Barcelona oder Madrid, welche Stadt ist die bessere Wahl für eine Schulabschlussfahrt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neunte Klasse? Dann spielt für Euch, vermute ich mal, ein besonders wildes Nachtleben keine so besonders große Rolle bei der Entscheidung. Es geht wohl eher darum, möglichst viele interessante Orte in der Stadt besichtigen zu können, nett (und nicht zu teuer) essen gehen zu können, und ein wenig Shopping macht ja auch Spaß.

Madrid: Superschöne Museen, nicht ganz so viele "sonstige Sehenswürdigkeiten" (z.B. Baudenkmäler), große Einkaufsstraßen (wie in praktisch jeder Großstadt), ein toller Park (Retiro), großartige Möglichkeiten, preiswert und nett Essen zu gehen, Großstadt-Atmosphäre, aber auch mit sehr coolen Szene-Vierteln.

Barcelona: Sehr viele großartige Sehenswürdigkeiten (vor allem, wenn man eine Schwäche für Gaudí hat), nicht so spektakuläre Mussen, sehr touristisch, daher eher etwas teurer, sehr viele Möglichkeiten, Essen zu gehen (im Schnitt aber eher teurer und touristischer als in Madrid), nette Shopping-Gegenden (nicht billig, macht aber Spaß zu Bummeln). Ebenfalls Großstadt-Atmo, aber in vielen Ecken eher etwas ruhiger, nicht ganz so szenig, dafür eher touristisch (das kann empfindliche Leuten manchmal etwas nerven).

Beide Städte sind mit Billigfliegern gut erreichbar, vielleicht macht von Eurer Stadt aus der mögliche Unterschied in den Flugpreisen bereits wett, dass Barcelona sonst etwas teurer ist.

Fazit: Madrids Stärke sind die Mussen, Barcelonas Stärke die Baudenkmäler und (je nach Geschmack) vielleicht die "allgemeine Atmosphäre". Entscheiden müsst Ihr Euch selbst.

Dieser Kommentar ist auch für mich der beste, wie der Fragesteller selbst ja schon entschieden hat. Ich möchte ihn noch ergänzen.

Wenn ihr im Frühling/Sommer/Herbst fahrt, hat Barcelona den entscheidenden Vorteil, am Mittelmeer zu liegen. Schöne Stadtstrände laden zum Baden ein, und die Brise vom Meer sorgt für nicht ganz so drückende Hitze.

Von Spätherbst bis Früh-Frühling (also im weitgefassten Winter halt), hält das Wetter euch nicht davon ab, euch tagsüber in den Museen aufzuhalten. Es ist auch eher angenehm, durch die Stadt zu streifen, wenn es nicht so drückend heißt ist wie im Sommer.

0

Barcelona definitiv. Wenn ihr feiern wollt, dann geht es da richtig gut ab. Geht auf jeden Fall ins Pascha. Oh ich sehe 9te Klasse, dann wohl doch eher nicht ;-) Museen gibt es in beiden Städten genug. Wäre dennoch für Barca.

also ich würde an eurer stelle barcelona nehmen...war zwar noch in keiner der beiden städte aber der Strand spricht doch eher für eine Abschlussfahrt oder... man will da doch nicht nur auf sightseeing in der stadt herumlaufen sondern auch gemütliche Abende/Nachmittage haben und ich denke wenn man nett am STrand liegen kann ist das auch eine schöne abwechslung

Madrin ist eine wunderschöne Stadt, die - wie schon öfters gesagt- wirklich etwas besonderes ist für alle Kunstinteressierten. Aber Barca hat einfach NOCH mehr zu bieten, sei es der STrand, der Parque Guell mit seiner fantastischen Aussicht, die Ramblas zum Shoppen und einfach fast alle beendruckenden Gebäude. Auf jeden Fall also Pro Barcelona!

Barcelona ist nicht ganz so riesig, ist jünger und hat einen Strand - alles klar:)? Kunst gibt es dort natürlich auch.

Was möchtest Du wissen?