Ich bin da mal gar nicht so Touri...in London gibt es irrsinnig viel zu sehen, das gar nichts oder wenig kostet. Die Sehenswürdigkeiten wie Tower u.ä. sind oft total überfüllt und es dauert ewig bis man das Schlangestehen hinter sich hat. Darauf haben die kids meistens gar keine Lust und ich finde, es ist Zeitverschwendung. Deshalb lohnt sich so ein Pass aus meiner Sicht nicht. Die Tower Bridge kann man mit kleinem Kombiticket mit dem Monument z.B. besuchen, wenn man rein möchte. Das ist schön, nicht so teuer und dauert auch nicht so lange und man ist einen halben Tag am / um Themseufer beschäftigt und sieht gleich so einiges zusätzlich. Nach Greenwich kann man auch mit der führerlosen Docklandslightrailway fahren, das könnte in der Fahrkarte enthalten sein (je nach Zone). Innerhalb der Stadt gibt es einige Buslinien, die direkt an den Sehenswürdigkeiten vorbeifahren und man ist dem "echten" Leben viel näher als auf ner Hopon-Tour. Changing of the Guards vor dem Buckingham Palace kostet auch nichts außer Zeit. Viele Museen sind auch kostenlos. Und so weiter...Sehr gerne gebe ich mehr Tipps, aber ich würde mir keine solche Komikarte kaufen, die setzt einen nur unter Druck (wie die Dauerkarte für´s Freibad;-))

...zur Antwort

Ich hätte jetzt auch gesagt, dass man ab 3000 plus eine richtige Akklimatisation braucht, also eine Weile auf der Höhe bleiben und dann erst weiter. Wir haben früher Gletschertouren gemacht und ich habe die Höhe (ab 2000m) vor allem nachts auf der Hütte gemerkt, da hatte ich dann richtig Herzklopfen und Kopfschmerzen und konnte nicht schlafen. Richtig schwierig beim Steigen (Atem usw.) fand ich es je nach Gegebenheiten (Schnee, Fels) auch so ab 3000m, bei 4000m macht man dann sowieso langsam. Viel trinken ist wichtig. Wie Roetli schreibt, die Höhenkrankheit ist das größte Risiko. Wenn man danach googelt, kommt das schon ab1500m vor.

Du musst Dir halt genügend Zeit zum Akklimatisieren nehmen und auf die Symptome achten.

...zur Antwort

Also, ich muss da auch zustimmen, die andalusische Tour lässt sich sicher nicht toppen - Cadiz und Sevilla sind einfach wunderwunderschön.

Und die Mittelmeerküste ist wirklich schrecklich voll.

Allerdings ist Barcelona ein super Reiseziel und auch Valencia ist eine Reise wert, da wurde in den letzten 20 Jahren sehr viel gemacht. Wenn Ihr Euch die Städte vornehmt und auch noch Granada ins Programm, ist die Zeit locker ausgefüllt. Ob das im August mit so langen Autofahrten dazwischen aber so gut ist, weiß ich nicht, es kann schon sehr heiß werden. Ich würde vielleicht sogar von Valencia aus starten und Barcelona in einer eigenen Tour zu anderer Zeit anschauen.

Schön soll auch das Cabo de Gata östlich von Almeria sein, ein Naturpark, in dem früher wohl auch Western gedreht wurden...dementsprechend ist es dort im August auch wahrscheinlich brutal heiß...aber es soll tolle Strände geben, und da es zum Naturpark ernannt wurde, konnte die Ecke wohl vor übermäßiger Bebauung bewahrt werden.

...zur Antwort

Falls es doch nochmal irgendjemanden interessiert

...wir waren in der Algarve klettern, zwar einige "Nachforschungen" angestellt und vor Ort Orientierungs-Hilfe bekommen, doch so kann ich sicher sagen, dass besonders das Gebiet Armacao Nova bei Sagres ein sensationelles ist, ganz frisch "renovierte" Routen, sodass man dort guten Gewissens starten kann. Allerdings auch relativ anspruchsvoll. Zum "Schnuppern" mal Algarve Sea Adventures kontaktieren.

