Bagpacking nach dem Abi - Asien oder Südamerika?

5 Antworten

Ich war nach dem Abi ein halbes Jahr in Mexico und habe dabei auch Kuba, Guatemala und Kalifornien bereist. Mexico war mein absolutes Lieblingsland, ich kann es nur jedem weiter empfehlen. Teuer ist es nur da, wo es touristisch ist, aber das Land ist ja riesig und wunderschön. Letzten Sommer war ich in Kolumbien und Panama, auch diese Länder haben mir super gefallen und ich fand es nicht sonerlich teuer, auf jeden Fall viel billiger als in Europa. Die Hostels sind super in Südamerika und man lernt immer so viele Leute von überall her kennen. Ausserdem wie gesagt, die Sprache ist halt Spanisch und daher kannst du mit den Leuten auch in deren Landessprache kommunizieren, in Asien kannst du das vergessen.

Wenn es dir um die Lebenshaltungskosten vor Ort geht, und das kann ich in deinem Alter gut verstehen, würde ich mich natürlich für Asien, speziell für Südostasien entscheiden. Die Lebenshaltungskosten sind dort sensationell gering und nicht vergleichbar mit Südamerika. Meine erste Fernreise habe ich auch nach Thailand als Backpacker gemacht und schwärme noch heute davon. In der Nähe von Thailand liegen so viele tolle Länder (Laos, Kambodscha, Vietnam), die in 4 Monaten gute bereist werden können. Viel Spaß auf deiner Reise, wohin es auch gehen mag!

Ich wäre aus Erfahrung für Asien. Wir kennen Thailand, Sri Lanka und Bali und sind von diesen Ländern und ihren Menschen stark beeindruckt und begeistert.

Die Kosten dort für eine einfache und saubere Unterkunft und das Essen gehen ist total günstig. Das asiatische Essen ist sehr schmackhaft und lecker. Man kann auch in einfachen Garküchen sehr gut Speisen. Du schaust in die Töpfe und suchst dir aus auf was du Lust hast.

Ich Wünsche eine gute und angenehme Reise

Was möchtest Du wissen?