Wie kommt man gut von München nach Cornwall?

4 Antworten

Ich würde mit Kind auch fliegen. Mit dem Heathrow Express oder Bus in die Stadt, von Paddington oder Waterloo Station mit dem Zug nach Cornwall (Zug fahren ist für Kinder meist ein tolles Erlebnis!) und dann in Plymouth oder wo sonst dort, einen Leihwagen anmieten.

Wenn Ihr mehr in der Umgebung des Cottages bleiben wollt, wären evtl. auch ein paar Tage nur mit Fahrrad oder zu Fuß auch schön - könntet Ihr Euch den Leihwagen für größere Ausflüge zubuchen. Kommt aber auch darauf an, wo 'Euer' Cottage liegt, wie es angebunden ist!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe seit über 60 Jahren in der Stadt

Vor einiger Zeit fand ich mal einen KLM-Flug nach Plymouth für 185,- hin und zurück von Hamburg aus. Vielleicht gibt es den auch von München. Ansonsten so billig wie möglich nach London und dann ein Auto mieten, ist ja für Cornwall sowieso nicht falsch.

Denke mal, das ist unter anderem eine Preis- und Zeitfrage. Sind mir die Kosten egal und ist die Zeit begrenzt, würde ich von München aus Flug nach London und dort dann einen Mietwagen nehmen (kurz und schmerzlos).

Wenn man hingegen bisschen sparen möchte und ausreichend Zeit hat, kann man natürlich auch von Muc aus mit dem Auto hochfahren (hat auch was, und auch das Übersetzen mit der Fähre macht ja Spaß, dauert halt alles ein bisschen länger, aber wir haben ja Gott sei Dank keine Geschwindigkeitsbergrenzung, d.h. zur richtigen Zeit, kann das recht flott gehen). Außerdem hat man sein eigenes Auto dabei.

Vor allem braucht man ja auch im Zielland einen fahrbaren Untersatz, man will ja nicht 2 Wochen in einem Cottage rumsitzen, denke ich mal. Also Mietwagen oder eigenes Auto ist m.E. unerlässlich.

Also die Optionen sind eigentlich nicht so zahlreich. Eigenes Auto/Fähre oder Flieger/Mietwagen.

Also ich möcht nicht mit dem eigenen Auto auf einmal auf der falschen Seite fahren müssen - ist nämlich extrem schwierig!!! Da ist ein Mietauto schon besser, da kommt man leichter rein, weil man auch richtig sitzt.. :-))

0
@Mietzekatze

;-) Kommt auf die eigenen Vorlieben an. Ich kenne Leute, denen ist es sogar lieber, mit dem eigenen (vertrauten) Auto dort zu fahren, zumal es von Dover bis Plymouth praktisch durchgehend Autobahn ist. Umgekehrt haben manche Leute mit dem Schalten mit der linken Hand im Mietwagen Probleme. Insofern, jeder wie er will... Da ich beruflich häufig in UK bin, finde ich selbst den Linksverkehr überhaupt kein Problem, man gewöhnt sich mE recht schnell daran.

0
@Mietzekatze

Da hast du prinzipiell schon recht. Keine Frage. War aber mal 4 Wochen in England und Schottland unterwegs, bei der Dauer ist das eigene Auto halt einfach um einiges billiger, und die paar Nachteile (dass man einfach auf der falschen Seite sitzt) nimmt man dann gerne in Kauf und man gewöhnt sich schnell daran.

0
@soedergren

danke soedergren, guter Kommentar, sehe ich eben ähnlich, wenn ich will, fahre ich mit dem eigenen Auto nach Marokko, ist zwar lang, aber Weg ist Ziel und so bla bla.

0

Was möchtest Du wissen?