Ist das Tadsch Mahal wirklich so beeindruckend und schön, dass sich ein weiter Umweg lohnt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

für mich gehört es zu den wichtigsten plätzen/orten die man sich anschauen sollte... achtet darauf einen guten führer zu bekommen, geht frühmorgens und spätabends hin, fahrt zur rückseite über den yamunariver und betrachtet es auch von dort... lasst euch erzählen, was es mit dem paradiesgarten auf sich hat und mit warum niemals ein schwarzes taj mahal extra gebaut wurde... und und und.... kurz gesagt: ja, es lahnt sich!

Der Taj Mahal ist wohl eines der schönsten und beeindruckendsten Gebäude weltweit und einen Abstecher auf jeden Fall wert. Allerdings wäre es beispielsweise als Abstecher aus Südindien wirklich sehr weit und da sollte man wenigstens noch einen Aufenthalt in Delhi mit kombinieren können damit sich das lohnt. Wer aber die Zeit dafür hat sollte das nicht missen.

Der indische Dichter, Philosoph, Maler, Komponist und Musiker Rabindranath Tagore hat das Taj Mahal als "eine Träne im Antlitz der Ewigkeit" bezeichnet. Ich denke, das sagt alles aus. Für mich ist das Taj Mahal sowieso das schönste Bauwerk der Welt. Es gibt nichts vergleichbares. Am allerschönsten ist es in den frühen Morgenstunden, wenn es noch von Nebelschwaden eingehüllt ist und total mystisch aussieht. Man kann es selbstverständlich auch zum Sonnenuntergang und jeder anderen Tageszeit besuchen. Es ist immer traumhaft schön. An den Vollmondnächten ist die Anlage auch von 20 bis 24 Uhr geöffnet. Ein ganz besonderes Highlight.

Ich war schon dreimal da und würde es wieder tun.

Kein Weg ist zuweit.

Wenn Du es morgens bei Sonnenaufgang besuchst, ehe sich dort die Menschenmassen wälzen, dann ist es wirklich sehr beeindruckend.

Es lohnt sich zu jedes Tageszeit! Zum Sonnenuntergang ist es auch wirklich traumhaft, wenn der weiße Marmor seine Farbe langsam in einen Goldton verwandelt.

0

Was möchtest Du wissen?