Roadtrip an Spaniens Küste?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich muss da auch zustimmen, die andalusische Tour lässt sich sicher nicht toppen - Cadiz und Sevilla sind einfach wunderwunderschön.

Und die Mittelmeerküste ist wirklich schrecklich voll.

Allerdings ist Barcelona ein super Reiseziel und auch Valencia ist eine Reise wert, da wurde in den letzten 20 Jahren sehr viel gemacht. Wenn Ihr Euch die Städte vornehmt und auch noch Granada ins Programm, ist die Zeit locker ausgefüllt. Ob das im August mit so langen Autofahrten dazwischen aber so gut ist, weiß ich nicht, es kann schon sehr heiß werden. Ich würde vielleicht sogar von Valencia aus starten und Barcelona in einer eigenen Tour zu anderer Zeit anschauen.

Schön soll auch das Cabo de Gata östlich von Almeria sein, ein Naturpark, in dem früher wohl auch Western gedreht wurden...dementsprechend ist es dort im August auch wahrscheinlich brutal heiß...aber es soll tolle Strände geben, und da es zum Naturpark ernannt wurde, konnte die Ecke wohl vor übermäßiger Bebauung bewahrt werden.

1

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! Ich denke wir werden Valencia und auch Granada zu einem anderen Zeitpunkt + Monat besuchen. Nach mehreren Recherchen und Gesprächen mit einer spanischen Freundin haben wir uns nun doch gegen Spanien bzw. genauergesagt gegen die Route von Barcelona nach Malaga entschieden. Wir haben unser Reiseziel nun nach Portugal verlegt. Es geht von Porto runter an die Algarve. :-) LG

0
24
@littedidyouknow

Prima, das ist auch toll!! Porto ist sehr schön, dann habt Ihr auch Lissabon auf der Route, tolle Strände und Landschaften, und von Lissabon ist es nicht weit bis in die Algarve - wir waren im Oktober wieder da, leider ist es mittlerweile auch außerhalb des Sommers dort recht voll. Aber Ihr habt ja nicht nur einen Standort und fahrt einfach weiter, wenns nicht gefällt:-). Viel Spaß!

Ach so, denkt unbedingt daran, beim Mietwagen dieses automatische Maut- Lesegerät mit zu mieten (das zählt dann per Sender und man zahlt die Maut mit der Kreditkarte), sonst ist man plötzlich an der Toll Station und muss Strafe nachzahlen, ist einem Freund von uns mal passiert.

0

Nein, das lässt sich an der Küste sicher nicht toppen, August ist a) die teuerste Zeit und b) die vollste Zeit, da ganz Spanien Urlaub hat und sich Menschnemassen Richtung Küste bewegen. Es dürfte auch kaum möglich sein im August Unterkünfte - vor allem zahlbare - in der Nähe vom Meer zu finden. Und Land und Leute lernte man eigentlich - gerade im Sommer - auch nicht an der Küste kennen, zumal jede Menge Urlaubsländer (Marokko, Tunesien, Ägypten, Türkei) weggebrochen sind. Du wirst also ausser Innerspanier - die unter sich bleiben - nur Deutschen, Norweger, Engländ usw. treffen. Und osteuropäische Taschendiebe...

Fazit - wenn ihr Tourismus machen möchtet, Strandurlaub und volle Strassen ist die Küste (die durchaus sehenswertes bietet) ok, nicht aber wenn ihr Land und Leute kennenlernen möchtet. Habt ihr euch schon mal mit dem Gedanken der nördlichen Küste befasst (Baskenland, Asturien, Galicia)? Ist nicht so überlaufen, aber sehr schön, es gibt auch sehr schöne Strände! Und bietet die bessere Möglichkeit Land und Leute kennen zu lernen.

1

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! Nach mehreren Recherchen und Gespärchen mit einer spanischen Freundin haben wir uns nun doch gegen Spanien bzw. genauergesagt gegen die Route von Barcelona nach Malaga entschieden. Wir haben unser Reiseziel nun nach Portugal verlegt. Es geht von Porto runter an die Algarve. :-) LG

0

Was möchtest Du wissen?