Ciao - Pamplona ist absolut sehenswert!

Die Kathedrale Santa Maria la Real de Pamplona, die zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert erbaut wurde, und das Königsmausoleum beherbergt, ist der bedeutendste sakrale Bau in ganz Spanien!

Auch sehenswert ist das barocke Rathaus, sowie die Zitadelle mit einem wundervollen Garten, dort werden oft Konzerte gegeben und finden Ausstellungen statt!

http://www.pamplona.net/

...zur Antwort

Ciao, olivia50 - einwandfrei : Venedig - denn es war eine Provinz von Byzanz! (Ich gebe jetzt keinen geschichtlichen Unterricht.....)

Die schönsten Werke mit typisch byzantinischem Einschlag in Venedig sind - abgesehen vom Markus-Dom, der stark an die Hagia Sofia erinnert, die Kirche Santa Fosca auf Torcello, die Kirche "Santa Maria e San Donato" auf Murano, der Palazzo Lion Morosini am Canal Grande, (teils auch) der Fondaco dei Turchi, Ca' Pesaro Papafava, etc. etc.

Dieser "venezianisch-byzantinische Stil" erhielt sich teils bis über die Gotik hinweg in die Renaissance.

wenn du geschichtliche Daten dazu suchst, hier wären einige vorhanden:

http://geschichte.zvab.com/geschichte_venedigs.html

LG

...zur Antwort

ciao - ich würde dir zwei Schlösser vorschlagen.

Das erste ist mit dem Auto in eineinhalb Stunden erreichbar, Schloss Peles. Dort kann man - unter vielem anderen- Jugendwerke von Gustav Klimt sehen.

http://www.rumaenien-info.at/de/sehenswuerdigkeiten/schloesser-palaeste/202

...zur Antwort

Ciao - Bergamo hat eine sehr schöne Altstadt (Fussgängerzone), die es zu besichtigen sicherlich wert ist, mit einer venezianischen Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert, teils an die 50m hoch!, die Tore tragen noch den Löwen Venedigs. Bartolomeo Colleoni, der berühmte Condottiere, war in Bergamo geboren, ebenso wie Donizetti (Lucia di Lammermoor), für den hier ein Museum errichtet wurde.

Auf jeden Fall sehenswert ist der Dom!

In die Oberstadt, San Viglio, kommt man mit einer Bahn, bei Schönwetter kann man bis Mailand sehen.

http://italien.germanblogs.de/archive/2012/09/15/bergamo-sehenswuerdigkeiten-der-stadt-oestlich-von-mailand.htm

LG

...zur Antwort

Ciao - es gibt eine Stadt auf Sicilien, in der du "zwei Häfen" finden könntest - einen modernen, und einen kleinen Fischerhafen.

Es ist Porto Empedocle.

Wenn dir das nichts sagt, vielleicht hast du mal einen Montalbano-Film im TV gesehen. Porto Empedocle ist "Vigàta"....

http://sicilia.indettaglio.it/eng/comuni/ag/portoempedocle/portoempedocle.html

...zur Antwort

ciao - ja, es gibt Rundflüge....

von Heliair-Venice z.B.

http://executivejet.wix.com/heliair#!blank/vstc4=galleria

und: natürlich darfst du Fotos machen!

LG

...zur Antwort

nun, ich weiss nicht, ob das eine "hässliche Stadt" ist:

http://it.wikipedia.org/wiki/File:La_Spezia.jpg

Es gibt einige sehr schöne Parks, es gibt wundervolle Häuser, Castello San Giorgio, aus der Zeit der Genueser Seerepublik, die Abteikirche Santa Maria Assunta, (14. Jhdt), napoleonische Bauten und die Möglichkeit der Bootsausflüge zur Cinque Terre....

urlaub-ligurien.de/Orte/Cinque_Terre.php

...zur Antwort

ciao - kennst du die Häckers Hotels?

Vielleicht wäre das etwas!

http://www.haeckers-kurhotel.de/

...und: ich versichere dir, sie haben schönes Ambiente!

...zur Antwort

Ciao - die meisten Hotels mit "solchen" Ausblicken sind schon etwas gehobenerer Preisklasse.... noch günstig wäre - mit Blick auf den Eiffel-Turm das Hotel Splendid...

guck es dir mal an, aber ich denke - Blick und Preis stimmen!

http://www.hotel-splendid-paris.com/fr/index.php

LG

...zur Antwort

Ciao, BlackPanther! - in unmittelbarer Umgebung von Bardolino, in Costabella, liegt das Weingut Zeni. Es gibt dort auch ein Weinmuseum, (März bis Oktober geöffnet) und - natürlich - Weinverkostungen.