Es gibt auch einen recht neuen Topoführer, den hatten wir aber nicht gekauft

http://www.versantesud.it/shop/portugal/

Und in Portimao (Estombar) gibt es eine gaaanz neue Boulderhalle mit Bouldern für jeden Geschmack, wochentags von 19-22 Uhr geöffnet.

...zur Antwort

Unübersichtlich finde ich v.a. den Weg Fernbahnhof - Terminal 1 - Abflug A eigentlich nicht.

Vom Fernbahnhof bis zum Checkin läufst Du gut 10 Minuten.

Wenn Du Handgepäck hast und online eingecheckt hast, kannst Du ja eigentlich gleich durchlaufen, dann reichen die 2 Stunden auch.

Aber wenn Du das Gepäck noch loswerden musst, kannst Du nochmal 20 Minuten für´s Anstellen rechnen, je nachdem was in der Halle los ist.

Und die Sicherheitskontrolle ist ein echtes Nadelör...da rechne ich immer mindestens 30 Minuten, wenn Ferien beginnen 45 Minuten.

Je nachdem, zu welchem Gate Ihr müßt, muss man dann leider v.a. im A-Finger z.T. nochmal richtig weit laufen.

Ich würde tatsächlich mit mindestens 2 Stunden rechnen, wenn Du dann bei der Bahn noch auf Nummer Sicher gehen willst, lieber 3.

Wenn man zu früh am Flughafen ist, gibt es genug zu tun und zu schauen, dass die Zeit auch schnell rumgeht.

...zur Antwort

Ich bin auch beides geflogen, wesentlich öfter Condor. Ryan Air fliege ich nicht wieder. Z.B. wurde damals 1 Woche vor Abflug einfach unser Flugziel geändert, weil der Airport von ihnen nicht mehr angeflogen wurde...wir waren mit Kleinkind unterwegs.

...zur Antwort

Ich halte viel von Kreta...aber was erwartet IHR von Eurem Osterurlaub??? Die Frage ist so offen.
Kreta ist super, Ostern kann es allerdings auch regnen (der April ist ein heikler Monat dort).

Ansonsten wissen wir ja nicht viel  --Kinder, wie alt, wollt Ihr Sport, Strand, Kultur, Essen, Erholung, Wandern...???

...zur Antwort

Ich denke, je nachdem, wo in Andalusien kann es schon auch noch frisch werden. Wenn, würde ich so weit Richtung Mittelmeer wie es geht fahren/fliegen, da ist die See und der Wind nicht so rauh.

Wir waren im Oktober gerade in Malta, wo es super warm war, allerdings gleichzeitig in Sizilien auch. Für Besichtigungen, zum Wandern und entspannen ist Malta super, es liegt halt auch auf Höhe Tunesien, also wettertechnisch auch ganz fein. Ich kann allerdings die Schwesterinsel Gozo wärmstens empfehlen, Malta selbst hat mir nicht gefallen. Ist kein großer Umstand, mit der Fähre dorthin zu fahren.

Auch Sizilien oder Andalusien würde ich landschaftlich Malta bevorzugen.

Ich denke, im März kann man überall Glück oder Pech mit dem Wetter haben

...zur Antwort

Hallo,

es komm ein bisschen darauf an, wie viel Ihr fahren wollt. Wenigstens 2-3Tage für Miami vorhalten. In Orlando haben wir uns gar nicht aufgehalten...

Da wir letztes Jahr erst wieder dort waren, würde ich die Fahrt entlang der West (-Golf)küste empfehlen. Die Strände sind traumhaft schön, es gib superviele verschiedene Tiere (Delfine, Seeadler, Pelikane, die Alligatoren in den Seen und Sümpfen usw.). Man kann super Kayak fahren oder Stand up Paddling machen oder auch so eine (fies unökologische) Airboat-Tour. Einige Strände hab ich hier beschrieben:

http://www.umdiewelt.de/mChapter.php?t=8364&c=1&m=e

Wenn Ihr ein paar Tage an einem Ort bleiben wollt un ein bisschen Trubel haben wollt, ist Fort Myers sicher ganz gut. Weiter südlich Richtung Naples sind doch sehr viele Rentner.

Vielleicht ist aber die Ostküste für Studenten doch besser, die Golfküste ist dagegen wohl eher beschaulich.

Der Lonely Planet Florida-Reiseführer ist super, falls Ihr vorher blättern wollt.

