Ich würde dir schon empfehlen ein bisschen Spanisch zu lernen. Ein paar Basics lernt man wirklich schnell! Viele Leute sprechen auch ein bischen Englisch zumindest in den touristischeren Orten, aber die Kommunikation wird erheblich erleichtert, wenn du auch ein bisschen Spanisch verstehst!

...zur Antwort

Ich hätte auch als erstes Australien oder Neuseeland genannt. Dort gibt es viele Farmen, Hostels und andere "Arbeitgeber", wo man work and travel machen kann. Informiere dich doch auch einmal über wwoofing, das ist sicher auch sehr interesant für dich!

...zur Antwort

Hallo Tylersama,

wenn du Glück hast findest du vielleicht eine Mitfahrgelegenheit nach Paris oder einen anderen Ort in Frankreich, der für dich in Frage kommt, dies wäre wahrscheinlich am günstigsten. Dazu schaust du am besten unter www.mitfahrgelegenheit.de, da bieten Autofahrer ihr freien Sitzplätze an und das ist eine sehr gute Möglichkeit schnell und preiswert an sein Ziel zu kommen. Ansonsten kannst du natürlich mit dem Zug fahren. Da gibt es z.B. einen ICE, der von Mannheim direkt nach Paris fährt. Aber die Bahn ist leider ziemlich teuer ohne Bahn Card... Probier es als erstes mal bei der Mitfahrgelegenheit, danach würde ich nach Zügen schauen. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Machu Picchu wäre vielleicht sogar zu schaffen, wenn du nach Cuzco und wieder zurück einen Inlandflug nimmst und dort dann einen Eintagestrip nach Machu Picchu organisierst... aber das würde wirklich stressig werden und eigentlich sollte man sich dafür mehr Zeit nehmen. Deswegen würde ich mich auch wie avventureiro vorschlägt eher auf die nähere Umgebung bzw. die Küste im Süden Perus begrenzen. Außerdem kann man auch in Lima einiges unternehmen!

...zur Antwort

Ja, man kann Tel Aviv ganz gut mit dem Fahrrad erkunden. Aber auf den Verkehr musst du schon auch gut aufpassen, es gibt auch nicht überall Fahrradwege, zumindest nicht so wie in vielen deutschen Städten. Ich glaube, dass sogar Stadtführungen mit dem Fahrrad angeboten werden, erkundige dich da mal im Touristenbüro.

...zur Antwort

Schnorcheln, Tauchen (auch mit Delphinen!), Wüstentour, evtl. einen Trip nach Petra in Jordanien. Es gibt schon einiges was man in Eilat noch machen kann, aber im Grunde ist das wirklich mehr eine Strand-und Partystadt...

...zur Antwort

Ich finde, dass sich ein Besuch in Heidelberg immer lohnt! Im Sommer, im Winter, bei Schlossbeleuchtung, bei anderen Events und auch wenn gar nichts Besonderes geboten ist! Ich liebe diese Stadt einfach :) Die Schlossbeleuchtung ist aber wirklich sehenswert! Es gibt Feuerwerk und das Schloss sieht minutenlang so aus als ob es brennen würde. Die Stimmung bei den Zuschauern ist super und du wirst sicher auf deine Kosten kommen!

...zur Antwort

Ich würde auch richtung Nordosten fahren, also Polen, Estland, Lettland und/oder Litauen. Diese Länder sind recht günstig zu bereisen und sehr interessant. Skandinavische Länder sind wirklich teuer, aber auch da kann man mit dem eigenen Auto und Couchsurfing mit 700 Euro relativ lange zurecht kommen.

...zur Antwort

Das geht ohne Probleme! Meine Freundin hat auch schon Hummus aus Israel mitgebracht!

...zur Antwort

Ich war nun schon einige Male in Paris und habe mir jedes Mal ein anderes Hostel gesucht, weil die Hostels davor jedes Mal sehr schlecht waren... das Preis-Leistungsverhältnis von Unterkünften in Paris ist meiner Meinung nach unmöglich! Letztes Mal habe ich dort dann Couchsurfing gemacht und das kann ich sehr empfehlen! Nette Leute, bequeme Couch und es ist natürlich kostenlos!

...zur Antwort

Für die meisten Länder in Südamerika brauchst du kein Visum. Das kann ich ganz sicher üebr Argentinien, Uruguay, Paraguay, Chile, Peru, Bolivien und Ecuador sagen. Bei den anedern Ländern bin ich mir da nicht sicher, aber ich denke, dass die das genauso handhaben. Wie Roetli gesagt hat, bekommst du bis zu 90 Tagen Aufenthalt. Wenn du länger in einem Land bleiben möchtest, reicht in der Regel aber auch eine kurze Ausreise in eines der Nachbarländer, um bei der Wiedereinreise zurück erneut eine Aufenthaltsgenehmigung von bis zu 90 Tagen zu bekommen. Das geht natürlich nicht unbegrenzt oft, aber immerhin ein paar Mal.

