Burger aus Mücken in Malawi?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das ist kein Schwerz, sondern Wirklichkeit. Bei besonderen Wetterlagen schlüpfen in den oberen Wasserschichten des Malawisees Milliarden von Fliegen. Sie steigen als beeindruckende Wolken aus dem Wasser. Bei günstigem wind werden diese Wolken ans Ufer getrieben. Dann bekommen die Kinder sogar schulfrei und stehen mit ihren Eltern am Strand. Sie schwingen Bastkörbe durch die Luft, in der sich die Fliegen verfangen. Diese werden anschließend mit etwas Öl zu Klößen oder Buletten geformt und in heißem Öl ausgebacken. Für den normalen Mitteleuropäer eine grenzwertige Speise - vom Standpunkt der Ernährungsmedizin aus betrachten eine wichtige Proteingabe und durchaus sinnvolle Abwechslung, wenn man sich sonst hauptsächlich von Nshima ernährt.

Weiß nicht ob das in Malawi ist, aber scheint es auf jeden Fall zu geben (ab 02:10):

http://www.youtube.com/watch?v=psLf7N9jyEg

Ob man das als Europäer wirklich verträgt, weiß ich nicht. Immerhin isst man bei den kleinen Mücken ja eine Menge Chitin mit, das wir nicht verdauuen können. Chitin ist auch der Grund, wieso größere Mengen Pilze nicht gut für die Verdauung sind. Ich würde sagen die Burger sollten auf jeden Fall gut durchgegart sein, dann kann man vielleicht mal einen kleinen probieren.

Superantwort - ich hätte es nie geglaubt, hätte ich den youtube clip nicht gesehen! Man lernt nie aus ... ! Aber nein danke, versuchen möchte ich keinen.

0

Was möchtest Du wissen?