Ohne Spanisch zu sprechen nach Ecuador?

3 Antworten

Ich habe in Ecuador gearbeitet. In Diplomatenkreisen wird auch Englisch gesprochen. Ansonsten kannst Du das vergessen. Selbst im Tourismus sprechen sehr wenige English, und das nur sehr duerftig. Unter den Guides, vor allem auf Galapagos und im Urwald, wirst Du eher sogar Deutsch sprechende Guides finden (Oesterreichische&Schweizer Tradition) Die Bevoelkerung spricht rein Spanisch, oder Indianische Sprachen. Ich habe einige Guides getroffen, die bis zu sieben Sprachen konnten, aber Englisch war nicht darunter. Es gibt noch ein handycap. Die Bevoelkerung ist sehr freundlich und hilfsbereit, und versucht mit Haenden und Fuessen zu helfen. Falls Du aber auf English schaltest, kann es passieren, dass Du als GRINGO (Americaner) sofort schroff abgewiessen wirst, sogar in kleineren Hotels rausgeworfen.

eher schwierig. fast niemand spricht gut englisch... deutsch schon mal gar nicht.

Ich würde dir schon empfehlen ein bisschen Spanisch zu lernen. Ein paar Basics lernt man wirklich schnell! Viele Leute sprechen auch ein bischen Englisch zumindest in den touristischeren Orten, aber die Kommunikation wird erheblich erleichtert, wenn du auch ein bisschen Spanisch verstehst!

Was möchtest Du wissen?