Von München bis Salzburg zu Fuß?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar ist das möglich, für mich wäre es allerdings nicht besonders spannend, da ich dies Strecke meine halbes Leben lang mindestes zweimal im Monat tue, allerdings nicht zu Fuss.

Du musst allerdings Dir die Etappen selber basteln oder von verschieden Fernwanderwegen "zusammenklauen".

Ein Stück abdecken kannst Du mit dem Weg von München nach Venedig, zumindest um aus München rauszukommen und dann orientierst Du dich am Maximiliansweg, der geht vom Allgäu nach Berchtesgaden und deckt Deine Strecke zumeindest ab dem Tegernsee ab.

Ja und in Berchtesgaden, da ists dann wirklich nur noch ein Katzensprung, den kannst Du notfalls auch mit der Bahn machen.

Das selbe gilt übrigens auch für die Distanz München Tegernsee, irgendwie leuchte mir nämlich nicht ein wenn man schöne Tage in der Natur haben kann man sich mit dem raus und rein der Städte rumplagen will.

Ansonsten sicher eine schöne Idee, wenn das Wetter mitmacht!

Der Salzburger Schnürlregen sagt Dir was, ja? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein langer Weg, fahre ihn erst einmal mit dem Zug / Auto ab und checke ob du ihn für passend hälst.

Ich würde dir eher raten den Jacobsweg nach Santiago de Compostella zu laufen, der ist wirklich schön und du triffst dort auch viele interessante Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxilinde
26.06.2011, 01:11

und das ist dann nicht weit?;-)

0

Also ich finde das eine gute Idee, wäre allerdings auch fürs Abkürzen per Bahn an den Start und Zielorten.

Wenn Du aber partout in München loslaufen willst geht der Weg über Wolfratshausen und Bad Tölz dort zum Beispiel über die Benediktenwand runter nach nach Lengries.

Willst Du eigentlich eher Strecke machen oder möchtest Du bergsteigen, das solltest Du vorher noch klären....?

Also ich kann nur fürs Bergsteigen sprechen...!

Gut, ab Lengries gehts weiter über den Geiglstein runter an den Tegernsee, dann ins Leitzachtal und zum Wendelstein. Anschliessend über den Inn in die Chiemgauer Alpen, über die Kampenwand und den Hochgern zum Hochstauffen, dann bist du bereits im Berchtesgadener Land, genauer gesagt schon bei Bad Reichenhall, der letzten Stadt oder Station vor Salzburg.

Das ganze ist in 12 Etappen gut zu schaffen, den 13. Tag dann für den Weg nach Salzburg.

Eigentlich ein guter Plan!

Aber Karte und Wanderführer besorgen und auch die Hütten informieren, bist sicherlich nicht alleine unterwegs in den bayrischen Alpen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich sicherlich, jedoch ein ordentliches Stückchen! Selbst wenn du durchläufst brauchst du 27 Stunden laut Google: http://maps.google.de/maps?saddr=M%C3%BCnchen&daddr=Salzburg&hl=de&ie=UTF8&ll=47.973375,12.31842&spn=1.482058,2.186279&sll=47.95252,12.318375&sspn=1.482639,2.186279&geocode=FXaL3gIdGrOwACnZX4yj-XWeRzF9mLF9SrgMAQ%3BFdKD2QIdIjTHACmx1Aip3Zp2RzE99ypBoYPhwQ&mra=ltm&dirflg=w&z=9

Aber warum eigentlich nicht. Einen leichten Rucksack und die richtigen Gaststätten ausgesucht sowie eine Woche Zeit und das klappt super!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
26.06.2011, 22:33

Echt, nur 27 Stunden... Ist ja ne super Idee vom/von Fragesteller/Fragestellerin!:-)

0

Was möchtest Du wissen?