...zur Antwort
Lieber Kanaren

Jetzt (wie auch in der Vergangenheit) würde ich für einen Strandurlaub die Kanaren (ich liebe Lanzarote) vorziehen. Wir machen aber auch keinen All-Inclusive Urlaub, insofern kann ich das nicht vergleichen.

Wenn man Touren durch´s Land machen will, ist beides reizvoll aber total unterschiedlich (da schneidet die Türkei bei mir nicht so schlecht ab:-))

...zur Antwort

Hallo,

ich "shoppe" ja immer gerne Outdoorkleidung, obwohl ich bei den meisten Sachen so meine Zweifel hab, ob es nicht auch ohne geht...:-) Es gibt v.a. im Frühling auch bei Aldi und Lidl immer wieder Outdoorklamotten.

Also, was braucht man wirklich - eine gute Jacke, die Wind und Wasser abhält - würde ich lieber etwas mehr dafür ausgeben. Gute Schuhe, die können einem nämlich alles vermiesen, wenn sie nix sind. Auch hier lieber nicht sparen. Man bekommt bei Mc Trek oft gute Markenschuhe, die einfach aus der Vorsaison sind oder nur noch in bestimmten Größen. Diese Sachen halten ja auch lange.

Der Rest ist finde ich Geschmackssache, kann man auch mal beim Discounter kaufen, da muss man halt schauen, ob man noch in den entsprechenden Größen was findet. Ob man jetzt auf Flohmarkt oder Kleinanzeigen so viel spart, wage ich auch zu bezweifeln. Vieles hat man ja auch, z.B. Fleecjacke oder Funktionsshirts - man kann auch das Laufshirt zum Wandern tragen:-)

Bei Bergfreunde oder Globetrotter gibt´s im Augenblick Winterschlussverkauf, da sind viele Sachen ordentlich runtergesetzt.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Normalerweise sind die erlaubten Gepäckstücke das aufzugebende Gepäck. Da gibt es Gewichtskonzept und "Piece"-Konzept. Deine 2PC sind dann zwei Stück Gepäck. Die Handgepäckregelung ist gesondert angegeben. Bei allen Fluggesellschaften findest Du das entweder auf der Homepage oder "auf" dem Ticket, d.h., früher auf dem Papierticket, jetzt müsste es in Deiner Buchung stehen. Aller"schlimmstenfalls" gibt es sicher eine Hotline.

"Darauf ankommen lassen" würde ich es nie, denn wenn Du Übergepäck hast musst Du zahlen, bevor Du eincheckst. Das ist unverhältnismäßig teuer und furchtbar umständlich, weil Du meistens nochmal an den Ticketschalter musst und viel Zeit dabei drauf geht.

...zur Antwort
Ohne Meeresrauschen ist es kein richtiger Urlaub

Ich mag die Berge auch sehr, doch müsste ich entscheiden, würde ich immer das Meer wählen. Nichts ist entspannender als ewig der weite Blick auf´s Wasser!

Allerdings kommt doch auch immer mal die Sehnsucht nach den Bergen, dann streuen wir einen Urlaub in den Alpen ein oder steigen auf den höchsten Hügel, der zu erreichen ist:-)

...zur Antwort

Also, so ganz OHNE einen Anhaltspunkt ist das echt schwer. Nehmt Ihr die Kinder mit, wie alt sind sie, oder bist Du eines der Kinder und Ihr seid schon größer? habt Ihr Großeltern dabei? Familie ist dehnbar.

Soll es eine Auto/Zug/Flugreise sein oder ein kurzer Wochenendtrip in die nähere Umgebung?

Wie groß ist das Budget?

Wir haben schon viele Famlienurlaube gemacht, aber die allermeisten waren empfehlenswert, also schwer, da jetzt aufzuzählen...

wir mögen als Familie gerne unsere eigenen 4 Wände, wo jeder auch eine Rückzugsmöglichkeit hat und Platz vor der Tür, also keinen Hotelurlaub. Dafür nehmen wir lieber in Kauf, dass man auch die normalen Haushaltstätigkeiten wie Kochen, einkaufen usw. machen muss. Ansonsten sind wir sehr oft und gerne in der Nähe des Meeres, weil es da viel Abwechslung allein schon landschaftlich gibt. Oder in den Bergen

Wir sind alle relativ sportlich und brauchen auch im Urlaub ein gewisses Maß an "Bewegung", doch da sind wir halt dann beim Wandern, Klettersteig, Paddeln, Radfahren o.ä. unterwegs, was man zusammen machen kann.

