Indisches Essen, was schmeckt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe in den meisten Bundesstaaten die Erfahrung gemacht, dass das Essen in den Touristen-Hotels- und Restaurants sehr mild gewürzt ist. Es war wirklich nie scharf. Wenn wir in den Lokalen der Einheimischen gegessen haben, dann war es immer richtig scharf. Du kannst den Schärfegrad bei deiner Bestellung immer mit angeben. Überall bekommst du auch Gerichte "no spicy". Auch habe ich während meiner vielen Aufenthalte in Indien die Erfahrung gemacht, daß ich von den Bedienungen immer gefragt worden bin, ob "spicy" oder "no spicy" gewünscht wird.

Für Vegetarier ist Indien ein Schlaraffenland. In jeder Region gibt es anderes leckeres Essen. Im Norden bekommst du z.B. Gerichte, die kennt im Süden niemand und so ist es auch umgekehrt. Hülsenfrüchte (Linsen und Kichererbsen) und Hühnerfleisch wirst du überall finden. Ebenso die wichtigsten Brotsorten wie Naan, Roti, Puri, Chapati und Papadam. Thali ist eine Mahlzeit aus verschiedenen regionalen Produkten das in kleinen Metallschälchen auf einem runden Tablett serviert wird. Dazu gehört immer Reis, Gemüse, (je nachdem ob rein vegetarisch oder mit Fleisch), Fladenbrot, Dhal, Currys, Sambar (eine Soße aus Tamarinden- und Linsenbasis), Chutney oder Pickles und natürlich ein süßes Dessert. Im Süden (Kerala, Karnataka) bekommst du Thali auf einem Bananenblatt serviert. Ich liebe es total. Dann gibt es natürlich auch das Hühnchen und das Chapati sowie Naan aus dem Tandoori-Ofen. Diese Gerichte mit der Gewürzmischung Tandoori (Tandur) Masala sind auch alle total lecker. Raitha = Joghurt mit Pfefferminzblättern und Gurken sowie anderen Kräutern und Gemüsesorten Samosas = Teigtaschen die mit Gemüse, Kartoffeln, Hackfleisch oder Fisch gefüllt werden. Zu Dreiecken zusammengelegt werden sie im heißen Fett frittiert. Idli = flache, runde und gedämpfte Linsen-Reiskuchen. Man isst sie mit Sambar oder Chutney zum Frühstück. Dosa = dünne knusprige Pfannkuchen aus fermentierten Reis- oder Urdbohnenmehl. Werden mit Sambar oder Kokosfleisch zum Frühstück gegessen. Oder das Masala Dosa = riesige hauchdünne Crepes aus Reis- oder Linsenmehl mit einer würzigen Kartoffel-Gemüsemischung gefüllt gibt’s zum Frühstück Total lecker. Dhal = Hülsenfrüchte, meistens Linsen, Kichererbsen, Erbsen oder Bohnen (Urd, Mung) Ghee = geklärte Butter bzw. Butterschmalz. In Ghee wird alles gedünstet. Im Ayurveda trinkt man ein bisschen davon. Panir =neutraler, fester Frischkäse, sehr oft im Spinat Lassi = ein Joghurtgetränk entweder süß oder pikant, oft mit Bananen, Mango etc. Aloo ghobi = Kartoffeln mit Blumenkohl Pakora = in Kichererbsenmehl ausgebackene Gemüsestücke Papadam = dünne frittierte Linsenfladen , getrocknet und gut gewürzt Palak paneer = Spinat mit Frischkäsewürfel Fischcurry mit Kokosmilch - das Leckerste überhaupt Chicken Masala (Huhn), Mutton Masala (Hammel), Sangur Masala (Schwein)

WOW!! Super vielen dank für die lange und informative Antwort. Echt super, dass du dir die Zeit genommen hast! Danke

1
@KathiK

Sternmops ist wahrlich Indien-Experte!! Wieder eine tolle Antwort - DH!

1

Die indische Linsensuppe Dhai wird Dir vom Frühstück bis zum Abendessen immer wieder begegnen und sie ist köstlich. Sonst war ich nicht so der Fan der indischen Küche, konnte nach Indien keinen Reis mehr sehen. Unser Indienexperte und -fan Sternmops wird Dir aber noch jede Menge Tips geben, wenn sie denn noch auf diese Frage stößt, also hab' noch ein bißchen Geduld ;-) oder gib oben rechts im Suchfeld mal Sternmops und Indien ein, Du bekommst wertvolle Tips.

Dhal heißt das Linsengericht - sonst kann ich Dir nur beipflichten :-)

0

Die indische Küche ist so dermassen vielfältig, dass du bestimmt viele Gerichte finden wirst, die dir schmecken. Ein Essen besteht in der Regel nicht nur aus einem einzigen Gericht sondern aus einer Zusammenstellung verschiedener Gerichte. Fleisch, Fisch, diverse Gemüsezubereitungen, Salat aus rohen Zwiebeln und Gurken /Tomaten, Linsen, Fladenbrote, Saucen und Chutneys und ein Dessert. Falls du vor deiner Abreise in deiner Nähe ein gutes, authentisches indisches Restaurant ausfindig machen kannst, geh da mal hin und frag, ob sie ein Tali haben. Das ist eine Platte voller kleiner Schälchen, von der Suppe bis zum Dessert, wo du eine Vielfalt an Gerichten probieren kannst. Das gibt es Vegetarisch oder mit Fleisch. Und lass dir die Gerichte erklären. Oder schau dir in einem Buchladen mal ein indisches Kochbuch an. An den Zutaten wirst du leicht erkennen, was dir vielleicht schmecken könnte.

Hi,

in Indien schmeckt indisches Essen ganz anders als in Deutschland - wen wunderts ;) Ich würde Dir empfehlen, erstmal nicht zu scharf zu essen, das sind wir Deutschen nicht gewöhnt! Generell gibt es dort natürlich viele Curry-und Reisgerichte, Samosas (Teigtaschen) etc. Generell würde ich Dir noch empfehlen, Dich einfach mal durchzutesten - am besten mit Deinen neuen Kollegen, die sich bestimmt gut auskennen!

Hey danke für die hilfreichen Antworten! Ich hatte schon ein paar Horror Geschichten von Kollegen gehört in Bezug auf Verträglichkeit/Verdauung.. Ich bestell mir heute einfach mal hier was indisches http://www.foodarena.ch/restaurant/de/essen-bestellen/indisch/ . Ich weiss das wird nicht genauso schmecken wie dann Indien. Aber vlt verschafft mri das shcon mal einen kleinen Eindruck und ein Gefühl dafür, was ich bekomme wenn ich ein bestimmtes Gericht bestelle..Macht das Sinn?

Es gibt in dem riesigen Indien sehr unterschiedliche Küchen.

Falls Du nicht gerade grundsätzlich ein Fan von "hot and spicy" bist, dann solltest Du erst einmal mit milden Varianten anfangen.

In den meisten Restaurants kannst Du auch über den Kellner scharf oder weniger scharf bestellen.

Für uns persönlich war Alles einfach nur scharf. Die Schärfe überdeckte den Geschmack der Speisen, es ließ sich nichts mehr unterscheiden. Die Geschmacksnerven waren wie taub. Zu Hause schmeckte dann alles eine Zeitlang nur noch lasch.

Sorry, abes ging scharf rein und auch wieder scharf raus.

Für uns war diese Küche leider ein Problem.

Deine Arbeitskollegen werden mir dir essen gehen und dich nach und nach in das fremde Essen einführen. Alles schmeckt, finde ich, du wirst schnell herausfinden, was dir schmeckt.

Was möchtest Du wissen?