In Brasilien mit Spanisch durchschlagen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo ulises,

die Brasilianer werden dich wesentlich besser verstehen als Du ihre Antworten, ich habe da nicht die besten Erfahrungen gemacht, vor allem, weil das regionale Brasilianisch eine Wissenschaft für sich ist. Du wirst also mit einem Gemisch aus Spanisch und Englisch durchkommen, jedoch nicht übermäßig gut. Englisch klappt in Städten besser als auf dem Land, da klappt es in Brasilien insgesamt, speziell bei jungen Menschen, doch erheblich besser als in anderen Ländern Lateinamerikas.

Eine Hilfe könnte Dir der entsprechende Sprachführer der von mir aus positiver Erfahrung immer wieder empfohlenen Kauderwelsch Reihe sein. Der Vorteil dieser hervorragend gegliederten Buchreihe ist, dass "einfache Instantkommunikation" (sofortige Kommunikation) möglich ist: http://www.amazon.de/Kauderwelsch-Brasilianisch-Wort-f%C3%BCr/dp/3894160039 Bitte auch den Aussprachetrainer beachten (nach unten scrollen, Audio CD). Das ist wichtig, weil Brasilianisch phonetisch doch etwas heikler ist als spanisch..

LG und viel Spaß!

Am Anfang kannst du dich ganz gut mit Englisch und Spanisch durchschlagen, aber ich würde doch probieren so schnell wie möglich prtugiesisch bzw. brasilianisch zu lernen. Das geht eigentlich ziemlich schnell, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt!

ich trau dir auch zu dass es schnell wird..., aber mal prinzipiell: spanisch ist nicht portugisisch und schon gar nicht "brasilianisch", also anfangs wird es sicherlich nicht ganz leicht, ausser lesen, das funzt auf auf allen rómanischen spachen! wird schon!

"Durchschlagen" wird damit besser funktionieren als nur mit Englisch. Die Grenzen sind aber ziemlich eng. Du wirst aber bestimmt schnell dazu lernen.

Brasilien ist das einzige portugiesischsprachige Land Amerikas. Es unterscheidet sich in der Aussprache und durch eine leicht abgewandelte Aussprache und Grammatik von der europäischen Variante. Das (brasilianische) Portugiesisch ist alleinige Amtssprache und für mindestens 97 % der Bevölkerung Muttersprache. Aufgrund der Einwanderung gibt es in Brasilien zahlreiche Minderheitensprachen. Bis zu 1,5 Millionen Brasilianer sprechen Deutsch als Muttersprache, 500.000 Italienisch, 380.000 Japanisch und 37.000 Koreanisch. Bis ins 20. Jahrhundert hinein gab es (besonders im Süden) ganze Gemeinden, in denen ausschließlich Deutsch oder Italienisch gesprochen wurde, da insbesondere die deutschen Auswanderer und deren Nachfahren über eine gute Infrastruktur aus Schulen, Vereinen u. ä. verfügten und zumeist in relativ geschlossenen Kolonien lebten. Englisch ist als Fremdsprache noch nicht so etabliert wie in europäischen Ländern. Obwohl Englisch normalerweise in den Schulen unterrichtet wird, fasst die Sprache nur langsam Fuß in Brasilien. Auch in den Großstädten ist es nicht selbstverständlich, dass die Leute Englisch sprechen oder verstehen. Für gewöhnlich verstehen die Brasilianer aber zumindest ansatzweise Spanisch, auch wenn sie die Sprache selbst nicht sprechen. Als Folge der verstärkten wirtschaftlichen Zusammenarbeit der lateinamerikanischen Länder im Mercosul wird die Bedeutung des Spanischen gegenüber dem Englisch noch zunehmen.

Hola

Ich konnte mich gut in Brasilien mit meinem Spanisch durchschlagen, na gut manchmal mit Händen und Füssen:) aber es geht:)...

Gute Sprachschulen in Brasilien findest du auf Ailola Latino:http://www.ailolalatino.com/en/portuguese/brazil.php

Saludos Tom

Hallo! Ich würde davon abraten. Stell dir vor, du wirst bestohlen oder gar beraubt (was in Brasilien zur Tagesordnung gehört) oder brauchst anderweitige Hilfe. Mit Spanisch wirst du grobe Probleme bekommen, auch wenn es vielleicht zum Überleben reicht.

Was möchtest Du wissen?