Ganz allein Urlaub am Meer

10 Antworten

Ich habe auch schon öfters mit den Gedanken gespielt, mal alleine wegzufahren. Dann muss man sich nach niemanden richten und kann das machen, was man will. Eine Auszeit tut jedem gut, besonders, wenn er so viel macht wie du. ICh glaube nicht, dass du dann in Depressionen fallen würdest ;-)

Hallo Mira,

ich bin schon öfter allein verreist. Es ist schon eine Herausforderung, und wenn man zu Selbstgesprächen neigt, führt man auch welche.

In deiner Situation, soweit du sie geschildert hast, würde ich eigentlich eher nicht empfehlen, in ein einsames Haus zu fahren (obwohl ich dir ein Haus empfehlen könnte!). Dass du von allein wieder in die Spur kommst, ist zwar möglich, aber es kann eben auch das Gegenteil eintreten. Und dann sitzt du mit einer Depression einsam im Urlaub - das regt zu nichts an außer zu Selbstmord.

Deshalb wäre meine Empfehlung eher, so etwas wie eine Gruppenreise anzusteuern. Also etwas Organisiertes, vielleicht mit einem bestimmten Thema, wie Kultur oder was auch immer, es kommt gar nicht so sehr darauf an. Hauptsache, du bist ein wenig unter Leuten, die mit deiner sonstigen Situation nicht so viel zu tun haben und die hoffentlich halbwegs nett sind. Das ist nicht Verbindliches, aber, wenn es normal abläuft, etwas Nettes. Keine "Single-Reise", wo paarungssüchtige Singles sich treffen, sondern etwas, was sich an etwas Drittem orientiert.

Viele Grüße, Toskana-Kalle

Ich finde die Idee gut. Habe das auch irgendwann mal vor. Aber mir würde glaube ich eine Woche reichen. Glaube danach fühle ich mich dann einsam. Bei einer Woche alleine, versinkst du bestimmt nicht in einer Depression - vor allem wenn du dir vornimmst, worüber du nachdenken willst, was du vielleicht an die und deinem Leben ändern willst.

Gruß

Tascha

Was möchtest Du wissen?