Wie mit dem Roller/Mopped durch Thailand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ja, das ist durchaus sinnvoll für kürzere Strecken. Für diese kleinen Touren kommt man recht gut zurecht, da braucht man kein Navi, da das Straßennetz eh begrenzt ist. Die Straßen/Orte sind ausgeschildert und die Beschilderung "lesbar"...

Du kannst dir auch in Thailand für relativ wenig Geld eine SIM-Karte mit xx GB kaufen, kostet da unten nix, und dann einfach über diverse Apps die Straßen suchen (also auch ganz banal über Google Maps, alles kein Problem).

Ich sag ansonsten nur: Aufpassen auf den Verkehr (ist bisschen chaotischer als bei uns), trotz Hitze möglichst gut geschützt anziehen (ein Sturz mit nackter Haut ist nicht lustig) und definitiv nicht in der Dämmerung oder in der Nacht fahren.

Ansonsten, genieße die Reise, tolles Land...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1602
13.03.2017, 20:01

Perfekt, Danke für die tollen Tipps, die werde ich mir zu herzen nehmen! 

0

Erst einmal brauchst du natuerlich eine entsprechende Fahrerlaubnis plus internationalen Fuehrerschein. Fuer die in Thailand zur Vermietung stehenden Mopeds und Roller ist eine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erforderlich (Leichtkraftraeder bis 125 cc ohne Beruecksichtigung der bauartbedingten Hoechstgeschwindigkeit).

In den Touristengebieten ist die Beschilderung meist zweisprachig (Thai/Englisch). Bei Nebenstrassen wird's dann aber schnell wieder einsprachig nur Thai. Das wirst du dann wahrscheinlich nicht lesen koennen.

Gedruckte zweisprachige Strassenkarten sind zwar irgendwie ein Relikt aus laengst vergangenen Zeiten, koennen aber auch heute noch ungeheuer hilfreich sein (wenn man sie denn lesen kann) und sind auch ueberall erhaeltlich.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
13.03.2017, 18:49

Darf man bisserl lachen: Kein Mensch fragt dich in Thailand beim ROLLER-Mieten nach Fahrerlaubnis, geschweige denn nach einem internationalen Führerschein. Hingehen, zahlen, losfahren, zurückgeben, so sieht das aus. Ist nur meine Erfahrung...

0
Kommentar von Nina1602
13.03.2017, 20:02

Vielen Dank! Den internationalen haben wir schon. Scheint ja aber nicht so schwer zu sein zu Attraktionen zu kommen, das freut mich! 

0

Hallo,

in Thailand kann man überall Motorräder und kleinere 125 mit Halb- oder Vollautomatik mieten. 

Nicht alle Vermieter sind seriös. Das heißt da werden hinterher auch schon mal Schäden berechnet die schon vorher da waren. Frage im Guesthouse nach einem seriösen Vermieter. Sieh Dir das Motorrad vorher genau an und fotografiere Vorschäden. 

Der Verkehr in Thailand hat sehr stark zugenommen. Schlimm ist der auf Koh Samui, Phuket und Pattaya. Es gibt mehr als 40.000 Verkehrstote jährlich!

Trage immer einen Sturzhelm sonst kostet es 400 Baht. Siehe Bußgeldkatalog: 

http://der-farang.com/de/pages/bussgeldkatalog-der-polizei

Ausserdem brauchst Du einen Internationalen Führerschein. Der wird normalerweise anerkannt. 

Es gibt einige Urwald-Strecken die Du nicht mit dem Motorrad fahren kannst. Z. B. auf der Insel Koh Phangan. Dort kann man nur im Norden und Westen der Insel das Motorrad benutzen - nicht nach Hat Rin (Vollmondparty) und den Osten der Insel!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?