Costa Rica - Koffer oder Rucksack?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich komme grad aus Costa Rica zurück wo ich ebenfalls mit dem Bus unterwegs war. Mit nur 1 - 2 Wochen Reisezeit wie in deinem Fall, würde ich mir jedoch gut überlegen, ob ich wirklich einen Teil des Gepäckes (wie andere Forumteilnehmer raten) irgendwo zurücklassen möchte. Grundsätzlich ist die Idee verlockend. Dazu raten würde ich jedoch nur wenn es für dich am Ende deiner Reise keinen grossen Umweg bedeutet. Ich habe auch Gepäck zurückgelassen, was mich am Schluss einen ganzen Tag plus Uebernachtung gekostet hat, weil die Busse von meinem Gepäckdepot aus halt nicht so oft nach San Jose fahren und der Umweg letztlich eine Busreise von 3Std hin und 3Std zurück betrug. Costa Rica ist zwar ein kleines Land aber wer mit dem öffentlichen Bus reist, braucht schon ein bisschen Zeit um von A nach B zu kommen. Trotzdem ist es ein grossen Vergnügen mit dem Bus zu reisen. Wenn du jetzt extra noch ein Gepäckstück kaufen möchtest, würde ich dir zu einer Kombination aus Rucksack und Reisetasche mit integriertem Trolley raten. Je nachdem ob du noch in die Berge möchtest, musst du nämlich warme und regendichte Kleidung und gute Schuhe mitnehmen und die brauchen einfach etwas Platz, zudem wirst du nicht gross waschen können wenn du immer unterwegs bist also brauchst du etwas Reserve. Mit diesem Trolleytasche/rucksack brauchst du dann nicht zu schleppen und hast trotzdem für alle Fälle einen Rucksack. In den Fernbussen ist es auch einfacher im unteren Gepäckfach eine Reisetasche zu verstauen als ein Rucksack mit all den Gurten die überall hängen bleiben. Von Osprey gibt es sehr gute Taschenrucksäcke in diversen Grössen. Dazu solltest du ein Daypack dabeihaben wenn du irgendwo eine Wanderung machen möchtest, was in Costa Rica sehr wahrscheinlich ist. Und pass gut auf dein Gepäck auf, es wird leider viel geklaut. Hilfreich ist es, ein Zahlenschloss mitzubringen, das man durch die Reisverschlussoesen ziehen und so das Gepäck abschliessen kann.

Auch in Costa Rica kann man eine Rundreise organisieren ;)

0

Bin zwar kein schwaches Mädel, rate aber dennoch zum Rucksack. Du hast einfach die Hände frei. Ein Koffer ist sperrig und schwer.

Im übrigen würde ich auch nicht alles mit mir schleifen. In den ersten vier Wochen hast Du so viele Kontakte bekommen, dass Du alles überflüssige Gepäck bei Deinen neuen Bekannten deponieren kannst. Und die Klamotten für nur 14 Tage plus Zahnbürste kannst Du gut auf den Rücken packen. Alles ANDERE lässt Du bis zur Abreise einfach zurück.

Viel Spass.

Mein Koffer für fast 15 Monate Weltreise war die meiste Zeit 15-17 kg "schwer" - ein superleichter 'spinner', der auch nicht sperrig war! Aber für 1-2 Wochen in Costa Rica reicht auf jeden Fall ein kleiner daypack - hatte ich zusätzlich mit etwa 7-8 kg Gewicht!

1
@Roetli

Na gut. Ich mag halt keine Koffer ;)

0

Mach dir mal wegen deinem Gepäck keinen Kopf. Du kannst ja, wenn du Bedenken mit einem Rucksack hast, dir einen Koffer-Trolley mit vier Rädern zulegen. Diese Trolley sind wunderbar einfach zu handhaben. Nach deiner Volunteer-Arbeit läßt du zum Herumreisen dein überflüssiges Gepäck in deiner Unterkunft und nimmst nur das absolut Notwendige mit. Das ist weniger als du denkst. Das bißchen Klamotten packst du dir in einen kleinen Rucksack, den du als Handgepäck mitnimmst. Als Handgepäck kannst du meistens 10 kg mitnehmen. Je nachdem mit welcher Airline du fliegst. Mach dich auf der Homepage mal schlau. Dann hast du deine Hände frei, 10 kg sind auch für deinen Rücken bestimmt nicht zu schwer und du kannst völlig unbeschwert das wunderschöne Costa Rica entdecken.

Hallo,

angesichts der häufig schlechten Wege und Straßen wirst Du mit einem Rollkoffer Probleme haben. Die bezahlbaren Hostels haben keine Aufzüge, das kommt noch dazu. Von Trolleys etc. halte ich nichts. Ein gut angepasster Rucksack ist meiner Meinung nach besser, die Größe/das Modell sollte zum Menschen passen, ich bin sehr groß und hatte mit kleinen Modellen echte Probleme. Da hilft nur Ausprobieren im Fachhhandel. Was das Gewicht angeht- man nimmt immer mehr mit, als man braucht. Viel Spaß im wunderschönen Costa Rica.

LG

Ich finde die Vorschläge von Tauss und sternmops Klasse und sehr vernünftig. Ein Koffer egal wie handlich und leicht ist nur störend auf der vorgesehenen Reise.

Also ich bin auch für Rucksack, es ist auch viel gesünder die Last auf dem Rücken zu tragen. Du hast die Hände frei und kannst somit besser agieren.

Habe noch meine Frau, welche deine Körpergröße hat, sicherheitshalber befragt und auch sie plädiert eindeutig für Rucksack und hält es für die praktischste Lösung.

0

Früher bin ich immer mit einem Koffer auf die Reisen gegangen, doch die sind mir zu sperrig. Wenn man einen festen Aufenthalt hat und den ganzen Urlaub auf einer Stelle verbringen möchte und keine spontane Tour machen oder ähnliches, dann ist Koffer zu empfehlen. Doch wenn man, wie in meinem gerne mehr erleben und sehr möchte, dann kommt nur in Frage so ein Rucksack: Tipps zum Kauf bzw. mit dem Rucksack in den Urlaub - denn passenden Rucksack finden, darauf kommt es an: http://www.rucksack.net/rucksack-urlaub/. Der Vorteil eines solchen Teils, ist das man alle seine Sachen überall bequem mitnehmen kann. Ich persönlich habe einen 85 l Backpacker von Outdoorer sowie einen von 100 l von Tashev für längere Touren. Dadurch, dass sich die Höhe anpassen lässt bin ich sehr zufrieden damit, auch die Qualität stimmt hier. 

Einen Tipp, im Internet findet man verschieden Arten von Schlössern, man sollte sich unbedingt so etwas holen um den Rucksack zu sichern. 

Was möchtest Du wissen?