Aber immer sind auch kleine Besichtigungstouren dabei, weil wir natürlich auch die Umgebung/Städte/Kultur und Einwohner kennenlernen wollen.

Abends spielen wir dann oft zusammen, dafür ist zuhause auch meistens zuwenig Zeit.

Wenn die Kinder kleiner sind und Ihr nicht unbedingt Cluburlaub braucht oder bezahlen wollt (haben wir bis auf eine kurze Ausnahme nie gemacht), kann ich empfehlen, irgendeinen Talort in den Alpen zu suchen, in dem die Tourismusverbände Programm anbieten. DAs ist in den Sommermonaten sehr oft der Fall, man kann die Kinder täglich bringen oder auch nicht, es werden Sachen gemacht wie Brot backen im alten Dorfofen oder kleine Wanderungen oder Spiele am Wasser. Manchmal werden auch Sachen für die ganze Familie angeboten. So haben die kids Abwechslung und andere Kinder und man selber hat zwischndurch mal ein Stündchen für sich. Man kann dann aber wieder zusammen losziehen. Da hatten wir z.B. im Montafon oder im Salzburger Land schöne Urlaubsorte.

Es kommt halt immer sehr darauf an, wie viel Ihr vorgeplant haben wollt, wie viel Ihr selbst organisieren wollt und wie viel Ihr ausgeben wollt. Und natürlich auch, inwieweit sich jeder ein bisschen mit sich und den anderen Familienmitgliedern beschäftigen will.

Man kann auch einfach mit dem Rad losfahren und sehen, wohin es einen treibt. Sowas kann für eine Familieund deren Zusammenhalt auch sehr spannend sein (auch wenn´s schwieriger ist, als ohne Kinder).

...zur Antwort

Warum geht Ihr nicht direkt nach Barcelona? Es gibt Sandstrand und Nachtleben und Kultur für jeden Geschmack. Und wenn es doch mal zu viel wird, kann man leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Norden oder Süden aus der Stadt rausfahren.

...zur Antwort

Wohin um einfach mal raus zu kommen?

Das ist jetzt eine ganz bescheue'te Frage, aber ich weiß einfach nicht wohin. Ich muss/möchte einfach mal raus. Nach fast 2 Jahren nur in Deutschland/Europa möchte ich endlich wieder mal raus. Am liebsten sofort bzw dieses Jahr noch. Mir reichen schon 1 Woche. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden wohin. Es soll auch nciht suuuper teuer werden, da ich vor habe nächstes Jahr noch 1-2 weitere Reisen zu machen. 1. Wäre da Bali. Allerdings weiß ich nciht mit dem Vulkan und ob ich da ganz allein Spaß haben werde.... . Habe ein wenig Angst, dass es mir nach 3 Tagen im Hotel zu langweilig wird. 2. Option hätte ich da Mexiko. Ich liebe Mexiko. Ich war bereits 3x dort und habe auch schon mal fast 1 Jahr dort gelebt. Diesmal würde ich allerdings eher eine Rundreise durch Puebla, Oaxaca und vielleicht bis nach Antigua mitmachen. Allerdings, kommt da auch wieder der Preis ins Spiel und auch die Verfügbarkeit im Moment. Ich liebe Mexiko, es ist für mich das Schönste Land der Welt. Allerdings denke ich mir dann ..wieder Mexiko?? Die 3. Option wäre Seattle. Dort könnte ich bei einer Freundin bleiben, die mich auch dieses Jahr schon besucht hat in Deutschland. In USA war ich noch nie...hätte ich diese Freundin nicht, hätte es mich auch nie wirklich in die USA hingezogen. Außer shoppen fällt mir nichts für USA ein. Aber da es nur 1 Woche ist und ich nur den Flug bezahlen würde und meine Ausgaben vor Ort, wäre es die günstigste Option.

