Wohin Fernreise/Strandurlaub im September -> wo ist keine Hurrikan-Saison und keine Regenzeit

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer auf der Suche nach einem wirklich außergewöhnlichen Traumurlaub abseits des Massentourismus ist, ist in Nord-Sulawesi (Indonesien) genau richtig. Auf dem Festland, aber auch insbesondere auf den kleinen, teils unbewohnten Inseln des Bunaken Nationalparks findet man traumhafte, weiße Sandstrände. Berge und Vulkane sorgen für eine außergewöhnliche Kulisse und die Korallenriffe lassen Taucher- und Schnorchlerherzen höherschlagen. Empfehlenswert sind beispielsweise das Minahasa Lagoon Resort, welches auf dem Festland gelegen ist, oder das Siladen Resort & Spa und das Gangga Island Resort and Spa, die sich abgeschieden auf kleinen Inseln befinden. Sehr interessant ist es, seinen Badeurlaub mit einer kleinen Rundreise durch das Torajaland mit seinen traditionellen Dörfern, Felsengräbern und Karsthöhlen oder zumindest mit Tagesausflügen, beispielsweise in das Minahasa Hochland zu kombinieren.

Auch** Bali, Lombok** und die benachbarten Gili Inseln sind im September sehr gut zu bereisen. Besonders auf den Gili Inseln findet man unberührte Sandstrände. Die Inseln sind von wunderschönen Korallengärten umgeben und mit tropischer Vegetation bewachsen. Die Anreise erfolgt via Schnellboot von Bali oder Lombok aus. Da die Inseln autofrei sind, erfolgt der Transfer ganz traditionell mit einer Kutsche. Erholung ist garantiert und man fühlt sich wie in einem kleinen Paradies. Das gute Mittelklassehotel Villa Almarik bietet seinen Gästen gemütliche Cottages, die direkt am Strand, umgeben von einer tropischen Gartenanlage liegen. Es bietet seinen Gästen unter anderem zwei ausgezeichnete Restaurants mit indonesischer und mediterraner Küche und einen Meerwasserpool. In der Nähe findet man weitere Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten lokaler Anbieter. Unternehmen Sie spannende Tauchgänge oder Ausritte über die Insel. Die Inseln lassen sich sehr gut mit einem Aufenthalt auf Bali oder Lombok kombinieren, die wiederum zahlreiche Natur- und Kulturschätze bieten. Je nachdem wie viel Zeit Sie mitbringen, kann man in den Verlauf der Reise auch einen Besuch bei den Komodo Waranen im Komodo Nationalpark einbauen.

Ganz klar Bali.....ich würd so gerne wieder hin :)

Im September würde ich noch nach Ägypten oder Djerba, oder ein anderes Afrikanisches Land, Seychellen ist auch sehr gut. Aber auch Südamerika, Peru und Argentinien sind im September sehr angenehm.

Urlaubsvorfreude

Vorfreude ist die schönste Freude?

Wie geht es Euch denn so bei Euren Reisen? Genießt Ihr die Vorfreude und fiebert Ihr der Abreise entgegen? Oder lässt Euch das völlig kalt und bucht vielleicht grundsätzlich kurzfristig, weil Ihr die ewige Warterei gar nicht mögt?

Bei mir ist es so, dass ich am liebsten sehr langfristig buche, damit ich mich auch lange auf den Urlaub freuen und mich vorbereiten kann.

Derzeit fiebere ich unserer nächsten Reise (Fernreise) total entgegen. In der Arbeit hängt schon seit zwei Wochen ein Countdown am PC, wo ich jeden Tag einen Tag abschneide. ;-) Und auch so sprechen wir jeden Tag von der bevorstehenden Reise und je näher sie rückt, desto aufgeregter werden wir.

Das ist allerdings nur bei Fernreisen so, weil es eben doch weitere Flüge und völlig neue Eindrücke sind. Bei Reisen innerhalb Europas ist die Aufregung nicht ganz so schlimm, aber die Freude dennoch immer riesig.

...zur Frage

Wohin in den Urlaub Ende September Asien oder Ähnliches, Pauschalreise, 7-9 Tage?

Guten Morgen,

Ende September bis Anfang Oktober möchten mein Freund und ich in den Urlaub fliegen. Geplant sind 9 Tage, von denen je einer für die Flüge herhalten muss. Wir möchten sehr gerne aus Europa raus. Für meinen Freund ist wichtig, dass die Möglichkeit besteht wunderschöne weiße Sandstrände (wie auf den Malediven)zu besuchen. Ich möchte gerne auch Kultur erleben oder beispielsweise eine Safari mitmachen. So haben wir nun auch zum Beispiel Sri-Lanka mit in die Überlegungen einbezogen, jedoch gelesen, dass die Westküste im September nicht empfehlenswert ist. Vom Budget her möchten wir pro Person für die komplette Reise nicht mehr als 1800€ zahlen. Interessant wären für uns sowohl Pauschalreisen, als auch Angebote mit Selbstverpflegung. Wichtig wäre auch zu wissen, wie man sich innerhalb des Landes fortbewegen kann.

Ich freue mich über Tipps und Infos!

Beste Grüße von Anne

...zur Frage

Schnorcheln im September?

Hallo zusammen!

Ich war gerade (nach langer Zeit) nochmal für zwei Wochen in Kroatien schnorcheln und tauchen. Jetzt schaue ich die Urlaubsvideos an und habe schon wieder schlimmes Fernweh. Im September habe ich nochmal eine Woche Urlaub und ich überlege ernsthaft, ob ich da nochmal schnorcheln gehe.

