Kann man die Einreisebestimmungen der USA umgehen, indem man zunächst nach Kanada fliegt und von da aus in die USA geht?

6 Antworten

Irgendwie verstehe ich Deine Frage nicht... Von welchen Einreisebestimmungen sprichst Du?

Bei meinen mehr als zahlreichen Reisen in die USA seit 2001 habe ich immer meine Kamera, meinen Laptop und anfangs mein Handy, später dann mein Smartphone dabei gehabt. Weder wurde davon etwas vorab überprüft noch mußte ich das irgendwo abgeben oder bereitstellen. Was mußten Deine Bekannten da wirklich machen und was verstehst Du genau unter 'technischem Gerät'?

Was in den letzten Monaten durch die Medien ging, war das Laptop-Verbot - das galt und gilt aber nur für Flüge direkt aus dem mittleren Osten nach den USA.

Also mein Rat: Sich erstmal über die wirklichen Einreisebestimmungen eines Landes informieren und die dann auch einhalten. Wenn die mir nicht passen, reise ich nicht dahin!

Muss dir das zustimmen. Nicht auf irgendwelches Hörensagen von bekannten hören und selbst infopueinholen.

1

USA macht minutiöse Einreisekontrollen.

Ich würde dir anraten, diese zu akzeptieren, und zwar nicht missmutig, sondern dankbar, und keine Tricks zu versuchen, mit denen du höchstens die Sicherheitsorgane behinderst und von ihrer Aufgabe ablenkst. Es erhöht auch dein eigenes Sicherheits-Gefühl, wenn du weisst, dass kontrolliert wird, und deine Reise ist dann umso entspannter.

Uebrigens habe ich selber keine Lust mehr in die USA zu reisen. Die Strassenkriminalität ist nicht zu unterschätzen!!! Das habe ich schon mehrmals selber erlebt (besonders US-Südstaaten und grosse Städte, und dann natürlich Lateinamerika).

Kanada ist in dieser Hinsicht weit besser, und - was dich vielleicht überrascht - auch Fern-Ost. 

Mein Sicherheitsgefühl erhöht sich durch den irren us- amerikanischen Polizei- und Überwachungsstaat nicht im Mindesten. Übrigens auch nicht die entsprechenden Tendenzen bei uns. Geschmacksache. 

3

Dazu kann ich nur sagen - wir waren mehrmals in Lateinamerika, in USA und in Kanada, nur in Kanada wurde mir der Wagen aufgebrochen, sonst ist nirgends etwas passiert...

4
@Revolera

Also ich habe mich in den USA nie unsicher gefühlt. Überfallen oder Opfer eines Gewaltverbrechens kann überall werden, sogar in seiner Heimatstadt. Das kann man nicht pauschalisieren.

0
@Nightwish80

Und das war ja nicht die Frage, ob es da sicher ist oder nicht. Ich fand die einreiseformslitäten auch absolut nicht dramatisch.

Aber das mit dem akzeptieren hast du absolut recht. Tricks merken die Behörden eh gleich

0

Ich bin mehrmals geschäftlich (sowohl vor als auch nach ESTA) aus den USA nach Canada und wieder zurück gereist und bei jeder Rückreise in die USA wurde geprüft ob ich einen noch gültigen Aufenthaltseintrag im Reisepass stehen hatte. Andernfalls wäre das übliche Einreise-Prozedere fällig geworden.

Working permit für Kanada - danach Statusänderung zu "Visitor"

Hallo!

Ich habe folgende Situation: Ich werde von Mai bis August für ein Praktikum in Kanada eine Work Permit brauchen. Diese werde ich wohl auch bekommen. Meine Frage bezieht sich auf den Aufenthalt in Kanada vor und nach dieser Zeit, denn ich würde gern noch etwas in Kanada reisen.

Ich habe schon in Erfahrung gebracht, dass ich, wenn ich einen monat vorher (im April) nach kanada einreise dies als "Visitor" machen kann. Um die Arbeitserlaubnis dann für Mai zu aktivieren kann ich kurz in die USA ein und wieder ausreisen und bekomme dann den Satus "Worker". Mit diesem Status unter der Work Permit müsste ich allerdings das Land nach Beendigung des Praktikms wieder verlassen.

Jetzt dachte ich mir, evtl. kann ich dann im August wieder über die USA aus und einreisen um in Kanada wieder Visitor-status zu bekommen. Weiß jemand, ob ich da Probleme (auf kanadischer oder amerikanischer Grenzseite) bekommen könnte, wenn ich das so mache (zumal ich dann 4 Monate vorher schon mal das Gleiche gemacht habe)?

Vermutlich würde ich mir auch ein Rückflugticket (Kanada-Deutschland) für Oktober kaufen, was die Sache hoffentlich erleichtern würde, damit jeder weiß, dass ich das Land auch wieder verlasse. Oder wäre es eher kontraproduktiv weil dann schon bei Einreise im April auf dem Rückflugticket Oktober steht?!

Vielen Dank für alle Hilfen und Anregungen!!! LG, Nicki

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?