Pula/Istrien - gibt es da noch ruhige Orte in der Hauptsaison?

Hallo zusammen!

Ich war früher oft mit meinen Eltern in Istrien zelten. Letztes Jahr war ich mit meiner Freundin zur Nebensaison (September) bei Zadar auf einem kleinen Campingplatz und auch dort war es sehr schön.

Dieses Jahr haben wir relativ spontan geplant und noch einen günstigen Direktflug nach Pula gefunden. Pula fand ich früher immer sehr schön, also gleich gebucht.

Jetzt mache ich mir aber etwas Sorgen, weil wir diesmal zur Hauptsaison da sind (Anfang bis Mitte August). Wir haben überhaupt keine Lust auf Sauferei, Animation und Halligalli. Wir wollen unsere Ruhe haben, den Zikaden lauschen und im Wasser planschen ohne uns dabei durch Menschenmengen drängen zu müssen.

Ist das noch möglich? Früher (vor 10-15 Jahren) war es kein Problem, einen ruhigen kleinen Campingplatz zu finden, wo es außer einem Toilettenhäuschen und ein paar Olivenbäumen nichts gab. Aber es scheint sich in Kroatien einiges geändert zu haben.

Wir sind nur zu zweit mit einem kleinen Zelt und ziemlich anspruchslos, brauchen auch keinen Strom. Allerdings sind wir auf Bus/Bahn/Taxi angewiesen, weil wir kein Auto mieten wollen.

Wird das was, wenn wir mit dem Bus ein Stück fahren und außerhalb von Pula nach einem ruhigen Campingplatz suchen? Nach Rovinj scheint man auch gut zu kommen, hätten wir da vielleicht mehr Glück?

Würde mich über ein paar Tipps freuen!

Kroatien Camping Campingurlaub Istrien Zelten Campingplatz Pula Rovinj
2 Antworten
Zelten am Bodensee

Hi,

wir, eine 8-9-köpfige Freizeitfußballmannschaft suchen einen Zeltplatz am Bodensee (möglichst deutsche Seite - wir kommen aus Baden-Württemberg). Wir sind alle 18 Jahre alt und wollen ungefähr eine Woche in den Sommerferien auf dem Campingplatz verbringen.

Die Anreisemöglichkeiten sind unwichtig da uns genügend eigene Autos zur Verfügung stehen.

Wichtig ist uns:

Der Campingplatz sollte dierekt an einer Bademöglichkeit des Bodensees liegen (am besten - wobei nicht zwingend erforderlich - wäre es, wenn man dierekt am Ufer die Zelte aufschlagen könnte).

Wir sind zwar eine ziwilisierte Gruppe, welche sich zu benehmen weis (letztes Jahr von einem Campingplatzbesitzer dafür gelobt worden); dennoch wäre es vorteilhaft wenn es, wie auf manchen Plätzen üblich, eine etwas seperierte Jugendzeltwiese gäbe. Denn wir wollen auf keinen Fall andere zeltgäste verärgern (als Beispiel: letztes jahr war diese wiese knappe 30 Meter von dem nächsten camper entfernt, somit konnten sich die älteren Leute nicht über Musik und anderen Lärm beschweren)

Vorteilhaft wäre noch, wenn unter 18-jährige mit Bescheinigung der Eltern mitkönnten, da sich sicher gern noch Kumpels anschließen würden und der ein oder andere Spieler gern seine Freundin mitbringen würde (16-17 jahre alt). Wir wären aber maximal 10 Leute.

Auf großen Kompfort legen wir nicht umbedingt wert, spirch Kiosk am Platz etc., der Platz sollte nur sauber und schön sein (vorallem die Sanitäreinrichtungen).

Danke schonmal im vorraus.

Deutschland Bodensee Campen Zelten
1 Antwort
Deutschlandreise - wie können wir sie als Jugendliche realisieren?

