Wie problemlos ist eine Reise nach Baku in Aserbaidschan?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lufthansa fliegt direkt nach Baku. Aserbaidschan ist landschaftlich vor allem in der Kaukasusregion schön und du findest dort sogar "deutsche Wurzeln" bis hin zum Weinbau. Baku hat immer noch eine sehr schöne Altstadt, von der aber bereits leider viel zerstört ist. Du bekommst ohne Problem ein Visum und kannst im Mietwagen (z.B. AVIS) durch's Land fahren.

Es ist ein islamisches Land mit wenig Islamismus. Verschleierte Frauen triffst Du kaum. Die junge Generation wird da aus Anlass des Contest natürlich Party feiern. Allerdings ist AZ eben auch ein autoritärer Polizeistaat, der Meinungsfreiheit verfolgt. Ein früherer Praktikant von mir sass dort als Regimekritiker 1 Jahr im Knast, bis er endlich nach internationalem Protest auf freien Fuß kam. Reporter ohne Grenzen kümmert sich um inhaftierte Journalisten. Viele junge Menschen, vor allem die akademisch gebildete Schicht, hassen den Diktator.

Dennoch kann man natürlich hinfahren- man muss nur wissen wo man ist und was auch dort mit Menschen teilweise geschieht, die sich mit dem zutiefst korrupten (Erdöl-)System anlegen.

Evtl. bemüht sich das Regime im Vorfeld der internationalen Aufmerksamkeit sogar, die Aufmerksamkeit für gewisse Vorgänge im Land zu reduzieren. So wurde jetzt überraschend der 21-j. Student Jabbar Savalan freigelassen, der wegen Kritik am Regime auf Facebook im letzten Mai zu 2,5 Jahren verurteilt worden war.

0

Visum, davon abgesehen problemlos, Direktflug nach Baku oder Umsteigen in Wien. Ich war 2010 dort 2 Wochen und empfehle den Besuch. Moralisch nicht verwerflich, da das Land sich zum Westen hin orientiert, aber von uns Unterstützung - moralisch, intellektuell, wirtschaftlich benötigt - und haben sollte, damit ein gesunder Mittelstand und eine Demokratie entstehen können. Man kann auf eigene Faust reisen (Ausnahme Berg Karabach), allerdings spricht kaum einer Englisch oder Deutsch, nur Aziri oder Russisch. Dolmetscher sind aber günstig zu bekommen. Empfehlung: Deutsche Kneipe "Paul's Baku", hier gibts Empfehlungen zu Ausflugszielen u.a.

Ob sich das Land nach Westen hin orientiert lasse ich mal dahingestellt. Richtig ist, dass es sich menschenrechtlich nicht an seine Verpflichtungen hält, die im Rahmen der Mitgliedschaft im Europarat eingegangen wurden. Die "moralische" Unterstützung einer demokratischen Entwicklung ist im Polizeistaat alles andere als erwünscht.

1

Ich kann aus meiner Sicht nur eine dieser vielen Fragen beantworten: Nämlich die dritte.

Was ist daran moralisch verwerflich????? Nein ich finde das nicht "unmoralisch". Wieso. Die Beweggründe für Reisen sind doch immer unterschiedlich.

Sei es der Song-Contest, sei es die schöne Landschaft., mach worauf du Lust hast. Die Welt geht eh unter lach.

Aber mal abgesehen davon, wird die Infrastruktur bis dahin schon bisschen fit sein.

Hier noch Info: http://www.auswaertiges-amt.de/sid_2A74AC633EBE79211E5A9ECA25AB1829/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/AserbaidschanSicherheit_node.html

Was möchtest Du wissen?