Normalerweise mache ich Zelturlaub mit dem Auto, aber da brauche ich bis Kroatien zwei Tage hin und zwei Tage zurück. Für eine Woche lohnt sich das nicht wirklich, sodass ich lieber fliegen würde. Und wenn ich eh schon fliege, könnte ich doch gleich wohin, wo es noch mehr zu sehen gibt. Campingurlaub mit Fluggepäck habe ich auch schon gemacht, ist aber immer etwas kompliziert. Lieber wäre mir dann ein Urlaub in einem Hotel oder einer Ferienwohnung. Kultur, Land und Leute sind eher zweitrangig, bei der Unterkunft bin ich auch nicht anspruchsvoll. Mir geht es ums Wasser. Je schöner die Riffe und je größer die Artenvielfalt, desto besser.

Was bieten sich da für Reiseziele an? Ich dachte z.B. an Ägypten (rotes Meer). Da habe ich aber gelesen, dass die Riffe meistens in größerer Tiefe liegen. Ich habe keinen Tauschschein, bin also nur mit Taucherbrille und Schnorchel unterwegs, sodass bei ca. 15 Metern Tiefe Schluss ist (und da kann ich auch nicht lange bleiben). Sieht man von der Wasseroberfläche überhaupt etwas?

Würde mich über ein paar Tipps und Empfehlungen freuen!

...zur Frage

3 monatige Rundreise (Zentral- und Südamerika, Karibik)

hallo zusammen

ich plane nächstes jahr (vor dem beginn meines masterstudiums) endlich eine lang ersehnte reise zu unternehmen. es war schon immer mein traum etwas länger zu verreisen und nun scheint sich der moment ideal dafür. die reise soll ca. 3 monate dauern, von mitte mai bis mitte august (studium beginnt anfangs september). die ausgewählte route sieht folgendermassen aus: start in mexiko (flug von zürich aus), danach kuba, dom.rep., puerto rico, venezuela, kolumbien (cartagena de indias) und zum schluss brasilien (rio ist mein persönliches highlight)

zur aufenthaltsdauer (richtwerte):

  • mexico: von mexico city nach cancun: 2 wochen
  • kuba: 2 wochen
  • dom.rep.: 2 wochen
  • puerto rico: 2 wochen
  • venezuela: 1 woche
  • kolumbien: 1 woche
  • brasilien: 2 wochen

dabei soll nicht das ganze land erkundigt werden sondern nur punktuelle ortschaften wie cartagena, rio, havanna, etc. surfen und entspannen an den stränden steht im mittelpunkt sowie einige ausflüge in das landesinnere.

zum budget: habe so an 1000 CHF pro monat gedacht exkl. flug. ist ein total von max. 6000 CHF für diese dauer realistisch?

übernachten werde ich in hostels.

ist das alles überhaupt realistisch?

in diesem zusammenhang stellt sich die frage nach der besten reisemöglichkeit innerhalb der karibik...biiligflug, fähre, bus, etc. kann mir da jemand weiterhelfen?

noch etwas im voraus, mir ist bewusst dass im sommer in der karibik regenzeit ist kann jedoch die 30 minütigen regenschauer problemlos akzeptieren und in kauf nehmen und wenn die hurricansaison beginnt bin ich auch schon längst durch.

ich weiss ich stecke noch voll in der planung und es wirkt zu beginn noch sehr wacklig. bin dennoch gespannt auf die tipps, vielen dank bereits im voraus :)

danke

...zur Frage

Californien oder Ozeanien? Oder doch woanders hin?

Hallo Reisende!

Ich habe vor 2019 von Juli bis September 2-3 Monate durch ein fremdes Land zu Reisen. Ich will vielfältige Natur , Abenteuer erleben und nette Menschen kennenlernen. Also weniger Strandurlaub, sondern mehr Abenteuerurlaub.

Ich habe keine genaue Vorstellung, wie teuer die Reise wird. Mein Budget liegt für 3 Monate bei 3000 Euro. Also knapp 1000 Euro pro Monat/250 Euro pro Woche. Nicht sonderlich viel, vielleicht werden es deshalb auch nur 2 Monate.

Meine Favoriten sind aktuell die Westküste von Amerika und Thailand mit Ozeanien.

In Amerika wäre der Start Californien von San Franciso aus über Nevada, am Grand Canyon vorbei ins Landesinnere zu den Rocky Mountains. Da hatte ich die Überlegung, ein Camper zu Mieten oder zu kaufen(Zusammen mit Reisepartnern) - hoher Aufwand und evtl. Stressfaktor.

In Ozianien von Thailand/Bangkok nach Vietnam, Indonesien oder Malaysia.

Wer hat denn schonmal Erfahrung gesammelt?
Meine Fragen wären:

1. Wie teuer war es? Ich vermute, in Asien bekomme ich mehr für mein Geld als in Amerika
2. War es einfach zu organisieren? Sprachprobleme in Thailand?
3. Kriminalität? Diebstahl, Abzocke usw.
4. Einheimische? Wie schnell kommt man in Kontakt? Oder in Kontakt mit anderen Reisenden
5. Was würdet ihr anders machen, falls ihr die selbe Reise nochmal antreten könntet? Z.B. welche Sehenswerte Orte habt ihr verpasst, welche entsprachen nicht euren Vorstellungen und würdet ihr auslassen

Oder empfehlt ihr noch ein ganz anders Reiseziel? Es sollte warmes Klima sein zw. Juli - September.

Auch wenn das im Text so rüberkommen könnte, ich bin keine sehr anspruchsvolle Person. Ich will günstig für 3000 Euro ein Land bereisen, viel erleben und habe deshalb auch nichts gegen, im abgeftesten Hostel des Landes zu schlafen. :)

Viele Grüße!



...zur Frage

Was möchtest Du wissen?