Letztes Jahr wurden sechs Weine dieses Hauses preisgekrönt!

http://www.zeni.it/de/index.php

LG

...zur Antwort

ciao, cultura! Wenn du in NY startest, bist du schon sehr nahe. Auf Long Island gibt es das Reservat der Shinnecock in Southhampton.

Wenn du dir dabei nun Karl-May-Romantik vorstellst, wird es dich enttäuschen, heute sind die Indianer Pächter von Tankstellen, arbeiten bei KingCullen oder verkaufen Hummer am Markt in Montauk.

Aber - du könntest das Museum besuchen, oder - nach Kontaktaufnahme - heuer im Sommer den Pow-Wow.

http://www.shinnecocknation.com/

...zur Antwort

bei der Ausreise scheins nicht, aber - wenn du in der EU einreist!

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland/Einschraenkungen/Tiere-und-Pflanzen/Artenschutz/artenschutz.html

und da steht ausdrücklich generell:

Korallen, Muschel- und Schneckenschalen

LG

...zur Antwort

ciao - ich fand dies:

Somdetch Brhat-Anya Fa Ladhuraniya Sri Sadhana Kanayudha Maharaja Brhat Rajadharana Sri Chudhana Negara (Fa Ngum) war der Gründer und erster König des Lao Königreiches Lan Xang . Fa Ngum war der Enkel von Souvanna Khamphong, der letzte in einer langen Reihe von lokalen Herrscher des Fürstentums Muang Swa, später Luang Prabang (Louangphrabang ), im Gebiete des oberen Mekong. Nach der lokalen Legende hat Souvanna Khamphong, den Vater Fa Ngum´s , verbannt, da er eine seiner Konkubinen verführt hatte. Die Familie soll in die kambodschanischen Hauptstadt in Angkor, wo Fa Ngum eine Khmer Prinzessin Keon Keng Ya, heiratete, geflohen sein. Mit der Unterstützung der Armee kämpften sich Fa Ngum und sein Vater ihren Weg durch die zahlreichen Fürstentümer des südlichen und zentralen Mekong Tals, während dessen Verlauf sein Vater starb. Fa Ngum zog weiter nach der Eroberung von Xieng Khouang und dann, im Jahre 1353, nahm er Muang Swa ein, erzwang die Abdankung des Souvanna Khamphong und ernannte sich selbst zum König des erweiterten Reiches, er nannte es Lan Xang Hom Khao-"Land der eine Million Elefanten und einem weißen Schirm.".

Die Elefanten symbolisieren die militärische Macht, da damals die meisten Kämpfe mit Elefanten bestritten wurden, der weisse Schirm war das majestätische Zeichen.

Kleine Lao Fürstentümer im Norden erkannten seine Oberhoheit, aber er hatte zu kämpfen, um die Loyalität des Südens zu gewinnen. Seine wichtigste Eroberung war die des Reiches Vientiane, das im Jahr 1356 fiel.
Während Fa Ngums Herrschaft wurde der Theravada-Buddhismus der singhalesischen Schule in Laos eingeführt-. In den letzten Jahren seiner Regierungszeit war Fa Ngum unempfindlich bezüglich wachsender öffentlicher Unzufriedenheit . Politische Unruhen und Aufstände folgten, sein Sohn Un Heuan, - Sam Saen Thai- gelang schliesslich die Thronübernahme.

Lit: The Kingdoms of Laos: Six Hundred Years of History, Peter Simms

ähnliches liest man sogar im englischen WIKI zu Fa Ngum

http://en.wikipedia.org/wiki/Fa_Ngum

Ich hoffe, damit ein wenig zur Klärung beigetragen zu haben.

LG

...zur Antwort

Ciao! - Unmittelbar vor Tirli findest du auf der Hauptstraße in Richtung Follonica-Punta Castiglione della Pescaia das "Il Poggetto", ein sehr hübsches, stilvolles kleines Restaurant, mit einem herrlichen Ausblick. (Ich empfehle das Rugú. Die Weinkarte ist nicht sehr gross, aber der Capatosta sehr gut....)

http://www.ristoranteilpoggettotirli.com/

LG

...zur Antwort

es kommt drauf an, wie "hartgesotten" du bist, kannst du bei 18 Grad schon im Wasser plantschen, dann ist dir der Mai schon recht, wenn du ohne "Goose-Pimples" das schöne "Blau" verlassen willst, warte bitte bis Juli! (Dann allerdings wird es schon am kleinen Strand etwas eng....)

http://www.iten-online.ch/klima/europa/italien/capri.htm

LG

...zur Antwort

Dezember 1988.

