Welche ist die sündigste Stadt Deutschlands?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...poetisch - romantisch - sündig??

Wer weiss, vielleicht Weimar? Bevor sich nun alle gegen die Stirn schlagen und fragen, ob Tintoretto noch zu retten sei:

Angeblich (angeblich!! Ich war ja nicht dabei....) soll unser lieber Herr Geheimrat Goethe in Weimar eine Liaison mit Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar und Eisenach, geb. von Braunschweig-Wolfenbüttel , der Mama seines Freundes Carl August, gehabt haben......

http://www.welt.de/kultur/article2235248/Hatte-Goethe-Sex-mit-Herzogin-Anna-Amalia.html

und weil das nicht genug ist, ward ihr auch eine kleine "Augenzwinkerei" mit einem gewissen Herrn von Schiller nachgesagt....

oder vielleicht Dresden? - Ich denke an August den Starken der angeblich über 250 Kinder gezeugt hat..... ich meine, das würde schon beinahe "sündig" sein, oder? - Man bedenke auch August´s Beziehung mit "der Cosel"......

besuchen-sie-dresden.de/index.php?act=graefin-cosel

seht ihr, so bekommen ganz wohl-"reputierte" Städte sogar noch den Ruf von "O là là "....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tintoretto 29.10.2012, 12:28

danke für den Stern!

0

Da wusst ich doch, hab ich mal so einen interessanten Artikel gelesen: Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/article8578701/Diesen-Suenden-sind-Deutschlands-Staedte-verfallen.html

"Die sieben Todsünden: Hochmut, Völlerei, Neid, Zorn, Trägheit, Geiz, Wollust. Papst Gregor I. (540-604) formulierte einst diese Liste, die immer noch gebräuchlich ist. Eine Todsünde, so hat es Papst Johannes Paul II. (1920-2005) gesagt, sei ein besonders schweres Vergehen, durch das ein Mensch "bewusst und frei" Gott und sein Gesetz sowie den Bund der Liebe zurückweist. Die Wochenzeitung "Die Zeit" wollte wissen, welche deutschen Städte am "sündhaftesten" sind und hat ein paar Berechnungen aufgestellt. Ergebnis: In Hamburg herrscht Geiz, in München Hochmut und in Berlin der Zorn. Bei einem mittleren verfügbaren Einkommen von 1496 Euro pro Person und einem Armutsanteil von 14,1 Prozent ist die Einkommensschere in der Hansestadt besonders weit geöffnet. Deswegen nimmt Hamburg beim Geiz (Avaritia) den deutschen Spitzenplatz ein. Die Sünden-Hauptstadt des Zorns (Ira) ist Berlin mit 12.958 Körperverletzungen pro eine Million Einwohner. Die Trägheit (Acedia) ist das Laster der Uckermark: Dort finden sich auf eine Million Einwohner statistisch nur 13,5 Prozent sozial engagierte Bürger. Die Liste der Völlerei (Gula) wird angeführt vom Bayerischen Oberland, das 14 Restaurants mit Michelin-Sternen auf eine Million Einwohner zählt. Neid (Invidia) ist demzufolge in Bremen am weitesten verbreitet, weil an der Weser 5.313 Einbrüche auf eine Million Einwohner registriert wurden. Hochburg der Wollust (Luxuria) ist den Recherchen zufolge Düsseldorf. Mit einer Dichte von 21 Beate-Uhse-Shops und "Gentlemen’s Clubs" auf eine Million Einwohner steht die rheinische Stadt an der Spitze. München dagegen ist die Stadt des Hochmuts (Superbia), weil dort mit 29 Schönheits-Chirurgen auf eine Million Einwohner ein bundesweiter Spitzenwert erreicht wird."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Poetisch sündig? Verstehe ich nicht so ganz. Die meiste Auswahl von allem findest du bestimmt in Berlin, dort sind alle Szenen dieser Welt versammelt. Hoffe, das hilft weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt natürlich auf die Sünden an...... nehmen wir mal die Sünden Völlerei und Trunksucht, dann ist München für mich eine sündige Stadt - da wird das Bier wohl in den größten Gläsern ausgeschenkt, und die Schmankerl erst...... und das Oktoberfest ist das sündige Fest in einer herrlich sündigen Stadt - also ich empfehle München zum sündigen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?