In drei Tagen von München nach Dresden - welche Zwischenhalte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Möglichkeit wäre: Tag 1: Von München aus nach Kelheim, von dort aus mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg, Rückfahrt, dann Schlendern durch Kelheim und/oder Besuch der Höhle Schullerloch an der Altmühl. Anschließend Fahrt nach Regensburg und Übernachtung. 2. Tag: Fahrt via Autobahn nach Prag und Übernachtung dort. 3. Tag: Fahrt nach Dresden, eventuell mit Stopp im Elbsandsteingebirge. Alternative für Tag 2: Bamberg statt Prag.

Ich empfehle Euch, von München erst nach Nürnberg zu fahren(Spaziergang und Mittagessen in der historischen Altstadt), dann weiter nach Bayreuth (hübsche kleine Altstadt mit netten Hotels), kleiner Innenstadtrundgang oder auch kurzer Sightseeing-Ausflug zum Festspielhaus, der Eremitage oder Villa Wahnfried (leider ist das herrliche Markgräfliche Opernhaus derzeit wg. Renovierung geschlossen,) dort Abendessen und Übernachtung.

Am nächsten Tag weiter über Plauen (evtl. kleier Innenstadt-Rundgang mit Besuch im Spitzen-Museum) weiter nach Zwickau, der Geburtsstadt von Robert Schumann! Die hübsch restaurierte Altstadt lädt zum Bummeln und Mittagessen ein, es gibt das Robert-Schumann-Haus anzuschauen und ein Gang über die 'Paradiesbrücke' über die Zwickauer Mulde stellt schon den ersten Bezug zu Dresden her - diese Brücke gilt als der kleinere 'Zwilling' zum 'Blauen Wunder' dort! Vielleicht von Zwickau aus noch einen kurzen Ausflug nach Schneeberg machen, wo man einen Eindruck von der berühmten erzgebirgischen Schnitzkunst bekommt, die wunderschön restaurierte Wolfgangskirche und das Heimatmuseum mit seinen herrlichen Dioramen über die frühere Förderung von Silber in diesem Gebiet besuchen kann (wäre alles in allem in 3 Stunden zu schaffen-ist alles sehr dicht beieinander). Weiter nach Chemnitz, dort übernachten. Vormittags einen Stadtrundgang durch Chemnitz, weiter mit einem Schlenker nach Meißen, dort auch Sightseeing, evtl. mit Besichtigung der Porzellanfabriken, dann 'Zieleinlauf' nach Dresden!

Wenn du eh etwas langsamer nach Dresden fahren möchtest, kann du ja noch einen kleinen Schlenker über Leipzig fahren, es lohnt sich auf jeden Fall die Stadt anzuschauen!!

Was möchtest Du wissen?