Ich wollte mit meinem damals 8-jährigen Sohn und den "beiden Grossen" meine Freundin Andrea und ihre Familie auf Long Island zur Weihnacht besuchen. Wir waren eingeladen.

Ich hatte Tickets besorgt, und wir freuten uns, am 21.12. "hinüber-fliegen" zu können.

Am 16. am Nachmittag rief mich meine Freundin an, ihr Bruder sei völlig ausgeflippt, er hätte geträumt, wir wären auf einem grossen Platz gewesen, inmitten von Feuer und ich hätte immer gerufen, "hilf uns, doch! Bitte!" Ich solle doch bitte die Tickets umtauschen, vielleicht einen Tag früher, einen Tag später?

Ich lachte und meinte zu Andrea: So kenne ich in gar nicht, er ist doch sonst die Ruhe in Person! - 5 Tage vor Flug Tickets umtauschen - das bedeutet "Tickets neu kaufen"!!!

Am nächsten Morgen (unserer Zeit) rief mich die Schwester von Andrea und Lee an, das gleiche: Er ist schrecklich, er motzt nur noch rum, er redet ständig von "Feuer" und "Da passiert was, warnt sie doch!!"

Ein paar Stunden danach rief der Vater von Andrea und Lee an, und bat mich, die Tickets umzutauschen....

Und an diesem Abend rief mich Lee selbst an, und meldete, wie es seine Art war: Deine Tickets liegen am Flughafen in München. Ihr fliegt am 23.!! -

Also trampte ich zu American Express, wo ich die Tickets gekauft hatte, (Die "Zahlungsbestätigung" der Tickets habe ich noch heute) und versuchte, sie irgendwie - naja, man kann versuchen.....

Es gab keinerlei Probleme - es gab nicht einmal irgendwelche "Abzüge" - Nein .... man habe für die Flüge vor Weihnachten derartig viele Interessenten auf der "Warteliste" - das ist in Ordnung - und ich erhielt (man höre und staune!!!!!) den Gesamtpreis (!!!!) zurück....

Aber ich war stocksauer.... am 23.... das hiess, wir sind erst am 24.12. richtig "drüben".... ÖD!!!!

Ich muss hinzufügen, immer wenn ich schrecklich genervt bin, gehe ich baden. Also auch am 21. lang, ausgiebig, schön, ruhig - mit Kaffee und Magazinen.

Sohn kommt, klopft mit der Faust auf die Badezimmertüre: Mami, komm raus, der Flieger ist kaputt!....

Ich: Ja, ist schon gut, ich repariere ihn dir nachher wieder!

er: Mami, schau dir das an, der ist ganz kaputt, komm, schau es dir an!

Ich: Ja, warte ein bisschen, ich komme gleich und dann repariere ich ihn.

er: Mami, das kannst du nicht reparieren. Das ist im Fernsehen!

Ja, es war im Fernsehen. "Unser Flieger".... Die Pan Am 103. Die von Lockerbie.

...zur Antwort

Ich bin kein "Heurigen-Typ" aber - ich mag den Mayer am Pfarrplatz.

Denn - er hat Geschichte!

Schau, ich kann es gar nicht so treffend erzählen, also sende ich dir den Link:

http://www.pfarrplatz.at/mayer_am_pfarrplatz/pages/startseite/heuriger/heuriger.php

und wenn dir "Oskar Werner" auch noch etwas sagt, dann wirst du wissen, weshalb ich gern den "Mayer" aufsuch´, wenn ich in Wien bin!

Ansonsten gibt es hunderte Weinlokale in Wien, die besser sind als Grinzing!

LG

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=Bp97LdZaIQU&feature=endscreen
...zur Antwort

Ciao - Camilla - Gegenfrage: von wo aus fährt er? - Ich lebe in Italien und merke, dass es sich fast nicht mehr lohnt, in ein anderes europäisches Land wegen des Einkaufes zu fahren, denn wenn der Preis günstiger ist, hebt es die Mwst./Ust. wieder an - ist diese "günstiger", gleicht es der höhere Preis wieder aus.

Ich weiss auch von deutschen Bekannten, die sogar eher sagen, Deutschland sei in puncto Lebensmittel billiger aus Österreich.

Aus Österreich nehme ich mir gerne Käse mit, da er qualitativ besser ist, Kaffee ist schon gleich teuer wie hier in Italien.

Eventuell kann man nur das noch "mitbringen", was im eigenen Lande evtl. Mangelware ist, also wäre z.B. Lebkuchen nach Italien mitzunehmen eine kluge Sache. (Oder Spekulatius!)

LG

...zur Antwort

ich sende dir einen Link - es ist nicht "billig" aber preiswert, unvergesslich und traumhaft:

http://www.orient-express.com/

LG

...zur Antwort