mit was macht ihr euer zelt zu

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es hilft nur, das Zelt ordentlich zuzumachen und demonstrativ alle Wertsachen mitnehmen. Es fällt schon sehr auf, wenn sich jemand am Zelt zu schaffen macht, der dort fremd ist und Zelter auszurauben lohnt sich meist nicht. Macht man ein Schloss dran, sieht es eher so aus, als wenn man wertvolle Dinge versteckt...

Auch wenn meine ausgiebige Campingzeit schon sehr lange her ist. Ein Zelt wird nicht "verschlossen", sondern einfach zugemacht. Sprich Reisverschluss runter.

Was ist denn schon groß drinnen? Bisschen Klamotten, Geschirrzeugs etc. und was weiß ich. Das klaut doch keiner dem anderen (Ausnahmen mag es geben, ist mir eher unbekannt).

Geld und Ausweise hatten wir nie im Zelt gelassen, sondern im Auto (mit dem man ja eh dann unterwegs ist) oder am Körper, wenn kein Auto dabei ist, je nachdem.

Vorhängeschloss?? Ein Schlitz mit einem Messer reicht doch, um in ein Zelt zu kommen. Camper sind freundliche Wesen (im Allgemeinen).

...und passen meist auch sehr gut auf das/die Nachbarzelt/e bei Abwesenheit mit auf :-) - soviel als Ergänzung zu Deinem letzten Satz!

0
@Roetli

danke Roetli, gute Ergänzung. Ein Campingplatz ist ja wie ein kleines Dorf...

0

Zelt verschließen bringt wirklich nichts. Mit einem scharfen Messer ist das innerhalb von Sekunden unauffällig aufgeschlitzt. Beim Zelten gilt: einen sicheren Campingplatz finden. Wertsachen Tagsüber einschließen oder mitnehmen und bei allen anderen Dingen (Schlafsack etc.) einfach hoffen...

Abgesehen davon. dass ich keine Wertgegenstände im Zelt liesse, schiene mir ein Vorhängeschloss ziemlich sinnlos, ad ein Zelt ja mit einem einfachen Messer oder einer Nagelschere "geöffnet" werden kann.

Reißverschluss! Kurz und bündig. Was soll man da groß diskutieren? Woraus besteht ein Zelt? Hast du ein Stahlzelt?

Wer in dein Zelt will, geht einfach durch die Wand. Den muss man mir mal zeigen, der sich durch ein lächerliches Schloss in der Stofftür aufhalten lässt... Wertsachen sollte man eh nicht im Zelt lassen.

Hallo,

ein Vorhängeschloss leistet gute, psychologische Dienste, besser wäre allerdings ein Wachhund.

Mir hat zwar noch niemand das Zelt aufgeschlitzt, aber- im Ernst- schon aus versicherungsrechtlichen Gründen würde ich zu einem kleinen Vorhängeschloss greifen. Besser als nichts, so etwas wird dann anerkannt- im Fall der Fälle.

Offen lassen würde ich es also nicht. Wenn Du ein Auto hast, wäre derr Kofferraum und nur dieser, bzgl. der evtl. Versicherungsleistung vorzuziehen.

LG

Ob ein Schloss wirklich immer gute pschologische Dienste leistet? Ein Schloss kann auch zum "einbrechen" animieren. Frei nach dem Motto: "Da muss was wertvolles drinne sein!" Eine Reportage der Polizei hat mal gezeigt, dass in ein Auto eher eingebrochen wird, wenn das Handschuhfach sichtbar abgeschlossen ist. Früher haben ja immer viele ihr abnehmbares Bedienteil ins Handschuhfach gelegt und abgeschlossen. Hätten sie das nicht abgeschlossen, wäre wahrscheinlich eher nicht aufgebrochen worden...

0
@schmucki

Wenn man das Oberzelt, jedenfalls bei meinem Kuppelzelt, gut verschließt, dann sieht man das Schloss erst mal nicht. Tut dann nur derjenige, der den Reissverschluss des Oberzeltes geöffnet hat. Und der nimmt dann vielleicht ein Zelt, bei dem es einfacher geht. Zum Versicherungsformalismus hatte ich ja schon was geschrieben, auch wenn es objektiv Blödsinn ist, aber wenn es so gewünscht wird...

Mit dem Handschuhfach hast Du recht. In schwierigen Gebieten lasse ich es offen- dann sieht jeder, dass nichts drin ist.

LG

0
@Seehund

Du hast natürlich Recht, dass man Zelt und Handschuhfach nicht zu 100% vergleichen kann. Das sollte auch nur ein Denkanstoß sein... :-) Aber ansonsten stimme ich überein.

0

Was möchtest Du wissen?