Hallo liebe Community,

ich, eine Freundin und ein Kumpel hatten die Idee, in den Sommerferien nächsten Jahres eine Reise quer durch ganz Deutschland zu machen. Zu diesem Zeitpunkt werden wir alle 15 Jahre alt sein. Wir haben den Zeitraum von 5-6 Wochen ins Auge gefasst, da wir möglichst weit herumkommen und möglichst viel von Deutschland sehen möchten.

Als Transportmöglichkeit erscheint uns momentan der Deutschland-Pass der Deutschen Bahn für 99€ am geeignetsten, allerdings wissen wir nicht, ob dieses Angebot auch 2013, unser geplantes Abreisejahr, bestehen würde. Auch würde dieses Ticket nur den Zeitraum von 4 Wochen abdecken. Eine Alternative sehen wir ansonsten in den sogenannten Schülerferientickets, aber auch diese haben Nachteile - sie decken jeweils nur ein Bundesland ab, somit müssten wir für jedes Bundesland, in das wir wollen (und wir möchten in möglichst viele) ein einzelnes erwerben, was ein zusätzlicher Kostenfaktor wäre, auch gibt es diese Tickets meines Wissens nach nicht für alle Bundesländer.

Mit den Kosten wären wir auch schon bei der Überleitung zum nächsten Punkt - die Übernachtungsmöglichkeiten. Zuerst dachten wir an Jugendherbergen, allerdings können wir sie uns leider nicht leisten, geschweige denn für 5-6 Wochen - pro Nacht kosten sie je nach Herberge 14-30€. Da liegt der Gedanke nahe, es mit Zelten zu versuchen, aber inwieweit ist diese Idee realisierbar? Schließlich ergeben sich dadurch wieder mehrere recht banale, aber dennoch relevante Schwierigkeiten - die Wäsche und das Duschen etwa, oder der Strom für Handy und Kamera, auch ist so ein Zelt natürlich längst nicht so sicher wie ein geschlossener Raum.

Unseren Eltern haben wir von der ganzen Idee noch nichts erzählt, bevor wir es ihnen "beichten" und versuchen wollen, sie zu überreden, möchten wir es zumindest schaffen, einen möglichst genauen Plan zu machen, um etwas Festes zum Vorlegen zu haben. Allerdings sind wir uns auch dann nicht sicher, ob sie es uns erlauben, denn so eine Reise hat ja schon ein paar Risiken, wenn auch geringe, und Eltern sind in solchen Punkten ja oftmals sehr vorsichtig. Jedenfalls möchten wir die Idee unbedingt irgendwie realisieren und das Einverständnis unserer Eltern bekommen - nur wie? Von den Kosten her werden wir versuchen, so viel wie möglich eigens (durch Nebenjobs) zu finanzieren, und unsere Beweggründe sind denke ich auch verständlich - wir möchten neues (kennen)lernen, Spaß dabei haben und Erfahrungen sammeln (und was eignet sich dafür schon besser als eine Reise zu dritt quer durchs ganze Land ;-) )

Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen, wie man das im Groben realisieren könnte und wie wir unsere Eltern überreden können, uns diese Reise antreten zu lassen?

(Noch eine Anmerkung: Wir machen es wirklich nur deswegen, um die verschiedenen Facetten des Landes kennenzulernen, viele neue Dinge mit eigenen Augen zu sehen und dabei Spaß zu haben, auf Partys oder gar Alkoholika sind wir nicht aus.)

Danke für's Lesen :-))

LG

Deutschland Deutsche Bahn Unterkunft Bahn Jugendherberge Jugendliche Kosten Übernachtung Zelten Zeltplatz
2 Antworten
Zelt&Mietwagen in Tansania?

Hallo zusammen!

