Uganda / Kenia Reise - Suche Erfahrungen und Tipps?

Hallo zusammen,

ich wende mich an Euch, weil ich momentan meinen Afrika-Urlaub plane.

Zu meiner Person: Ich bin 26 Jahre alt, seit 3 Jahren nach meinem Studium berufstätig und seit ich denken kann, reise ich gern und viel, und das am besten alleine und auf eigene Faust. 

Die letzten Jahre war ich hauptsächlich in Südamerika, Asien und den USA. Also die typischen Jung-Leute Backpacker-Gebiete. 

Nächstes Jahr gegen Januar 2020 möchte ich mit Rucksack nach Uganda und Kenia (evtl. auch Ruanda) reisen und habe mir nach meinen Interessen eine kleinere Route festgelegt. 

Da nach meiner Rechchere und Erzählungen aus dem Bekanntenkreis eine Reise nach Afrika nicht ganz so einfach (sein könnte oder ist), möchte ich zuvor mit Personen in Kontakt treten, die aus eigener Erfahrung sprechen können. 

Meine Planung (also meine Interessen, Mit der Aufzählung sind nicht nicht die Tage gemeint):

1. Einreise nach Entebbe mit dem EAC (online beantragt) 

2. Weiterreise nach Kampala

3. Murchison Falls NP

4. Fort Portal / Kibale Forest NP

5. Queen Elizabeth NP

6.Bwindi NP 

7. Lake Mburo NP

8. Entebbe oder Kampala

9. Jinja

10. Jinja nach Nairobi

11. Nairobi

12. Masai Mara NP

13. Chyulu Hills

14. Mombasa 

15. Rückflug aus Mombasa

Meine Fragen:

1. Kann ich mit dem EAC (East Africa Visa), welches in Online beantrage nach Uganda einreisen und im Zuge meiner Rundreise aus Mombasa, Kenia, ausreisen?

2. Wohin muss ich speziell hinreisen (mit dem Bus u.a.) um als Alleinreisender Zugang zu den jeweilig oben aufgeführten NPs zu finden und ohne weitere Probleme weiterreisen zu können?

3. Habt Ihr neben meiner vorläufigen Planung irgendwelche Tipps (Dinge, ich nicht verpassen sollte?) oder irgendwelche Einwände, was nicht klappen könnte?

Besten Dank für Eure Unterstützung und Danke fürs Lesen!

Sebastian

Rundreise, Backpacker, Kenia, Erfahrungen, Tipps
0 Antworten
Californien oder Ozeanien? Oder doch woanders hin?

Hallo Reisende!

Ich habe vor 2019 von Juli bis September 2-3 Monate durch ein fremdes Land zu Reisen. Ich will vielfältige Natur , Abenteuer erleben und nette Menschen kennenlernen. Also weniger Strandurlaub, sondern mehr Abenteuerurlaub.

Ich habe keine genaue Vorstellung, wie teuer die Reise wird. Mein Budget liegt für 3 Monate bei 3000 Euro. Also knapp 1000 Euro pro Monat/250 Euro pro Woche. Nicht sonderlich viel, vielleicht werden es deshalb auch nur 2 Monate.

Meine Favoriten sind aktuell die Westküste von Amerika und Thailand mit Ozeanien.

In Amerika wäre der Start Californien von San Franciso aus über Nevada, am Grand Canyon vorbei ins Landesinnere zu den Rocky Mountains. Da hatte ich die Überlegung, ein Camper zu Mieten oder zu kaufen(Zusammen mit Reisepartnern) - hoher Aufwand und evtl. Stressfaktor.

In Ozianien von Thailand/Bangkok nach Vietnam, Indonesien oder Malaysia.

Wer hat denn schonmal Erfahrung gesammelt?
Meine Fragen wären:

1. Wie teuer war es? Ich vermute, in Asien bekomme ich mehr für mein Geld als in Amerika
2. War es einfach zu organisieren? Sprachprobleme in Thailand?
3. Kriminalität? Diebstahl, Abzocke usw.
4. Einheimische? Wie schnell kommt man in Kontakt? Oder in Kontakt mit anderen Reisenden
5. Was würdet ihr anders machen, falls ihr die selbe Reise nochmal antreten könntet? Z.B. welche Sehenswerte Orte habt ihr verpasst, welche entsprachen nicht euren Vorstellungen und würdet ihr auslassen

Oder empfehlt ihr noch ein ganz anders Reiseziel? Es sollte warmes Klima sein zw. Juli - September.