Eigentlich zieht es mich mehr in Wärmere Gebiete und dahin wo man spanisch spricht und die Menschen herzlich sind, wie Mexiko. Ich weiß so was ist eher subjektiv und jeder kann es anders empfinden. Beispielsweise spricht man in Costa Rica auch spanisch und man könnte denken die beiden Länder liegen nciht so arg auseinander, aber ich fand es in Costa Rica nicht so schön und herzlich wie in Mexiko. Genau das selbe empfand ich bei Kuba - kann aber auch daher kommen dass ich nur in Havanna war für 4 Tage .

Ich weiß eigentlich muss ich selber entscheiden und es ist irgendwie do*of hier zu fragen, aber vielleicht könnt ihr mir Anregungen geben, die mir bei der Entscheidung ein wenig helfen. Bin generell kein entscheidungsfrudiger Mensch -.-

...zur Frage

Ich schließe mich Roetli an, ich würde auch sofort nach Seattle fliegen, auch wenn´s da kalt ist. Ich hatte selbst (zwar für den Sommer) schonmal Seattle + Vancouver + Vancouver Island im Kopf. Ich glaube, in der einen Woche kannst Du viel zu viel machen, als dass Du dann frierst:-) Wenn Dich sowas interessiert, ich würde mir die Boeing-Werke anschauen, das muss toll sein und super gemacht für Besucher. Man muss sich nur anmelden. Die Landschaft rundherum ist auch super, und wenn Du dort jemanden besuchst, wird sie auch genug kennen, um Dich ein bisschen herumzuführen (oder zu schicken, falls sie nicht immer frei hat).

Ansonsten, wenn´s warm sein soll und aus Europa raus, könntest Du noch auf die arabische Halbinsel, das ist dann nicht ganz so weit.

Mexico kennst Du ja schon gut, da wärst Du vielleicht bei 1 Woche zu traurig, wieder zurückfliegen zu müssen, oder?

...zur Antwort

Hallo Sheera,

ich war 2013 das letzte Mal, ich setze drauf, dass man die Karten noch verwenden kann. Ich weiß auch, dass man die Karten direkt am Flughafen aufladen konnte, entweder am Schalter (da habe ich sie bei Ankunft gekauft) oder am Automaten. Man kann sie auch mit Scheinen aufladen. Ob mit CC, weiß ich nicht, aber das sicher am Schalter, dort habe ich sie glaube ich mit EC gekauft.

Ansonsten finde ich die London Transport Website sehr hilfreich, vielleicht können die sogar auf Deine Fragen 100% richtige Antwort geben:-)

https://tfl.gov.uk/fares-and-payments/buying-tickets/stations-bus-and-tram-stops#on-this-page-0

...zur Antwort

Das mit den geschlossenen Stränden hab ich auch gelesen, ich denke aber, das könnte sich im Oktober schon geändert haben, oder?

Ich würde auch nur ein "Base Camp" befürworten, Du kannst Mallorca relativ einfach mit dem Auto durchqueren.

Wir waren mal im Oktober in Wetter war noch wunderschön. In diesem Urlaub haben wir auch im Nordwesten eine kleine Bergtour unternommen in der Nähe von Soller und waren auch auf dem äußersten nordöstlichen Zipfel, Cap Formentor, das ist alles mit dem Auto machbar.

Mit dem Rad waren wir dort noch nie unterwegs. Wir  haben Freunde, die dort zum Trainingslager hinfliegen, die sind alle in der Gegend südlich von Alcudia. Es gibt einen Radreiseführer von Bruckmann für Mallorca, vielleicht kannst Du da mal nachblättern?

...zur Antwort

Das Problem ist, dass ganz ganz viele Leute in ein warmes Land fahren wollen, wenn es bei uns kalt ist. Das bedeutet, dass dort meistens Hochsaison ist, in Südafrika sind auch noch deren Sommerferien. Außerdem ist Südafrika sowieso ein nicht so günstiges Ziel. 750 Euro für den gesamten Urlaub im Dezember halte ich für unrealistisch, dafür bekommst Du vielleicht den Flug auf die Kanaren oder so. Ägypten kenne ich nicht, aber wurde ja hier schon empfohlen. Auf Mallorca ist es im Dezember auch nicht über 25 Grad.

Kannst Du nicht Ende Oktober oder Ende Februar fliegen?

...zur Antwort