Route von Karlsruhe nach Barcelona

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine weitere Möglichkeit für eine 3-Tagesfahrt ist, dass Du zunächst auf deutscher Seite rheinaufwärts fährst (keine Autobahnmaut) und dann in Frankreich am Rande der Alpen Station machst. An Tag 2 geht es ans Meer (wie wäre es mit Aigues Mortes in der Provence direkt am Meer? Oder Avignon?). An Tag 3 geht es an der Küste entlang bzw. in Küstennähe nach Barcelona. Ich würde übrigens nicht nur Landstraße fahren, denn sonst dauert es ewig.

Die schnellste Route wenn Du mal in Frankreich bist ist sicher die A7 (Autoroute du Soleil) durchs Rhonetal es gibt aber auch die alternative durch Zentralfrankreich (über Clermont Ferrand und Millau, Lodeve)bei der ersten Route (für mich die atraktivere) kannst Du jeder Zeit runter von der Bahn und auf die parallel laufende Nationalstrasse wechseln und dort die Gegend geniessen Montelimar, Avignon, Arles, Nimes etc locken da zwischen halst in kleinen Hotels bieten sich dort an... Landschaftlich ist die 2. Route aber auch interessant teilweise grad im Zentralmassif recht einsam und eindrucksvoll gooogle doch mal die einzelnen Orte und entscheide für dich was besser ist!

Ergänzung: Eine ruhige Strecke geht quer durch Frankreich und fast ohne Autobahngebühren. Ab Mulhouse qauf der A 36 bis Besancon, von dort auf der N 83 über Bourg en Bresse nach Lyon, weiter auf der N 88 über Saint-Etienne nach Mende und dann auf die A 75. Nach Mende Abfahrt La Cavalerie auf die D 999 über Saint-Affrique bis nach Vabres. Dort did D32 nach Belmont sur Ranmce, Lacaune, Le Salvetat, Saint-Pons, Lezignan, Duron-Corbières nach Tuchan. Von dort auf der D 39 / D 12 nach Rivesaltes und auf die A 9 in Richtung Spanien. Schöne Strecke , aber Zwischenstop oder stopps zu empfehlen.

Es gibt die Möglichkeit im Prinzip die Autobahnen zu meiden und über kleine und Nationalstrassen durch die Bourogne, die Auvergne, die Midi-Pyrénés und das Languedoc-Roussillon nach Spanien zu fahren. Das lohnt sich aber nur, wenn man sich Zeit nimmt. Entsprechend der vorgesehenen Etappen kann ich gern einige Vorschläge machen, wo mal langfährt und wo es auch die passenden kleinen Hotels gibt. incl. Interessantem über den Ort und die Umgebung ( Restaurants, regionale Produkte, u.a.) Mehr zur Alternativstreche und Infos zur reise, schicke einfach eine E-Mail an schneima@wanadoo.fr

Was möchtest Du wissen?