Welche deutsche Stadt steht für moderne Architektur und gutes Design - wo finde ich kaum Historie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die jüngsten deutschen Städte wurden im 20. Jh. neu gegründet, darunter z.B. 1938 Wolfsburg ("die Stadt des Kraft-durch-Freude-Wagens"/VW) oder nach dem Krieg die neuen Städte der Heimatvertriebenen, wie z.B. Geretsried bei Wolfratshausen, Neutraubling bei Regensburg, Traunreut im Chiemgau u.a.m. oder die in der ehemaligen DDR, wie z.B. Eisenhüttenstadt. Unter dem Stichwort 'moderne Architektur oder gar 'gutes Design' würde ich die aber alle nicht gerade sehen! I Wolfsburg wurde nach den Idealen des 3.Reichs gebaut und die Nachkriegsstädte sind aus der damaligen Not und den Erfordernissen heraus mehr nach Zweck statt Design entstanden.

Alle anderen Stadt'gründungen' aus der Zeit sind meist nur Zusammenschlüsse von vorher schon bestehenden, teilweise sehr alten Orten mit oftmals genügend 'altem Gemäuer'!

'Stylisch' in dem Sinn können auch einige alte Städte sein - je nachdem, wie sie mit den Stichworten 'Architektur + Design' in neuerer Zeit, vor allem beim Wiederaufbau nach Kriegsende, umgegangen sind!

In München gibt es z.B. im Museums-Areal ein paar Museumsbauten, die durchaus als 'stylisch' zu bezeichnen sind, darüber hinaus das Olympia-Gelände, das selbst nach 40 Jahren nichts von seiner Faszination für Architektur-Begeisterte verloren hat, oder auch die Allianz-Arena als neuestes Beispiel! Aber trotzdem ist die Stadt auch eine Anhäufung 'alten Gemäuers'!

Für Berlin oder Hamburg und viele andere Städte in Deutschland gilt ähnliches! Um Dir eine wirklich treffende Antwort zu geben, müßtest Du schon sagen, welche Art von 'Design' Dir besonders gefällt (Jugenstil, Art Deco, Moderne...) und dann kann man Dir sagen, wo Du so etwas in großer Fülle finden könntest (und wie Du das 'alte Gemäuer' dort am Besten umgehst!)

Kaum historisches Gemäuer findest du in "jungen" Städten oder denen, die im 2. WK stark zerbombt worden sind (wobei hier oft, dass, was geblieben ist umso mehr gepflegt wird). Aber bei der neuen Architektur von gutem Design zu sprechen....schwierig. Ich glaube den Zusammenhang den du herstellst, ist nicht ganz richtig. Versuch durch nur an gutem Design zu orientieren. Wenns trotzdem viel altes gibt, musst du es ja nicht beachten, wenn du nicht willst.

Ganz grob gesagt,sind das oft Städte oder Stadtviertel,die im Krieg sehr stark zerstört wurden und nicht "stilgerecht" wieder aufgebaut wurden.Einzelne Stadtviertel von Frankfurt und Berlin würde ich dazu zählen.

Was möchtest Du wissen?