Auch wenn das im Text so rüberkommen könnte, ich bin keine sehr anspruchsvolle Person. Ich will günstig für 3000 Euro ein Land bereisen, viel erleben und habe deshalb auch nichts gegen, im abgeftesten Hostel des Landes zu schlafen. :)

Viele Grüße!



Reise, USA, Urlaub, Thailand, Backpacker, Hostel
8 Antworten
Austr./NZ zu überlaufen oder doch gut verträglich ? Alternativen ??

Hallo, Ich plane ein Backpackerreise für ein halbes bis 3/4 Jahr. Erst wollte ich nach Costa Rica und Panama aber schließendlich fühlte ich mich irgendwie doch noch nicht bereit dafür. Ich kann zwar Spanisch, bin 19 geworden und empfinde es als besser die Reise später (z.b. in Semesterpausen) zu verlegen. Nun suchte ich nach Alternativen. Ich wollte eigentlich schon immer mal nach Australien und vor Allem auch Neuseeland. Ich finde die Landschaften und vor allem die Westküste Australiens(die ich auf Bildern gesehen habe) sehr schön. Mein Problem mit Australien/NZ ist/war, dass es zu einem Touri-Hotspot in meinem Alter und auch später geworden ist. Ich möchte nicht in Herrscharen mit anderen Deutschen Backpackern rumlaufen, da ich die Zeit auch als eine gewisse Selbstfindung sehe. Ich habe auch nichts dagegen andere coole Backpacker zu treffen. Ist ein Reisen abseits der ganzen Herrscharen in NZ/Australien noch möglich ? Ich möchte natürlich auch nicht umbedingt auf schöne Dinge verzichten... Leider finde ich vom Ruf her Austr./NZ als nichts wirklich besonderes mehr. Nun stellt sich für mich die Frage, ob es Alternativen für Austr,./NZ gibt die noch nciht so überlaufen sind, einiges zu bieten haben und vom Überwindungsgrad nicht gleich Guatemala sind ?

Danke für eure super Antworten!

Reise, Urlaub, Australien, Ausland, Backpacker, Costa-Rica, Neuseeland, Ozeanien, Weltreise
3 Antworten
Was und wie lange Australien? (Von Sydney aus)

Hallo! Im Herbst startet unsere Weltreise! U. a. werden wir einen Stop in Sydney haben. (Von Asien nach Neuseeland) Hauptziel ist nach den 2 Monaten Asien Neuseeland, also da wollen wir so ca. 3-4 Wochen bleiben. (Sind gerade dabei die Termine für die Flüge festzulegen)

Jetzt die Frage an alle Australien - Kenner! Wenn wir schonmal in Australien sind, wollen wir natürlich nicht direkt weiterfliegen, sondern auch ein bisschen dort bleiben. Bietet Sydney & Umgebung genug für zB 1 Woche? Oder würdet ihr uns empfehlen, auch in Australien einen Mietwagen zu holen und dann etwas länger bleiben und zB an der Küste hochfahren? Oder sollte man dafür mehr Zeit einplanen? (Also lieber direkt nach 3 Tagen Sydney weiter nach NZ?)

Falls wir länger bleiben stellt sich natürlich die Frage der Kosten. Sind diese Vergleichbar mit Neuseeland? Reichen ~70€ pro Tag?

  • Wenn Mietwagen, dann mit Übernachtungsmöglichkeit -> Campingplatz!
  • Lebensmittel hauptsächlich aus dem Supermarkt
  • Wir sind jung - also wollen wir abends auch weggehen. Gestaltet sich das teuer in Australien?
  • Kommen für einen kürzeren Australienaufenthalt Kosten wie visum etc auf uns zu?

Wie gesagt, unser Hauptziel ist nach Asien NZ. Also über ein paar Tipps, wie wir die Zeit in Australien (ausgehend von Sydney) gestalten könnten wären wir sehr dankbar :) LG

Australien, Rucksackreise, Backpacker, Kosten, Neuseeland, Weltreise
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Backpacker