London Pass ja oder nein?

5 Antworten

Der London Pass lohnt sich nur, wenn man wenig Zeit bei den einzelnen Sehenswürdigkeiten verbringt und viele Sehenswürdigkeiten besuchen möchte. Falls man sich bei den Sehenswürdigkeiten Zeit lassen möchte gibt es ähnliche Produkte, die vielleicht besser geeignet sind. Hier gibt es eine Übersicht: https://www.city-walks.info/London/Pass-Vergleich.html

Das mit wenige Zeit bei den einzelnen Sehenswürdigkeiten stimmt so nicht.

0
@Nightwish80

Doch. Diese pässe sind pure Abzocke. Wenn man nicht von Attraktion zu Attraktion rennt lohnen die sich überhaupt garnicht.

0
@Nolies

Pure abzocke stimmt so nicht. Man kann sich das doch vorher ausrechnen!

es kommt immer darauf an wieviel Zeit man für eine Stadt hat.

1
@Nightwish80

Doch. Dann rechne mal schön. Du musst täglich mindestents 3-4 Aktivitäten reinquetschen damit sich so ein Pass lohnt. Und mit so einer engen Tagesplanung kann man sich die sachen dann nichtmal richtig ansehen da man gleich schon weiter zur nächsten aktivität muss. Hinzu kommt noch das man oft 1-2 Stunden Anstehen mit einrechnen muss - vorallem in London.

0

Ich bin da mal gar nicht so Touri...in London gibt es irrsinnig viel zu sehen, das gar nichts oder wenig kostet. Die Sehenswürdigkeiten wie Tower u.ä. sind oft total überfüllt und es dauert ewig bis man das Schlangestehen hinter sich hat. Darauf haben die kids meistens gar keine Lust und ich finde, es ist Zeitverschwendung. Deshalb lohnt sich so ein Pass aus meiner Sicht nicht. Die Tower Bridge kann man mit kleinem Kombiticket mit dem Monument z.B. besuchen, wenn man rein möchte. Das ist schön, nicht so teuer und dauert auch nicht so lange und man ist einen halben Tag am / um Themseufer beschäftigt und sieht gleich so einiges zusätzlich. Nach Greenwich kann man auch mit der führerlosen Docklandslightrailway fahren, das könnte in der Fahrkarte enthalten sein (je nach Zone). Innerhalb der Stadt gibt es einige Buslinien, die direkt an den Sehenswürdigkeiten vorbeifahren und man ist dem "echten" Leben viel näher als auf ner Hopon-Tour. Changing of the Guards vor dem Buckingham Palace kostet auch nichts außer Zeit. Viele Museen sind auch kostenlos. Und so weiter...Sehr gerne gebe ich mehr Tipps, aber ich würde mir keine solche Komikarte kaufen, die setzt einen nur unter Druck (wie die Dauerkarte für´s Freibad;-))

Ich würde mir an Deiner Stelle die 'Visitor Oyster Card' kaufen - da hättest Du schon mal das lästige Ticket kaufen beim public transport nicht. Die Fahrten sind damit sehr viel günstiger als normal und es gibt eine tägliche Obergrenze - wenn die erreicht wird, sind alle weiteren Fahrten ganz kostenlos.

Auf den London Pass würde ich verzichten - der sieht, wie auch oft in anderen Städten, verlockend aus, aber alles, was es damit gibt, will man manchmal garnicht sehen und anderes ist damit nicht umsonst, sondern manchmal nur wenig reduziert.

Ich würde es wie von Wimelima beschrieben machen - es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die nichts oder wenig kosten bzw auch welche, bei denen man sich vorher online ein Ticket kaufen kann und man damit nicht so lange anstehen muß!

Es gibt auch eine ganze Reihe von blogs zum Thema 'London mit Kindern', z.B. https://www.karl-reist.de/41-ausflugsziele-london-mit-kindern-staedtereise/ oder andere, vielleicht findet Ihr da noch den einen oder anderen guten Tipp!

Viel Spaß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?