Welche Ansprüche habe ich bei Nichteinhalten von Leistungen laut Katalog (bereits vor Reiseantritt)?

Folgender Sachverhalt: Reise gebucht, 8 Wochen vor Reiseantritt wird im Internetforum bekannt, dass es am Strand eine Baustelle geben wird (Karibik), keine Sonnenschirme vorhanden sind und das im Katalog aufgewiesene 2. Buffetrestaurant geschlossen ist. Auf Anfrage bei Reiseveranstalter durch Reisebüro wird die Baustelle für ca. 1 Woche (2 Wochen gebucht) während unseres Aufenthaltes bestätigt. Nach telefonischer Rücksprache mit Reiseveranstalter durch mich, ob die im Forum genannten Dinge den Tatsachen entsprechen, wurde mir mitgeteilt, dass die Baustelle im Februar abgeschlossen ist. Erst auf meinen Hinweis hin, dass mein Reisebüro eine schriftliche Bestätigung über die Bautätigkeiten während unseres Aufenthaltes hat, wurde vom Reiseveranstalter "zurückgerudert". Aber erst mal versucht, mich zu belügen. Auf die Sonnenschirme ist er erst eingegangen, als ich darauf hingewiesen habe, dass wir hellhäutig sind und dann gesagt, wir können kostenlos umbuchen. Umbuchung ist jedoch derzeit nur im Rahmen einer Fernreise möglich, da Fernreise gebucht. Da die Reise im September letzten Jahres schon gebucht wurde, sind die jetzigen Preise für ein vergleichbares 4* Hotel höher, als unser ursprünglich bezahlter Reisebetrag. Daraufhin habe ich folgende Fragen an den Veranstalter geschickt mit schriftlicher Bestätigung: 1. Ist besagte Baustelle während unseres Aufenthaltes vom 30.04. - 15.05.12 (wenn auch nur teilweise) vorhanden? 2. Ist während unseres Aufenthaltes eines der beiden Buffetrestaurants geschlossen (wenn auch nur teilweise)? 3. Gibt es ausreichend Sonnenschirme? 4. Gibt es ausreichend Liegen? Gehe davon aus, dass die nicht beantwortet werden. Vor 2 Jahren hatten wir ähnliches erlebt (gleiche Veranstalter): Tunesien, neues Hotel, angeblich war Spa-Bereich noch nicht fertiggestellt. Laut Auskunft des Reiseveranstalters (1 Woche vor Abreise) sei bei unseres Ankunft alles fertig. Als wir am Flughafen ankamen wurden wir wider Erwarten in ein ganz anderes Hotel gebracht.

Nun meine Frage: 1. Muß mir der Reiseveranstalter finanziell entgegenkommen bei Umbuchung? 2. Falls er jetzt auf Zeit spielt, können wir die Reise stornieren (Rückzahlung der Anzahlung) und bei nicht Rückzahlung der Anzahlung bzw. Hinauszögern auf entgangene Urlaubsfreuden (Silberhochzeitsreise, Neubuchung erst bei Erhalt der Anzahlung, da ca. 1.200,00 €) plädieren?

Keine Ahnung, warum uns immer so eine - entschuldigung - Scheiße passieren muß.

P.S. Keine Rechtsschutzversicherung

Fernreise, Karibik, Reiseveranstalter, Stornierung, Umbuchung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Fernreise

Wohin Fernreise/Strandurlaub im September -> wo ist keine Hurrikan-Saison und keine Regenzeit

9 Antworten

Kann mir jemand ein Langstreckenziel (maximal 10 Stunden Flug) für den September empfehlen?

5 Antworten

Welche Fernreiseziele gibt es für Juni/Juli(Regenzeiten)?

5 Antworten

Lohnt sich eine einwöchige Fernreise?

15 Antworten

Fernreise Neuseeland, oder besser Australien?

6 Antworten

Welches asiatisches Land ist besser, Vietnam, Thailand oder Indonesien?

5 Antworten

Costa Rica auf eigene Faust erkunden

4 Antworten

Fernreise im September. Aber wohin?

7 Antworten

Tropisches Fernreiseziel im Oktober - welches würdet Ihr empfehlen?

5 Antworten

Fernreise - Neue und gute Antworten