Meine Freundin und ich waren letztes Jahr im März in Namibia. Wir waren völlig überwältigt von der Schönheit der Natur, der Landschaft die so ganz anders aussieht als bei uns und den netten Menschen, die uns überall mit Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft begegnet sind. Wir waren damals mit Mietwagen und Zelt unterwegs und das hat sehr gut funktioniert, bis auf einmal haben wir immer noch kurzfristig einen Platz für unser Zelt bekommen und nie allzu viel dafür bezahlt. Wir sind weder ausgeraubt, noch bestohlen noch massakriert worden, haben aber sehr viele schöne Erinnerungen mitgenommen.

Mit ein paar Fotos aus dem Urlaub ist es mir auch gelungen, meine Freundin von ihrem zwischenzeitlichen Wunsch nach einem all-inclusive-Urlaub abzubringen. Jetzt würden wir gerne an die tollen Erlebnisse des Namibiaurlaubs anknüpfen. Erst haben wir überlegt, ob wir nochmal nach Namibia reisen, aber dann war die Sehnsucht nach einem völlig unbekannten Fleckchen Erde doch größer. Mir fiel dann spontan Tansania ein. Als Reisezeit ist der September geplant.

Fragen wie Impfschutz, Malariaprophylaxe, Visabestimmungen, Flugkosten, u.s.w. lassen sich ja alle recherchieren und darum geht es mir auch nicht.

Was mich interessieren würde, sind die Dinge die man eigentlich nur aus Erfahrung wissen kann:

  • Welche Nationalparks sind einen Besuch wert? Serengeti und Ngorongoro sind natürlich das Nonplusultra aber auch ganz schön teuer. Gibt es weniger bekannte Parks, in denen man trotzdem viel zu sehen bekommt? Elefanten haben wir in Namibia leider verpasst, das würde meine Freundin gerne nachholen.

  • Wie gut funktionieren Mietwagen und Zelt in Tansania? Können wir dort auch wie in Namibia spontan bei verschiedenen Camps anrufen und fragen ob es noch einen Platz für diesen Abend gibt oder müssen wir damit rechnen, dass es entweder keine Camps gibt oder dass alles ausgebucht ist? So richtig touristisch erschlossen scheint Tansania ja noch nicht zu sein. Ist Kenia da vielleicht besser geeignet?

  • Wie ist das mit dem Autoverkehr? Das macht mir im Moment am meisten Kopfzerbrechen. In Namibia waren die Straßen leer, da gab es keine Probleme. Tansania ist aber viel dichter besiedelt und laut auswärtigem Amt ist das Straßennetz eine ziemliche Katastrophe. Dazu kommt, dass wir beide kein eigenes Auto haben und das letzte mal, dass ich gefahren bin, war in Namibia. In Namibia sind wir mit einem Kleinwagen überall gut durchgekommen, trotz einiger Schlammlöcher. Ist in Tansania ein Geländewagen unumgänglich? In dem Fall würden wir auf jeden Fall beim ADAC noch ein Offroad-Fahrtraining machen.

  • Gibt es alternative Reisemöglichkeiten? In Namibia war öffentlicher Verkehr praktisch nicht vorhanden, was aber wahrscheinlich auch an der dünnen Besiedlung liegt. Sieht das in Tansania anders aus?

Ich würde mich über ein paar Tipps und Erfahrungen freuen!

Gruß, Max

Afrika Tansania Serengeti Kenia Mietwagen Zelten
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Zelten

Darf man im Triglav-Nationalpark in Slowenien wild zelten oder gibt es schöne Zeltplätze?

4 Antworten

Wildcampen auf den Kanaren? Spanien?

6 Antworten

Welches typische Campingessen nehmt Ihr so mit?

5 Antworten

Wildzelten Kroatien??

6 Antworten

Sicherheit beim wild campen, auf welche Aspekte ist zu achten?

5 Antworten

mit was macht ihr euer zelt zu

6 Antworten

Zelten an dänischen Stränden?

4 Antworten

Darf man eine Nacht auf der Zugspitze campen?

2 Antworten

Worin unterscheidet sich Propangas von Butangas und was eignet sich besser zum Zelten?

4 Antworten

Zelten - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen