Mit dem Mietwagen in den USA durch mehrere Staaten fahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann grundsätzlich im juristischen Sinne durch verschiedene Staaten fahren. D.h.: Es gibt Ausnahmen. Hier die Bedingungen der Anbieter genau anschauen. Es gibt Ausschlüsse für manche Staaten und Gebiete. Was One-way-Anmietungen anlangt ist dies in de USA weniger gebräuchlich und wenn, dann oft sehr teuer.

Ich hatte z. B. mal großen Ärger mit National. Hatte den Wagen für Fairbanks bestellt, um ihn in Anchorage abzugeben. Trotz vorheriger Bestätigung (!) , Bezahlung, Voucher etc. und verweigerte man mir vor Ort dann die Herausgabe des Fahrzeugs und bestand auf Rückführung nach Fairbanks. Sie konnten mich am A..... und ich habe das Fahrzeug nach 1-tägigem Hick-Hack in Anchorage am Intern. Airport abgestellt.

Also: GENAU abklären! Selbst bei großen Vermietern ist man, wie geschildert, vor Überraschungen nicht gefeit. Übrigens auch Altersgrenze beachten. Nehme an, Du bist über 21 ?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin vor 2 Wochen von einem 3 Wöchigen USA Trip zurück. Wir sind mit einem Mazda 6 von New York die Ostküste runter bis Miami. War alles problemfrei. Mietwagen von Hertz. Gebucht als Prepaid von Dertour. Reise Mietdauer waren 9 Tage mit unbegrenzten Kilometern. Kostet vorab dann ca. 300€ und dann nochmal ca. 220€ vor Ort, da Einwegmieten (Abholstation ungleich Rückgabestation) immer vor Ort bezahlt werden müssen. Vor Ort heißt per Kreditkarte. Meine Empfehlung: Bei Abholung schon buchen, dass man den Wagen auch leer zurückbringen darf. Bei Hertz Autos gibt es im Auto eine kleine Box, welche einem das Bezahlen der Autobahngebühren erleichtert. Davor berechnet Hertz zwar eine tägliche Pauschale, die ist aber günstig. 3$ am Tag, soweit ich weiß. Richtung Süden gibt es dann den Sunpass. Der wir von der kleinen Box leider nicht bedient. Im Süden findet man aber auch immer alternative Routen. Vorsicht: am besten schon vor der Auffahrt drauf achten, ob es eine kostenpflichtige Strecke ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig schwer ist es einen Mietwagen zu finden, mit dem man auch nach Mexiko einreisen kann. Innerhalb der USA ist das aber kein Problem. Es gibt unzählige zusätzliche Versicherungen je nach Anbieter, möglicherweise auch für die Reise in ganz anderes Bundesstaaten. Da wäre ja auch Alaska:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gonzalo,

Innerhalb der USA kannst Du natürlich durch alle Bundesstaaten fahren, wie Du willst. Wenn Du es auch an einem anderen Ort abgeben willst, fällt meist eine Einwegmiete an. Teilweise ist auch die Abgabe in Kanada möglich.

Nach Mexiko rüber darfst du auf keinen Fall mit dem Mietwagen fahren!

Bezüglich Einwegmiete berechnet jeder Vermieter, also zum Beispiel Hertz, Alamo oder National seine eigenen Gebühren. Also gut vergleichen.

Grüße Infoboy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt auch ein wenig davon ab, wie "üblich" die strecke ist. Ich habe schon mehrfach wagen in Los Angeles (Californien) geliehen und in Las Vegas (Nevada) abgegeben und umgekehrt, aber die strecke ist auch eine ehr leichte übung für die vermietfirmen. Grundsätzlich sollte das im vorfeld mit den vermietern aber abklärbar sein. Tauss'es erfahrungbericht halte ich zwar nicht für abwegig (man erlebt die ulkigsten sachen in dem land) aber bestimmt eine ausnahme. Wenn du zweifel hast, würde ich nach erfolgreicher reservierung, die noch stornierbar ist, einfach kurz an der verleihstation direkt anrufen, fragen ob die deine reservierung im system haben und checken, dass das grün ist den wagen am geplanten zielort wieder abzugeben. An der reaktion wirst du schnell erkennen, ob es beim anmieten lustig wird oder nicht. Im zweifel kannst du dann immer noch stornieren und woanders hingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tauss 19.03.2012, 08:27

Richtig! Eine auf viele USA-Reisen bezogene Ausnahme! Allerdings bezog sich genau diese auf eine One-way-Anbietung. Die Rückgabe an der Station des Ausgangspunktes führte nie zu Problemen.

0

Was möchtest Du wissen?