke ich. ZB Eine Woche am Strand zum Ankommen, je nach Deinem kulturellen Interesse fünf bis zehn Tage eine Rundfahrt mit einem Driverguide machen und dann noch mal Relaxen. Mehr ist natürlich besser, aber lieber drei Wochen Sri Lanka, als gar nicht :-)

...zur Antwort

Nach dem Fliegen ist Tauchen kein Problem. Du solltest nur viel trinken, um nicht ausgetrocknet anzukommen (trockene Luft im Flugzeug) und nicht fix und fertig vom Jetlag oder den Flugstrapazen sein.

Nach dem Tauchen sollte man (je nach Tiefe, Anzahl und Dauer der Tauchgänge) zwischen 12 und 24 Stunden nicht fliegen!

In diesem Forum wird genau diese Frage von Experten diskutiert: http://www.taucher.net/forum/Tauchen_und_Fliegen_div2402.html Wenn Du dort nach "Fliegen" suchst, bekommst auch noch mehr Diskussionsthreads angezeigt.

Würde Dir empfehlen, Deinen gewünschten genauen zeitlichen Ablauf dort zur Frage zu stellen.

Gut Luft ;-)

...zur Antwort