...zur Antwort

Wollt ihr denn eine richtige Pauschalreise oder nur den Flug buchen? Ich würde euch eigentlich zu einer Buchung im Internet raten, v.a. wenn es nur ein Flug sein soll! Dafür eignet sich zum Beispiel die Seite ebookers.de sehr gut, weil da alle möglichen Angebote verglichen werden!

...zur Antwort

Ich würde dir nicht unbedingt empfehlen im Salt Lake zu baden! Wie schon gesagt stinkt der und der Badespaß ist nicht unbedingt garantiert. So weit ich weiß gibt es dort auch keinen gesunden Schlamm wie am Toten Meer. Hinfahren solltest du aber trotzdem, wenn du in der Gegend bist, es ist dort wunderschön! Wenn du Totes Meer willst, solltest du aber auch ans Tote Meer... dafür gibt es meiner Ansicht nach keine Alternative auf der Welt!

...zur Antwort

Ich würde euch auch zu einem Mietwagen raten, da es in Kuba sehr oft nicht ganz einfach ist an den gewünschten Ort zu gelangen! Ansonsten ist Kuba ein ziemlich ungefährliches Land, wo man eine Rucksackreise unbekümmert wagen kann! Viel Spaß!

...zur Antwort

Oh, da gibt es ja ständig neuere und bessere Modelle... Geh einfach mal in einen Elektroladen und schau dir die Kameras an, die speziell für Reisen entwickelt wurden. Da gibt es sehr gute Digitalkameras mit denen man bis zu drei Metern tauchen kann, die nicht so empfindlich bei Sand und Staub sind und auch sonst nicht so schnell kaputt gehen. Lass dich im Geschäft beraten und nimm nicht die billigste Variante.

...zur Antwort

Mit Öl einschmieren und unter die Sonnenbank, aber nur einmal in 10 Tagen und dass vielleicht zwei dreimal. Dann sitzt die Bräune!

...zur Antwort

Ich würde ehrlich gesagt trotz „Touristenpolizei“ nicht nach El Salvador reisen. Mag sein, dass sich die Kriminalität nicht in erster Linie gegen Touristen richtet, aber es ist immer noch zusammen mit Kolumbien das gefährlichste Land Lateinamerikas… überleg es dir gut!

...zur Antwort

Meiner Cousine ist es auch immer wichtig möglichst nachhaltig zu reisen. Ich finde das auch sehr gut, bin aber leider noch nicht so konequent;-) Meine Cousine fährt immer mit Demeter-Reisen in Urlaub und einmal war ich auch dabei. Das ist echt sehr gut und empfehlenswert! Schau mal unter www.demeter-reisen.de!

...zur Antwort

Hallo ich bins nochmal;-) Gerade habe ich hier einen Tipp reingestellt, der für dich interessant sein könnte! In Heidleberg fangen nämlich nächste Woche die Afrikatage an und wenn du in der Nähe wohnst, solltest du unbedingt mal vorbeischauen. Es gibt neben dem Unterhaltungsprogramm viele Vorträge über Afrika und Infostände übers Reisen. Und du lernst v.a. viele Leute aus Afrika kennen oder welche die schon dort waren oder bald hin möchten. Für deine Reisepläne wäre das sicher eine Bereicherung!

...zur Antwort

Ich hatte auch mal die Idee als Backpacker durch Afrika zu reisen. Hab es mir aber dann doch anders überlegt, weil mir von vielen Seiten abgeraten wurde. Ich will dir auf keinen Fall von deinem Vorhaben abraten, aber du musst dir so eine Reise um einiges schwieriger vorstellen als in Asien oder Lateinamerika. Die Infrastruktur ist in vielen Ländern nicht sonderlich gut und nur wenige Länder sind auf Tourismus eingestellt, was ja auch gut sein kann, aber natürlich Vieles erschwert. Dann muss man natürlich schon auch sagen, dass viele Afrikaner den Weißen misstrauen, was natürlich verständlich ist. Aber darauf sollte man sich vorbereiten, finde ich, und sich mit der Kultur vorher gut auseinander setzen (z.B. in manchen Ländern nur mit der linken Hand begrüßen etc.). Ich würde dir auch die Länder empfehlen, die gargamel aufgezählt hat, also Südafrika usw. außerdem soll der Senegal auch ganz schön zum reisen sein.

...zur Antwort