Wo sind die Strände schöner in Mexiko, an der Karibikküste oder der Pazifikküste?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mexiko hat gefühlt rund 10000 Kilometer Küstenlinie. Wie sich da die schonen Strände verteilen, lässt sich nicht pauschal sagen.

Baja California hat eine Vielzahl traumhafter Strände. Da musst Du allerdings erstmal hinkommen. Da grenzt viel dünn bis unbesiedelte Wüste dran. Pazifikküste hat mehr Wellen als Golf (von Kalifornien)-Küste.

Sonstige Pazifikküste hat auch was, ist allerdings in den nördlichen Wüstenstaaten kaum erschlossen. Weiter südlich ist die Pazifikküste oft kiesig, dafür besser erreichbar. Es gibt aber auch Sandsträne, im norden , aber auch im Bereich Colima. Wo weiter südlich die Kordillere auf die Küste stösst, auch oft Felsküste. Pass beim Baden im Pazifik auf, das sind teilweise erstzunehmende Brecher und örtlich kleine fiese Strömungen, gegen die Du als Schwimmer keine Chance hast, wenn sie Dich aufs Meer rausziehen. Örtliche Hinweise beachten.

Golf (von Mexiko)-Küste etwa nördlich von Veracruz hat grossartige Sandstrände, die aber kaum bis gar nicht erschlossen sind, bzw auf vorgelagerten Inseln hinter Lagunen liegen. Südlicher beginnt die Erdölgewinnung, da haben einige Küstenabschnitte ziemlich gelitten. In Yucatan ist die Karibikküste der Golfküste eindeutig vorzuziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo die Strände nun schöner sind, könnte ich auch nicht beantworten. An der Pazifikküste kenne ich nur Mazatlán, bis in die 60er Jahre noch ein beliebtes Reiseziel bei US-Amerikanern und bis heute bei Mexikanern. Viele Bettenburgen, aber auch schöner alter Ortskern, hier ist noch viel originales Mexiko zu finden, wenn man hinschaut. Man merkt, daß das dort seine besten Zeiten hinter sich hat, alles verströmte ein bißchen nostalgischen Charme. Die Küste ist sehr schön, obwohl sie so zugebaut ist, die Wellen meistens riesig, als wir dort waren (September) war an vielen Tagen kein Schwimmen möglich. Es gibt auf vorgelagerten Inseln noch viel unberührte Natur zu sehen, die Tauchmöglichkeiten sind wohl auch nicht schlecht. Wenn man beim Schwimmen Abstriche machen könnte und eher Wert legt auf Strand und ein bißchen nostalgisches Ambiente, ist das dort sehr schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war bisher nur auf Yucatan und Playa del Carmen ist wirklich eine Touristenhochburg. Wenn du aber weiter runter nach Tulum fährst, dann hast du noch schönere Strände und dort waren wir im März 2010 fast alleine. Hinter dem Strand fängt direkt Urwald mit Cenoten ( es werden Höhlenschnorcheln-Touren angeboten ) & Mangroven an und die Mayaruinen sind auch nicht weit entfernt. Am Strand kann man sich kleine Cabanas mieten, d.h: Tür auf und du stehst im Sand. Absolut Top !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo "ErliWerli",

beide Küsten bestehen aus unterschiedlichen Regionen. Deine Frage kann man also kaum pauschal beantworten.

Die Halbinsel Yukatan auf der Karibikseite hat z.B. mit Playa del Carmen eine Touristenhochburg mit phantastischen Sandstränden. Hier ist fast alles modern und man muss die alte mexikanische Romantik suchen. Das Wasser ist typisch Karibik, sauber, klar und warm. Sonne, Strand, Mayakultur - der Typ pass hier hin.

Auf der Halbinsel Baja California gibt es z.B. Cabo San Lukas. Alles nicht ganz so modern, aber ein toller Ort am Pazifik. Mit Playa del Carmen nicht zu vergleichen. Sonne, Strand, Wandern, Natur - der Typ passt hier hin.

Das ist aber nur meine persönliche Einschätzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnhaltER1960 24.11.2012, 00:09

Yap, Baja hat eine eigene Ausstrahlung.

0

Was möchtest Du wissen?