Tagespauschale > 2.000 Rupee bis 2.300 Rupee

Also der Beweis ist mal wieder erbracht:

Es gibt keine dumme Fragen, aber viele dumme Antworten.

Deine Idee, einen Überblick über Preise und Angebote ist sehr gut!

Ich selbst kann nur für einen Fahrer Sprechen: Bangali, der zusammen mit seiner Frau Anita Tours India (kann man google oder dot com dransetzen), ein kleines Familienunternehmen, betreibt.

Er verlangt normalerweise 2.300 Rupee pro Tag, evtl. gibt er dir auch einen Discount, mit Anita kann man über alles reden. Da ist alles drin, unlimited KM, Verpflegung und Unterkunft für den Fahrer. Die Fahrer sprechen alles "gut" Englisch, so dass man sich verständigen kann. Wer spricht in Indien schon akzentfrei, gut Englisch? Maut, Benzin, Statetaxes alles ist inklusive.

Ja, die Fahrer und Autos müssen ja wieder nach Delhi oder starten immer von Delhi. Also musst du die Anfahrt oder Rückfahrt immer bezahlen. Du kannst sicher sein, da immer ein faires Angebot zu bekommen. Ich vermute, dass der Preis für die One-Way Fee zwischen 10 und 12 Rupee pro EntfernungsKM liegt.

Bei Anita Tours India erlebst du einen rundum Service, einschließlich Einladung zu den beiden nach Hause. Ein Erlebnis auf das ich nicht verzichten wollte. Die Gastfreundschaft in Indien ist sensationell.

Indien ist sehr preiswert, ob Auto und Fahrer oder Hotel und Essen. Insbesondere bei Auto und Fahrer sollte man nicht sparen, das wäre der falsche Ort, denn das ist das schwächste Glied bei den Anbieter. Die brauchen ein Polster, um die Zeit von Mai bis August zu überbrücken, in der kaum Touristen nach Indien kommen, da es zu heiß ist.

Also seit bitte bei dem Trinkgeld großzügig (10 % vom Fahrtpreis) und handelt den Fahrer nicht zu weit mit seiner Tagespauschale nach untern oder nehmt NICHT den billigsten - der hat aus Geldmangel vielleicht sein Auto nicht regelmäßig gewartet und das bringt dann auch keinen Spass - Ein Auto in Mallorca ist teurer und da kommen Benzin und Fahrer noch dazu.

...zur Antwort

BILD ZEITUNG !!? Donnerstag, 10. Mai 2012, 11:35 UHR Indien-Visa für Deutsche bald bei Ankunft erhältlich

Deutsche müssen sich laut einem Bericht bald für die Einreise nach Indien kein Visum mehr vorab besorgen. Das indische Außenministerium habe das sogenannte Touristenvisum bei Ankunft genehmigt, meldet das Reiseportal Indien aktuell. Dabei bekommen die Reisenden ein Visum direkt am Flughafen. Bislang gilt diese Regelung nur für elf Länder, nun soll sie den Angaben nach auf Deutschland, Frankreich und Russland ausgeweitet werden. Nach der Zustimmung des Außenministeriums müsse nur noch das Innenministerium zustimmen. Dies sei jedoch eine reine Formsache. Vom indischen Fremdenverkehrsamt gab es dazu bislang keine Bestätigung.

hab ich gerade gelesen.

...zur Antwort

Also, es gibt so viel zu sehen in Delhi, ich war schon vier mai da und finde immer wieder Neues das man ansehen kann. Trotzdem, es gibt in Indien so viel zu sehen, da kann auch ein Monat recht kurz werden und man muss Prioritäten setzen. Was hast du sonst noch vor? Wo willst du hin? Wie kommst du von A nach B?

Für Indien braucht man kein teueres Reisebüro aber ein guter Fahrer, der dich überall hinfährt ist ganz hilfreich. Den brauchst du aber nicht in Delhi, da gibt es eine nagelneue Metro und billige TukTuks. Mir fällt da noch Akshardham (eine schöne Tempelanlage) oder Gandhis Smitri und das Alte Fort (Purana Qila) ein. Das Regierungsviertel mit Parlament und India Gate ist sehr sehenswert. Jantar Mantar, die Sternwarte. oder vielleicht hast du auch Lust mal eine indische Familie zuhause zu besuchen? Ich spreche gerne über Indien, denn es ist ein Land voller Gegensätze. Sie können mir gerne direkt schreiben. Grüße ALeben leben@12online.de

...zur Antwort

Um die Frage richtig zu beantworten muss ich wissen was du vor hast.

Allgemein kann man sagen: große Strecken gehen bequem und zuverlässig mit dem Flugzeug. siehe world wide web dot yatra dot com Ebenso ist das Eisenbahnnetz gut ausgebaut und es gibt überall Zugverbindungen mit Schlafwagen etc. Wenn man eine Rundreise machen möchte z. B. durch Rajasthan und jeden Tag Besichtigungen macht und gemütlich Land und Leute kennnen lernen will, dann empfiehlt sich ein Auto mit Fahrer. z. B. ab Delhi www dot anitatoursindia dot com Der Fahrer ist rund um die Uhr für dich da und das Auto und Fahrer kosten nicht mehr als 35 Euro pro Tag. Grüße

...zur Antwort

Hallo,

das ist eine leichte Frage, denn ich bin im Februar 2011 in Indien gewesen und bin 14 Tage mit einem Fahrer von Delhi nach Agra, Fatehpur Sigri, Jaipur, Pushkar, Jodhpur, Ranakpur, Udaipur und zurück nach Jaipur gefahren. Alles sehr problemlos und angenehm. Um die Hotels musste ich mich nicht sorgen, das hat Bangali, der Fahrer gemacht. Er war rund um die Uhr für uns da - was wir nicht ausgenutzt haben - gab uns viele Tipps und war sehr freundlich. Kurz, ich kann ihn mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Schreibe eine E-Mail an anita@anitatoursindia.com oder besuche seine Homepage http://www.anitatoursindia.com/ - die hat ihm ein schweizer Gast erstellt - was ja auch nicht dafür spricht, dass der unzufrieden war. Anita ist übrigens seine Frau, die macht die Organisation.

Was die Kosten angeht: Je nach Reisezeit 2.000 bis 2.500 Rupee pro Tag. Auto, Fahrer unlimited km. da kann man nicht meckern? Grüße ALeben

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.