Wo kann ich Geld im Urlaub aufbewahren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Tag,

war schon oft in Unterkünften ohne Safe, da ich kein so großer "Hotel"-Fan bin (also so Strandbungalows in Karibik, Thailand oder Mexiko etc.). Da lagert der ganze Kram (Kreditkarten, Ausweise, Bargeld, iPod, Laptop, Blackberry etc.) einfach irgendwo im Koffer, und der durchaus wertvolle Fotorucksack bleibt auch oft im Bungi).

Wenn es nur um das Bargeld geht: Man bezahlt ja heutzutage eh meist mit Kreditkarte, insofern möglich. Daher ja klar, wie du sagst, nur so viel wie nötig abheben. Möglichst wenig bar im Hotel (KK kann man ja flott sperren, wenn sie mal abhanden kommt).

Falls du eher viel per Bus, Bahn oder Schiff rumreist, dann halt irgendeinen Geldgürtel oder eine Brusttasche etc.

Und: Wenn das Zimmer keinen Safe hat, gibt es meist auch die Möglichkeit, Wertsachen an der Rezeption in einem Safe zu deponieren.

Also, sicherste Variante ohne Safe: 2 KK, möglichst wenig in bar, eine KK immer hautnah tragen :-) (da muss ich immer an die Visa-Werbung denken, bei dir die Dame die KK aus der Bikinihose zaubert)

Bei einer Reise in den Sudan konnte ich leider kein Geld vom Automaten abheben, weil es dort einfach keinen Automaten gab. Ich bin tatsächlich mit viel Bargeld losgefahren und habe es immer sicher an meinem Körper getragen, da ich es nicht im Hotel lassen wollte, das übrigens keinen Safe besaß. Als das Geld aufgebraucht war, musste ich mir dann über Western Union etwas schicken lassen. Aber das war wirklich eine Ausnahme und sonst hebe ich mein Geld auch immer vom Automaten ab. Das ist glaube ich die beste Variante.

Nur in wirklich abenteuerlichen Ländern nehme ich einen schmalen Geldgürtel, der kaum anders aussieht als ein normaler Gürtel, und falte dort die großen Scheine rein. Den trage ich dann eigentlich immer, solange ich nicht gerade schwimmen gehe. Bilde mir ein, das der selbst bei einem Überfall nicht auffallen würde...

Hallo Herodot, es gibt nicht viel Alternativen zu dem Hotelsafe bzw. Safe im Zimmer. Wobei man auch mittlerweile viel direkt mit der Karte zahlen kann. Wichtig wäre noch eine gute Hausratversicherung, denn bei den meisten Hotels oder Häusern ist der Diebstahl der Sachen oder Bargeld gar nicht Versichert, du bekommst nichts.

Schließe mich den VorschreiberInnen an - das Cash für ein paar Tage im Voraus ist am Körper, dann wird wieder vom ATM abgehoben. Ein Tipp noch für heiklere Gegenden: Pass, Geld etc im Waden-, Bauch- oder Gürteltascherl, nur ein paar kleinere Geldscheine in der Hosentasche, damit allf. Räuber eine schnelle Beute machen können, die man gern verschmerzt.

Leider gibt es in manchen Ländern - auch innerhalb von Europa! - nur wenige Möglichkeiten, Geld abzuheben und auch dann längst nicht mit jeder Art von Karte.

Ich habe deshalb regelmässig vier unterschiedliche Karten dabei, in der Hoffnung, dass eine davon "passt".

Aber in Albanien etwa habe ich im vergangenen Jahr die Erfahrung gemacht, dass man auch an Tankstellen theoretisch zwar mit Karte zahlen kann, praktisch aber nicht, weil das Internet meist gerade ausgefallen ist.

Für solche und andere Notfälle habe ich immer einen kleinen Stapel 5-Euro-Scheine dabei, denn die werden fast immer akzeptiert, ausser in Mittel- und Südamerika - da sind Dollarscheine hilfreicher - und bei solch kleinen Scheinen bekommt man dann nicht Unmengen eines inkonvertiblen Wechselgeldes zurück.

Das ist recht einfach. Auf Deicher Kreditkarte. Wenn Du diese verlierst und den Verlust sofort meldest, wirst Du keine Schwierigkeiten haben. 50 Euro oder 100 Dollar in der Tasche für Notfälle ist nicht schlecht. Aber der Rest gehört aufs Konto. Wenn Du mal bei finance-zoo.com schaust oder auf weltkonto.com oder einfach selber suchst, kannst Du eine gute Lösung finden.

Wir haben nie übermäßig viel Geld mit dabei. Wir heben immer "tröpfchenweise" im Reiseland ab. Natürlich keine 20,- €, aber mehr als 200,- € ist es nie. Wir zahlen in (guten) Restaurants und beim Einkaufen auch gerne mal mit Kreditkarte.

Ansonsten legen wir vieles in den Safe. Die Hotels, in denen wir immer übernachten, haben eigentlich immer einen Safe.

Natürlich ist es immer besser, grössere Geldsummen- so man diese mitführen muss, da keine "Abhebemöglichkeit" im direkten Umkreis besteht,- im Safe aufzubewahren, der, falls da mal etwas passiert, wenigstens einen "versicherten Inhalt" gewährleistet. Hotels mit Safe kann man sogar schon im Internet suchen!

Ansonsten: Bargeld wenn möglich direkt am Körper tragen (Gürtel im Innentasche, Ledersäckchen etc.) oder einfach - per Kreditkarte zahlen!

LG

Hallo,

wenn das Hotel keinen Safe hat, dann renne ich ziemlich oft zum Automaten und hebe dort ab. Es ist natürlich immer die Frage, in welches Land man reist- in Sao Paulo/Rio de Janeiro habe ich weniger Geld dabei als in Stockholm oder Oslo. grundsätzlich ist es in den meisten Ländern nicht nötig, viel geld mit sich herumzutreiben- und wo es keinen automaten gibt, fehlt häufig auch die Möglichkeit, Geld abzuheben.

Ich achte schon darauf, möglichst ein Hotel mit Safe zu erwischen, man hat ja noch andere sachen als Geld, die man besser wegschließt. Ein Netbook passt z.B. rein.

LG

Ich meinte die Möglichkeit, Geld in entlegenen Gebieten auszugeben , dort wo es eben keine automaten gibt.....!

LG

0

Die sicherste Variante ist, ein Hotel aufzusuchen, dass einen solchen Safe http://www.tresor-discount.de besitzt. Wenn das Hotel keinen Safe besitzt, wähle ich meistens ein anderes. Wenn ich zum Beispiel in Asien unterwegs bin, hole ich auf Grund der hohen Bankgebühren so gut wie kein Geld am Schalter ab und nehme wenn ich unterwegs bin auch nur das nötigste Bargeld am Körper mit.

Was möchtest Du wissen?